The Everly Brothers – eine Erfolgsstory

Sie waren das Vorbild für Künstler wie die Beatles, Simon & Garfunkel oder den Beach Boys.

Die Everly Brothers (Phil & Don Everly) – ein Gesangs- und Gitarrenduo, das seit Mitte der 1950er Jahre die Popgeschichte beeinflusste.

Evergreens wie “All I have to do is dream”, “Wake Up Little Susie” oder “Walk Right Back” eroberten weltweit die Charts.

Phil Everly, der am 01. Februar 1937 in Kentucky auf die Welt kam, ist nun am 03. Januar 2014 im Alter von 74 Jahren in Los Angeles gestorben.

1973 trennten sich die Brüder im Streit nach vielen erfolgreichen Jahren sowie zahlreichen Hits und wandelten von nun an auf Solopfaden.

Jedoch scheiterten alle Versuche für die Brüder auch solo erfolgreich zu sein.

1983 versöhnten sich die zwei und gaben ein vielbeachtetes Reunion-Konzert in der Londoner Royal Albert Hall.

Ihr neuer Produzent wurde Dave Edmunds, der ab 1984 die Everly Brothers betreute.

Obwohl die Brüder mehrmals ihren Rücktritt erklärten gaben sie bis in das Jahr 2007 immer wieder Konzerte.

Unbestritten gehört die Formation zu den wichtigsten der Popmusik; selbst im Fernsehen der DDR traten sie auf, veröffentlichten drei Singles in deutscher Sprache und wurden 2001 in die “Country Music Hall of Fame” aufgenommen.

Phil Everly hatte seinen letzten Charterfolg im Jahre 1994. Gemeinsam mit Cliff Richard sang er eine Neuaufnahme von “All I Have to do is dream”; mit dem englischen Superstar hatte er bereits 1983 eine Single produziert.

Weltweit verkauften die Everlys ca. 40 Millionen Tonträger.

Mit dem Tod von Phil Everly endet die Erfolgsstory eines Duos, dessen Musik zeitlos ist.



wallpaper-1019588
9 Fehler, die bei der Rosenpflege auftreten
wallpaper-1019588
EU: Mehr Reisefreiheit dank digitalem Impfpass
wallpaper-1019588
Flaches Rugged-Tablet Future Pad FPQ10 erschienen
wallpaper-1019588
[Comic] 20 000 Meilen unter dem Meer