Tomaten-Knoblauch-Brot

Die Grillsaison wollen wir ja trotz des durchwachsenen Wetters genießen! Meine Kräuterbutter ist ja quasi der Dauerbrenner und ich darf sie fast jedes Mal mitbringen. Dieses Mal habe ich dann noch ein Tomaten-Knoblauch-Brot dazu gebacken.
Tomaten-Knoblauch-Brot
 Zutaten Teig:
  • 370 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 240 ml Wasser, lauwarm
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Öl
  • 6-7 getrocknete Tomaten (eingelegt in Öl)
Zutaten Marinade:
  • 4-5 Knoblauchzehen
  • 1/2 Päckchen "8-Kräuter-Mischung" (TK)
  • 90 g Raspelkäse (oder Käse gewürfelt/gerieben)
  • Gewürze nach Geschmack
  • 2-3 EL ÖL (man kann auch das "Tomaten-Öl" benutzen)
Tomaten-Knoblauch-Brot
Zubereitung:
Getrocknete Tomaten in Stücke oder Streifen schneiden. Alle anderen Teigzutaten dazu geben, gründlich zu einem Teig kneten. Den Teig so lange und gründlich mit den Knethaken durchkneten, dass er sich komplett vom Schüsselrand löst. Geschieht dieses nicht, noch ein klein wenig Mehl dazu geben. Dann abgedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Knoblauch fein Hacken und mit der Kräuter-Mischung und dem Käse vermengen. Gut würzig abschmecken und mit dem Öl zu einer schönen Marinade mischen.
Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Rand leicht einfetten. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Teig erneut kurz druchkneten und in 14-16 gleichgroße Teile teilen. Kleine Teiglinge formen, diese dann in der Marinade wälzen und als Ring am äußeren Rand der Springform platzieren. Da es recht ölig ist und beim Backvorgang Öl aus der Springform laufen kann, unbedingt ein Backpapier unter die Springform legen, damit nicht alles in den Ofen läuft.
Nun für ca. 30 Minuten backen. Evtl. die Hitze nach 20 Minuten auf 180 Grad reduzieren (je nach Backofen). Lauwarm genießen - oder zumindest am gleichen Tag! Dazu passt Kräuter- oder Tomatenbutter und natürlich Grillfleisch! Wer mag, kann auch Fetawürfel unter den Teig kneten!