Streit am Set von Der Hobbit 2: Gollum zu dick in 3D!

12. Dezember 2013  |   Verfasst von Chris

Mittelerde  - Nicht ganz so harmonisch ist es wohl am Set von Der Hobbit 2 zugegangen, wie das vielleicht im Film und auf Bildern den Anschein macht. Jetzt packt Gollum, schon seit der Herr der Ringe- Reihe im Team, schockierende Details aus.

Streit am Set von Der Hobbit 2: Gollum zu dick in 3D!

Dunkle Wolken über Mittelerde (© pixabay.com)

“Am Set ging es drunter und drüber, Peter Jackson führte sich auf, als würde die Welt ihm gehören. Bereits beim ersten Teil zu Der Hobbit war klar, dass ihn der Erfolg von Der Herr der Ringe verändert hat. Er war nicht mehr der nette Onkel von früher, der mich auch mal in der Drehpause in den Arm nahm, wenn es nicht ganz so gut bei mir lief!”.

Schlimmer noch. Das damals eingeführte HFR-Verfahren für ein deutlich schärferes Bild, diente  wohl lediglich einem Zweck, und zwar ihn bloß zu stellen. Gollum niedergeschlagen: “Jeder weiß jetzt, dass ich unter chronischem Haarausfall leide. Bei Herr der Ringe fiel das noch nicht so auf, bei dem gestochen scharfen Bild in Der Hobbit war aber natürlich trotz meinen längeren Haaren nichts mehr zu kaschieren. Im Gegenteil, man konnte jede Strähne sehen!”

Trauriger Höhepunkt der Schikanen: Schon vor Drehbeginn zum neuen Teil zu Der Hobbit: Smaugs Einöde, der jetzt in den Kinos startet, soll Regisseur Peter Jackson dem sympathischen Gollum gedroht haben, sein Gewicht drastisch für die Rolle zu reduzieren. Der weigerte sich jedoch bei dem Magerwahn in Hollywood mitzumachen und bekam prompt dafür die Quittung. “Alle Szenen mit mir wurden entfernt, der Film findet jetzt komplett ohne mich statt. Peter sagte lediglich zu mir: Sorry, aber du bist zu dick für 3D! “, so der enttäuschte Gollum.



←Passion Verlosung


wallpaper-1019588
Preiswertes Einsteiger-Smartphone Vivo Y72 5G unterstützt 5G
wallpaper-1019588
Hundedecke fürs Auto
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide