Spaghetti mit Zucchini in sämig-würziger Soßee

Als ich im frühen Sommer meine eigens gezogenen Zucchini-Pflänzchen ins Freiland gesetzt habe, sind sie mir eine nach der anderen eingegangen. Da Zucchini eigentlich recht hart im nehmen sind, muss es tatsächlich ein sehr schlechter Boden gewesen sein, auf die ich sie gesetzt habe. Ich war natürlich total stinkig auf den Boden, wie er mir einfach meine Zucchinis wegnehmen kann, aber da es immer noch früh genug im Jahr war, mein Glück nochmals zu versuchen, habe ich mich gleich daran gemacht, eine neue Zucchini-Pflanze anzuziehen. Zucchini-Pflanzen sind nämlich sehr schnell wüchsig, und schon kurze Zeit später hatte ich ein neues Pflänzchen angezogen. Und siehe da, diese legt in letzter Zeit richtig los, ich durfte schon einige Zucchinis ernten, und nun sind immer noch 6 kleine Babies dran. Ich bin froh, dass ich mich nicht habe unterkriegen lassen von dem Misserfolg. Diesmal habe ich die Pflanze auch ganz woanders hingesetzt, und hier scheint der Boden optimal, was wohl daran liegt, dass unsere Highlander hier mal drauf rumliefen. Kuhfladen haben ja einen recht hohen Nährwert... ;)
Spaghetti mit Zucchini in sämig-würziger Soßee
Es war nicht geplant, dieses Gericht zu fotografieren, daher gibt es auch nur ein sehr spontanes Bild, aber als ich es probierte, fand ich es so lecker, dass es nun auf den Blog muss! Daher fix die Kamera gezückt, und ein schnelles, hoffentlich auch einigermaßen appetitliches Bild geknipst.
Das Rezept habe ich in einem alnatura-Prospekt gefunden, ab und zu gibt es in solchen ja Rezeptvorschläge.
Ich koche am liebsten mit Vollkornspaghetti, die schmecken noch ein wenig nussig-intensiver, zumindest bilde ich mir das ein. Außerdem konnte ich wieder einmal eine Handvoll Kirschtomaten ernten, sodass diese auch gleich mit in die Soße wanderten.
Zutaten für 4 Personen
400g Spaghetti
2 kleine Zucchini
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
2 Zweige Minze
einige Stängel Petersilie
200g Schmand
2 Eier
50g Pecorino, gerieben
2 EL Kapern
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
So geht's
Die Zucchini, waschen und würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch häuten, beides fein hacken. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blätter fein hacken. Chilischote halbieren, Kerne entfernen und ebenfalls klein hacken.
In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zucchini, Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin etwa 3 Minuten anschwitzen, dabei immer mal wieder rühren.
Die Spaghetti in das kochende Wasser geben und nach Packungsanweisung zubereiten.
Schmand, Eier, Kräuter und Pecorino in einer Schüssel verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
Nach Ende der Kochzeit, die Nudeln in einem Sieb abgießen, dabei etwas Kochwasser auffangen. Nudeln sofort wieder in den heißen Topf geben, und das Schmand-Ei-Parmesan-Gemisch sowie das Gemüse hinzugeben und gut verrühren. Durch die Hitze der Nudeln sollte das Ei stocken und es entsteht eine sämige soße. Ggf. den topf nochmal urz auf die heiße Herdplatte setzen dabei ständig rühren.
Spaghetti mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Kapern bestreut servieren.
Habt es schön!
Eure Lena

wallpaper-1019588
Schwarzgetarnte Rammattacken auf frei befahrbaren Schnellstraßen
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: LIONLION geben in ihrem Porträt tiefe Einblicke in die Albumproduktion von „The Atlas Idea“
wallpaper-1019588
Netflix: Death Note-Film bekommt eine Fortsetzung
wallpaper-1019588
Flughafen in Hannover (EDDV, HAJ) gesperrt wegen Auto auf dem Vorfeld!
wallpaper-1019588
Schwanger und erkältet – was nun?
wallpaper-1019588
Charity Walk & Run Herborn
wallpaper-1019588
HORST WEGENER – MALER 01/12 (Video / Crowdfunding-Kampagne)
wallpaper-1019588
Afrika mitten in Deutschland, das ausgerufene Ziel von Linksgrün