Top 8 SEO Fehler bei der onpage Onlineshop Suchmaschinenoptimierung

Um als Shopbetreiber einen florierenden Onlineshop zu betreiben, muss man viel Fachwissen mitbringen. Vor allem SEO für Onlineshops ist eine durchaus komplexe Disziplin. Häufig wird das Thema SEO bei Onlinehändlern deshalb stiefmütterlich behandelt, was dazu führt, dass besonders viele Fehler gemacht werden.

1. Meta Titel

Gut gepflegte Meta Titel sind das A und O bei jedem Onlineshop und gehören bei der onpage Suchmaschinenoptimierung zum A und O. Besonders Produktdetail-Seiten werden hierbei gerne vernachlässigt. Der Titel sollte einen hohen Wiedererkennungswert für den Kunden haben und alle Schlagwörter enthalten. Hierbei empfiehlt sich besonders der Markenname sowie der Produktname.

2. Meta Description

Genauso wie der Meta Titel gehört die Meta Description in die Kategorie der Basisanforderungen. Hierbei gilt es eine treffende Kurzbeschreibung in 155 Zeichen zu verfassen. Die Beschreibung wird zwar selber nicht in die Suche inbezogen, aber oft als Text in der Ergebnisliste angezeigt.

3. Produktbeschreibung

Die Produktbeschreibung dient zum einen dem Kunden, und ist ein entscheidender Faktor zur Usability Optimierung, aber auch sehr sinnvoll, um relevanten Keywords zu verbauen.

4. Duplicate Content

Dieses Thema ist besonders bei Onlineshops relevant. Duplicate Content in allen bereits beschrieben Punkten wie Meta Titel, Meta Beschreibung sowie Produktbeschreibung ist zu vermeiden.

5. Kategorien werden nicht optimiert

Genauso wie auf den Produktdetail-Seiten, müssen auch bei den Kategorie-Seiten Meta-Titel, Meta Description, Url und Kategorie-Text angepasst werden. Bereits beim Start eines Onlineshops empfiehlt sich eine Kategorie-Struktur anzulegen, die sinnvoll für Suchmaschinen optimiert werden kann.

6. Interne Verlinkung

Die interne Verlinkung dient besonders dazu, die Link-Kraft zu verteilen. Seiten, die viele externe Verlinkungen vorweisen, haben eine höhere Link-Kraft. Neue Produkte haben dementsprechend meist eine geringere Link-Kraft, die durch geschickte interne Verlinkungen verbessert werden kann. Hierbei empfiehlt sich, unter Anderem, mit Produktempfehlungen zu arbeiten, wie „ähnliche Produkte" oder auch „Kunden die XX kauften, kauften auch XY".

7. Gelöschte Seiten

Je länger eine Produktseite besteht, und je öfter diese angeklickt wird, desto besser rankt diese bei Google. Deshalb sollten Produktseiten nie gelöscht werden, auch wenn es diesen Artikel nicht mehr im Sortiment gibt. Hierbei sollte immer mit einer Weiterleitung zu ähnlichen Artikeln gearbeitet werden.

8. Rich Snippets

Rich Snippets sind wunderbare Features von Google, um den Auftritt in der Suchmaschine aufzuwerten. Rich Snippets wirken sich zwar nicht direkt auf das Google Ranking aus, doch je attraktiver die Seite dargestellt wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden auf die Seite klicken. Eine hohe Klickrate wirkt sich dann positiv auf das Google Ranking aus.

Referenzent

wallpaper-1019588
Wir wollen uns keine Grenzen setzen – Cinemagraph im Interview
wallpaper-1019588
Familienfest am Bahnhof Mariazell – Fotobericht
wallpaper-1019588
Wichtigkeit oder Überfluss des Motivationsschreibes
wallpaper-1019588
Richter schließt Untersuchung wegen Steuervergehen der Cursach-Gruppe ab
wallpaper-1019588
Ostern, Musik und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Für den guten Zweck
wallpaper-1019588
Tag 82 …
wallpaper-1019588
Tag 83 …