Sunomono – Japanischer Gurkensalat mit Wakame

Japanischer Gurkensalat (auch Sunomono) mit Wakame-Algen ist ein Alleskönner. Der Salat ist perfekt als Vorspeise oder als zarter Begleiter zur Hauptspeise. Ich esse ihn auch gerne einfach so zum Nachmittag oder packe ihn mit in die Lunchbox als erfrischende Zwischenmahlzeit. Der Salat hält sich nach der Zubereitung in einem luftdichten Gefäß bis zu zwei Tage im Kühlschrank, sollte aber lieber gleich frisch gegessen werden. Dazu passt auch ein deftiges Donburi-Gericht wie Gyudon mit Schweinebauch oder auch Oyakodon nach Katsu-Art.

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen? Dann melde dich jetzt für den kostenlosen 1mal1japan-Newsletter (das Feld findest ganz unten) an oder folge mir auf Facebook und Instagram für alle aktuellen Infos!

Viel Spaß beim Ausprobieren des Rezepts „Sunomono – Japanischer Gurkensalat mit Wakame“:

Dieses Rezept wurde im Original für Japan Digest erstellt (Link zum Rezept).


wallpaper-1019588
Cold Case – Spurlos. Ein neuer Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser
wallpaper-1019588
Spiel ohne Regeln - "Varialand" von Selecta
wallpaper-1019588
Neuer Raspberry Pi ist da
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10 (oder Galaxy S10E) erneut in freier Wildbahn gesichtet, kommt wohl mit Krypto-Wallet
wallpaper-1019588
3 fest installierte Radargeräte zur Geschwindigkeitskontrolle im Zentrum von Palma
wallpaper-1019588
[Gast-Rezension] 19 – Das erste Buch der magischen Angst (Nadine)