Tödlicher Verkehrsunfall A40

Tödlicher Verkehrsunfall A40 – Zwei Tote und sieben Schwerverletzte – Kleinbus prallt auf Lastwagen auf

Tödlicher Verkehrsunfall A40 (Symbolbild)@de.fotolia.comTödlicher Verkehrsunfall A40 (ots/DAS) – Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr um 4.10 Uhr ein mit insgesamt neun Personen besetzter Kleinbus (Renault Trafic) mit polnischer Zulassung aus bislang unbekannten Gründen auf das Heck eines Sattelzuges aus Rumänien auf, der den rechten Fahrstreifen der Autobahn 40 befuhr. Bei dem Aufprall wurden eine Frau und ein Mann getötet. Sieben weitere Personen, darunter zwei Kleinkinder, wurden schwer verletzt. Sie wurden von Rettungswagen und -hubschraubern in Krankenhäuser in Kempen, Moers, Kamp-Lintfort, Duisburg und Nimwegen (NL) gebracht.

Die Maßnahmen zur Identifizierung der Opfer und zur Ermittlung des Unfallhergangs dauern an und werden durch eine Ermittlungskommission der Polizei Düsseldorf durchgeführt. Aufgrund der Gesamtumstände ist aber heute nicht mit weitergehenden Informationen zu rechnen. Der Fahrer des Lkw erlitt einen Schock und wurde vor Ort durch einen Seelsorger betreut.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die A 40 in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 50.000 Euro. Die maximale Staulänge lag bei zwei Kilometern.

Ähnliche Artikel:

Tödlicher Verkehrsunfall A40POL-SI: Sieben Personen nach Verkehrsunfall verletzt/Kleinbus prallte gegen Ampelmast Tödlicher Verkehrsunfall A40POL-SI: Sieben Personen nach Verkehrsunfall verletzt/Kleinbus prallte gegen Ampelmast Tödlicher Verkehrsunfall A40POL-MG: Verkehrsunfall mit sieben leicht verletzten Personen

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?