Die Veste Otzberg - Folge 2

Die Veste Otzberg - Folge 2

Ostern haben wir also hinter uns gebracht. Viele von Euch haben jetzt sicher den Urlaub ebenfalls bereits genossen und so können wir also zur Tagesordnung zurück kommen.


Jetzt also schnell den zweiten Teil meines Ausflug zur "Veste Otzberg", gleichzeitig der letzte.
Heute geht es also hinein in die Reste dieser Festung und Burg.
Vielleicht zeige ich Euch irgendwann wie das Museum der Burg früher ausgesehen hat, bevor die frühere "Volkskundliche Sammlung", welche hier einst war, in den Hessenpark gewandert ist.
Aber heute schauen wir uns die Veste Otzberg an.

Seid Ihr bereit? Dann los....


Die Veste Otzberg - Folge 2

So, schon sind wir drin und das Tor liegt hinter uns.

(den ersten Teil findet Ihr hier)

Der Otzberg war nicht immer ein friedlicher Ort wie heute, um 1504 nahmen die Truppen des
Landgrafen Wilhelm II. von Hessen die Veste Otzberg ein. Dies geschah im Zuge der Bayerischen Fehde.


Auch im "Dreißigjährigen Krieg", also 1618 bis 1648, kam es zu kämpferischen Auseinandersetzungen.
So erschien um 1621 ein "bayerisches Corps mit 2000 Mann, sowie kaiserliche und spanische Truppen", welche den Otzberg belagerten - immerhin ein Jahr lang, dann kapitulierte die Burgbesatzung.
1647 kamen dann noch die Franzosen und auch sie übernahmen die Burg,
schlechte Zeiten für die Bevölkerung.

Die Veste Otzberg - Folge 2


Ab 1803 wurde die Veste als Staatsgefängnis der Landgrafschaft Hessen-Darmstadt genutzt,
welche die Gegend ein Jahr zuvor erhalten hatte.
Im Jahr 1818 wurde der Standort endgültig aufgegeben.Es kam, wie es oft war, am 25. Juli 1826 erging eine "Verfügung des Finanzministeriums in Darmstadt, den
Turm der Veste, das Kommandantenhaus mit den kleinen Ställen, die Arztwohnung, den Stall bei der Markentenderei, das Brunnenhaus und die Neue Kaserne zu erhalten. Alle anderen Gebäude sollten auf Abriss verkauft werden."
So finden wir hier heute nur noch einzelne Teile der ehemaligen Anlage.


Die Veste Otzberg - Folge 2


Im letzten Jahrhundert, genauer im Jahr 1921, wurde eine Jugendherberge eingerichtet -
diese ist heute nicht mehr hier. Seit den sechziger Jahren gibt es statt dessen eine Gaststätte im ehemaligen
Kommandantenhaus.

Der Turm, hier oben zu sehen, ist siebzehn Meter hoch und man hat eine weite Aussicht auf dieUmgebung, über das "Reinheimer Becken" und den Odenwald. 
Der Volksmund sagt "Weiße Rübe" oder
wir im Dialekt "Zoggerrieb".
Die Veste Otzberg - Folge 2


Auf dem Otzberg gibt es einen der "tiefsten Brunnen in Hessen",
man schätzt ihn heute auf fünfzig Meter. Wie auch auf dem Breuberg, gibt es hier
ein Tretrad, der Breuberger Brunnen ist sogar noch tiefer.
Leider ist der Brunnen verschlossen.
Was Ihr oben seht ist das "Korporalshaus", dieses Gebäude wurde erst 1996
wieder errichtet und ist heute ein Trauzimmer der Gemeinde.


Die Veste Otzberg - Folge 2
Oben ist das "Kommandantenhaus" zu sehen - hier ist eine Gaststätte untergebracht.
Einstmals war hier ein Pächter aus dem Umfeld der Band "Rodgau Monotones".
Unten ist der Palas im Hintergrund abgebildet - hier befindet sich ein kleines
Café und das Museum. Die früher hier beheimatete "Volkskundliche Heimatsammlung"
ist leider mittlerweile ausgezogen - wenn jemand hiervon Bilder sehen möchte, dann
werde ich sie später gerne hier unterbringen :)

Die Veste Otzberg - Folge 2

Ein herrlicher Ausblick, leider etwas von der Sonne gestört,

in Richtung des "Neunkirchner Höhe Massiv"
Die Neunkirchner Höhe ist die höchste Erhebung im hessischen Odenwald
und man hat von dort einen herrlichen Fernblick über das Rhein-Main-Gebiet bis an den Feldberg.

Aber auch vom der Veste Otzberg kann man schön schauen.


Die Veste Otzberg - Folge 2
Man kann es aber auch so machen ;)
Immer wenn ich einen Ballon sehe muss ich an Pipi Langstrumpf denken
und die beiden Landstreicher, welche hinter ihr her gerannt sind - ich glaube
Hans Clarin war dabei, als Donner-Karl.


Die Veste Otzberg - Folge 2
Die Veste Otzberg - Folge 2
Blick über die "Reinheimer Bucht".
Die Veste Otzberg - Folge 2
So, damit beende ich meinen kleinen Besuch und Rundgang auf dem Otzberg.
Ich hoffe es hat Euch gefallen. Durch die Abtragung von Teilen des Ensembles an Gebäuden
sieht diese Burg anders aus. Es fehlen die vielen Türmchen und Ecken.
Aber immer einen Ausflug wert.

Lieben GrußBjörn :)


Die Veste Otzberg - Folge 2

Hier weitere Informationen zum Thema:

Erinnerungen aus dem Alltag. www.alltagserinnerungen.de Lust einen Gastbeitrag zu verfassen? - Schreiben Sie einfach an "[email protected]"

wallpaper-1019588
“Starting From a Lie”-Schöpfer zu Gast auf der DoKomi 2024
wallpaper-1019588
Manlin kündigt drei neue Boys-Love-Lizenzen an
wallpaper-1019588
Checkpoint.DJ – Messe-Bericht aus Hannover, Vorträge und Termine
wallpaper-1019588
Bestes DJ Set für Anfänger: 21 Tipps von Profi DJs