Tante Emma und so.....

Tante Emma und so.....
Wenn ich durch die Supermarkt-Regale schreite, hört sich gut an, gelle?
Dann
kommt mir manchmal in den Sinn wie es noch vor ein paar Jahren war, also ich ein junger „Spund“ gewesen bin.
Bei uns im Ort, damals knapp 1.000 Einwohner, gab es damals noch mehrere kleine Geschäfte
Zweimal Lebensmittel, zwei Metzgereien, eine Bäckerei, zwei Haushaltswarengeschäfte und ein Kaufhaus mit Mode und Spielzeug.
Und gaaanz früher gab es sogar eine Tankstelle.
Hab ich was vergessen? Ach ja, die Postfiliale, die Volksbank und die Sparkasse und einen Schuster. Ganze Menge.
Was gibt es heute?
Also die Volksbank und die Sparkasse sind noch immer da, sogar mittlerweile in Neubauten. Die Post gibt es nur noch als private kleine Postfiliale.Tante Emma und so.....Die Tankstelle ist laaange schon weg, dafür gibt es dort ein kleines Geschenklädchen.
Ansonsten?
Also eine der Metzgereien gibt es noch, dazu einen Bäckerei-Verkaufsshop – fertisch!
Man kann also ganz gut erkennen, was alles verschwunden ist – eigentlich alle kleinen Geschäfte.
Und es gab zuvor sogar noch zwei bis drei mehr davon, die ich gar nicht erwähnt habe, weil sie schon geschlossen waren als ich klein war.
Im Nachbarort gab es auch noch einen ganzen Schwung dieser kleinen "Tante Emma" Läden, auch wenn wohl keine der Besitzerinnen wirklich Emma hieß ;)
Gut, Lebensmittel gibt es drei bis vier Kilometer weiter in den vier dort vertretenen Supermärkten und Discounter.
Die drei Metzgereien dort haben mittlerweile aber auch alle geschlossen.
Eine ganz große Lücke haben die Haushaltswarengeschäfte hinterlassen - die gibt es hier weit und breit kaum noch.
Also mal eben schnell ein paar "Riffelgläser" für den "Ebbelwoi" holen, nö *kopfschüttel* ist nicht mehr.Eigentlich schade, diese Entwicklung. Aber natürlich auch verständlich.
Man kann nicht mehr davon leben, so sagt man immer wieder.
Deshalb werden diese kleinen Läden geschlossen.
Aber wenn ich mich entsinne, dann war es auch meist "nur" die Frau die den Laden betrieben hat, der Mann ging meist einem Handwerk oder einem anderen Beruf nach - es war also ein "Zubrot" - ob so etwas nicht heute doch noch möglich wäre?
Natürlich, es ist auch ein großer Verdrängungswettbewerb. Ich kann mich an meinen ersten Supermarkt in der Nähe erinnern, oder was man damals so nannte, einen Konsum und später war es dann ein Coop, die heute verschwunden sind.
Dann kam im Nachbarort der erste "HL Markt" von Leibbrand (steht übrigens für Hugo Leibbrand), der Niedergang der kleinen Läden hatte begonnen. Aus Bad Homburg kommend expandierte diese Gruppe sehr schnell und immer mehr Läden gab es im Umfeld.Tante Emma und so.....Heute sind diese alle in "REWE" umbenannt. 
Wenn ich als Kind einkaufen ging, naja, was man so nannte ;) dann in das Edeka vielleicht hundert Meter vom Haus entfernt, später ging ich "ins Rewe" oder besser "ins Drehersch", die gar kein Rewe waren sondern Spar ;)
Heute sind beide geschlossen. Der eine Laden ist jetzt ein Friseur und der andere steht einfach leer.
So schaut es aus bei uns, den ersten "Aldi" gab es in Dieburg - da musste man ein ganzes Stück fahren und das war auch spät, ich glaube man musste zu Beginn 10 DM als Wagenpfand hinterlegen, stelle man sich heute vor ;)
Wenn etwas größer eingekauft werden musste ging es ins "PLAZA", ebenfalls ein ganzes Stück weit entfernt oder man fuhr in die Stadt. Die Stadt war bei uns gleichbedeutend mit "Darmstadt", aber sagte keiner - es war immer nur "die Stadt".
In Darmstadt gab es ein Quelle Kaufhaus mit Parkhaus, für mich war das aber als ganz kleiner Bub noch eine andere Welt, ganz ehrlich. Ich kann mich noch erinnern als ich in meinem Heimatort einen LKW sah, da wurden Fähnchen ausgeteilt wegen der Eröffnung des ersten Karstadt in der "Stadt" - Wahnsinn, oder?
Heute muss man froh sein, wenn ein solches Kaufhaus noch existiert ;)

Die Zeiten haben sich doch ganz schön verändert.

Künftig möchte ich noch mehr solche "Erinnerungen" hier einfließen lassen.
Ob es früher besser war? Ich kann es nicht sagen, es war eben "Anders"
Welche Erfahrungen und Erinnerungen habt Ihr
mit den "Tante Emma Läden" Eurer Kindheit und Jugend?
Tante Emma und so.....Erinnerungen aus dem Alltag. www.alltagserinnerungen.de Lust einen Gastbeitrag zu verfassen? - Schreiben Sie einfach an "[email protected]n.de"