Tee und Feinkost im Schrader Onlineshop [Werbung]

Und was ist mit Tee?

Fest überzeugt war ich, dass dieser Satz aus „Asterix bei den Briten“ kommt. Die Internetrecherche ergab jedoch, dass ich ein Werbeopfer bin – eine Süßware hatte den Spruch mehrfach in einem Werbespot genutzt. Für mich gehört Tee in meinen Alltag. Am liebsten grün, Kräuter und manchmal auch exotisch – niemals Früchte oder aromatisiert. Gern puristisch, zum Beispiel selbst gepflückte und getrocknete Gänseblümchen (meiner Mutter).

Am Nachmittag genieße ich zu meinem Tee – oder dem täglichen Cappuccino – gern eine kleine Süßigkeit, gern auch „was mit Schokolade“. Der Genussversand Paul Schrader stellte mir die im Folgenden vorgestellten Produkte (die ich selbst wählen konnte).

Köstlichkeiten aus dem Schrader Onlineshop

Als Erstes habe ich den Tee unter die Lupe genommen. Da ich bekennender Matcha-Fan bin, durfte ein Matcha-Produkt nicht fehlen.

Matcha Classic – ein solides Pulver

Am liebsten trinke ich Matcha morgens nach dem Aufstehen, um in Gang zu kommen.

Matcha Dose vor Tee-ZubehörMatcha-Pulver in Dose vor Teezubehör

Manchmal mische ich das Grünteepulver auch mit Hafermilch – als Frühstück-Ersatz vor dem Sport, zum Beispiel. Dafür nehme ich dann allerdings eine geringere Matcha-Qualität. Ich kenne mich zwar nicht so aus, habe aber gehört, dass Matcha ein intensiveres Grün hat, je hochwertiger er ist. Außerdem schäumen bessere Matcha-Sorten, wenn sie angerührt werden. Der Preis ist sicher auch ein Kriterium. Für mich macht der Geschmack auch viel aus: Hochwertigen Matcha kann ich auch intensiv pur trinken, während minderwertige Produkte schnell sehr bitter und grasig schmecken. Im Schrader Onlineshop liegt der Matcha Tee Classic mit 12,95 EUR (9,95 EUR) im unteren Mittelfeld und hat mir auch pur gut geschmeckt.

Black Pu Erh Mini Tuocha – Schwarztee-Nester

Es soll ja immer noch einige Menschen geben, die noch nicht auf den Matcha-Geschmack gekommen sind. Manche davon sind eifrige Kaffeetrinker, und wenn es Tee sein muss, dann am besten schwarzer. Im Schrader Onlineshop habe ich zum ersten Mal Schwarztee-Nester entdeckt und die fand ich so witzig, dass ich die Black Pu Erh Mini Tuocha (4,95 EUR) gleich auf meine Wunschliste zum Probieren gesetzt habe.

Schwarzteenester vom Schrader OnlineshopTeenest in Sieb auf GlasTee zieht im Sieb im GlasTee im Sieb und Schwarztee im Glas

Das war ein kleiner Akt für mich. Auf Snapchat (Nutzername „SmizingDE“) hatte ich meine Schusseligkeit dokumentiert: Natürlich sollte das Nest nicht einfach ins heiße Wasser geworfen werden! Beim zweiten Versuch nahm ich das Netz meiner Teekanne und das passte gerade so ins Glas. Ich hatte befürchtet, dass der Tee trotz kurzer Ziehzeit sehr intensiv schmecken wurde und das mag ich bei Schwarztee gar nicht. Doch das war nicht der Fall. Der Black Pur Erh schmeckte zwar kräftig, aber nicht bitter oder unangenehm. Obwohl ich Schwarztee nur selten trinke, weil ich kein großer Fan des Geschmacks bin, mochte ich diesen sehr gern.

Waitrose Highland All Butter Shortbread

Schwarztee erinnert mich automatisch an meine Zeit in England. Wenngleich es immer heißt, dass die Engländer so eine Teenation sind, dann steht das jedoch nicht unbedingt für Teevielfalt. In den meisten Haushalten gibt es Schwarztee. Wer mag, bekommt einen Schuss Milch. Dazu wird gern Shortbread gereicht, was zwar eine schottische Spezialität ist, aber über die Landesgrenzen gern genossen wird.

Waitrose Shortbread und SchwarzteeShortbread-Verpackung vor blauem Himmel mit SonneShortbread, das in Tee getunkt wirdShortbread mit gestanztem Wappen vor Verpackung und Tee mit Milch

Waitrose ist eine britische Supermarkt-Kette mit gehobenem Anspruch und dort habe ich zu besonderen Anlässen immer gern eingekauft, als ich in London wohnte. Daher war es für mich eine Freude, das Waitrose Highland All Butter Shortbread (4,50 EUR) verköstigen zu dürfen. Es ist sooo lecker (mit Butter und Zucker kann man auch selten was falsch machen) und perfekt zum Schwarztee mit Milch oder zum Cappuccino. Ob es ins Getränk getunkt werden darf/soll oder nicht, darüber scheiden sich die Geister. Ich mache es mal so mal so. Ein Hinweis aus eigener Erfahrung: Das Zeug macht süchtig und übermäßiger Genuss sorgt für Übelkeit. #enjoyresponsibly

My new house mate… – Mate grün

Mate-Tee kannte ich bislang nur aus einer Hamburger Limonade. Einmal bin ich einem passionierten Mate-Tee-Trinker begegnet. Er trank immer aus einer silbernen Tasse und durch einen besonderen Strohalm. Diese Zeremonie bzw. das spezielle Zubehör habe ich noch nicht verstanden, aber vielleicht kann es mir jemand erklären. Ich habe erstmal meine Bredemejer Kanne (gibt es auch im Schrader Onlineshop, habe ich aber von der geschmackvollsten Person in meinem Umfeld geschenkt bekommen) und eine Bloomingville Tasse genommen – auch schön.

Mate-Tee in Bloomingville Tasse, Kanne und Teepackung im HintergrundLoser Mattee in Kanne, daneben die Teepackung, und eine Tasse mit Tee

Der Mate-Tee Grün (4,95 EUR) bekam mit der Zeit eine sehr intensive grüne Farbe, das fand ich abgefahren. Die Grünteenote empfand ich als mild und die Mate hat mir sehr gut geschmeckt. Da ich viel Matcha trinke und im Allgemeinen keine Probleme habe auch abends Koffein zu mir zu nehmen, ging ich davon aus, dass auch Mate am Abend mir nichts ausmachen würde. Doch ich glaube, dass meine Einschlafschwierigkeiten in direktem Zusammenhang mit dem Mate-Genuss waren. Also Obacht.

White Pai Mu Tan Tee / Formosa Jade Fancy Oolong Tee

Zwischendurch probiere ich gern auch andere Teesorten. Dieses Mal waren es der White Pai Mu Tan in Bio-Qualität (6,95 EUR) weißer Tee und der Formosa Jade Fancy Oolong Tee (10,95 EUR). Da ich mit diesen Teesorten selten in Berührung gekommen war, begutachtete ich sie erstmal von Nahem.

Teeblätter vom Pu Mai TeeOolong Tee in Kügelchen und als Blätter nach dem Aufguss

Der weiße Tee hatte viele kleine Ästchen und schien sehr zerbrechlich. Die Oolong Kugeln waren fest zusammengeknäult und machten einen stabilen Eindruck. Doch wie viel nehmen? Ich hatte mal einen weißen Tee, der gemörsert war, bei dem ich erinnerte reichlich nehmen zu können. So war es beim White Pai Mu Tan auch. Er schmeckte mild und lecker, eine gute Alternative zu Wasser. Der Oolong Tee überraschte mich: Die kleinen Knäuel wurden durch den Aufguss zu ziemlich großen Blättern. Er schmeckte deutlich intensiver, was für mich stimmig und nicht zu aufdringlich war. Dennoch: Weniger (Kügelchen) ist hier mehr.

Schoko-Macadamianüsse und Wasabi-Kürbiskerne

Beim Feinkostsortiment des Schrader Onlineshops hatten es mit vor allem die Nüsse und Saaten angetan. Über die Wasabi-Kürbiskerne (4,95 EUR) freute ich mich sehr und auch die Schoko-Macadamianüsse (6,95 EUR) klangen spannend.

Schoko-Macadamianüsse - abgebissen und ganz Packung Wasabi-Kürbiskerne vom Schrader Onlineshop vor blauem Himmel

Mandeln im Schokomantel hatte ich schon häufig verzehrt, auch Cashews hin und wieder, doch Schoko-Macadamianüsse waren mir neu. So etwas Süßes passt bei mir am besten zu einem kräftigen Cappuccino. Geschmeckt hat es mir, aber Fan werde ich glaube ich nicht, da ich lieber Zartbitterschokolade esse und die Schoko-Macadamianüsse mir irgendwie zu mächtig waren. Großer Fan hingegen wurde ich von den Wasabi-Kürbiskernen. Hier scheint noch echtes Wasabi verwendet zu werden (oft ist es ja eher Meerrettich mit Farbstoff) und die Schärfe war super. Davor kannte ich nur Erdnüsse (aus England auch Erbsen) mit Wasabimantel und ich muss sagen, dass ich die Kürbiskerne am besten finde. Wenngleich ich Kürbiskerne pur eher nicht so sehr mag – verrückt! Das Gute an dem Produkt: Es kann auch im Sommer mit nach draußen genommen werden und nicht schmilzt nicht weg.

Fazit zu den Produkten des Schrader Onlineshops

Mensch, das war ein Schmaus. Besonders der Mate-Tee, das Shortbread, die Wasabi-Kürbiskerne und der weiße Tee haben mit erstklassig geschmeckt. Dafür, dass ich Schwarztee nicht so gern trinke, haben mir die Teenester sehr gut geschmeckt. Ich finde es extrem sympathisch, dass es im Schrader Onlineshop sowohl Eigenmarken als auch Spezialitäten anderer Länder bzw. ausländischer Unternehmen gibt. Sehr verführerisch finde ich übrigens auch die Kalter Hund Mini-Riegel (hab ich in der Kindheit geliebt), den Baumkuchen Zartbitter und den exklusiven Grüntee China Taohua Buddhist Tea Bio. Wer sehr digital lebt, erfreut sich vielleicht auch an den Emoji-Keksen.

Der Shop ist sehr übersichtlich und vielfältig. Wer auch probieren möchte, kann sich unter Paul-schrader.de durchklicken. Aktuell gibt es auch noch einige Osterprodukte.

Frohes Genießen!

Sponsored Post

Dieser Post wurde vom Paul Schrader Onlineshop gesponsert. In diesem konkreten Fall wurden allerdings lediglich die Produkte als Probe gesponsert. Es gab nur die inhaltliche Richtlinie, den Link zum Shop zu setzen, der Text wurde frei von mir verfasst. Aufgrund des materiellen Werts des Produktes bin ich rechtlich verpflichtet, diesen Artikel als gesponsert bzw. als “Werbung” zu deklarieren und tue dies auch aus Überzeugung.
Zu beachten ist auch, dass im Post eine persönliche Meinung geäußert wird, die nicht auf wissenschaftlichen Grundlagen basiert. Für abweichende Empfindungen/Reaktionen oder Preisänderungen übernehme keine Verantwortung.


wallpaper-1019588
Classic Trailer: RUNNING MAN (1987) mit Arnold Schwarzenegger
wallpaper-1019588
Saurer Apfel im Bart
wallpaper-1019588
Haben Sie auch eine verkehrsberuhigte Zone zu Hause?
wallpaper-1019588
Von drauß‘ vom Walde komm ich her…
wallpaper-1019588
waaahhhhhh {podcast} ...
wallpaper-1019588
Manhattan // Volume Shake Mascara
wallpaper-1019588
gitter.go.down #meaninc #lesswords #justin #be #rlin #wonder #fuel #your #love #onmy #clownway #only #accept #that #you #are #the #problem #and #the #solution #berlinstyle #berlinspiriert #igers #igersgermany #many #more #randoomed
wallpaper-1019588
NOVEMBER 004 | TREND IT UP | DAZZLING DUST LE | PREVIEW