Sizilianische Caponata

Sizilianische Caponata

Dieses Gericht erinnert eigentlich eher an einen lauwarmen Sommerabend, an dem  man draußen auf der Terrasse sitzt und dazu ein kaltes Glas Weißwein genießt. In Süditalien ist dieses Gericht sehr verbreitet. Ich finde, dass es am besten schmeckt, wenn man es über Nacht durchziehen lässt und am nächsten Tag kalt als Beilage oder Vorspeise genießt. Äußerst würzig und aromatisch. Weißwein ist trotz Herbst auch erlaubt =).

Sizilianische Caponata

Zubereitung:

Zunächst die gehobelten Mandeln in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Dann ordentlich Olivenöl in eine große erhitzte Pfanne geben und die Auberginen nebeneinander hineingeben. Auf keinen Fall zu viel Olivenöl benutzen, denn da Auberginen durchaus in der Lage sind, tonnenweise Öl aufzusaugen, würde das Gericht dementsprechend schwer im Magen liegen. Um dies zu verhindern werden sie auch oft vor dem Braten mit Salz bestreut und eine Stunde liegen gelassen, damit das Salz dem Gemüse das Wasser und die Bitterstoffe entziehen kann. Mit dem Oregano und ein wenig Salz würzen und bei starker Hitze etwa 5 Minuten braten. Dann die kleingeschnittene Zwiebel und den Knoblauch dazugeben und weitergaren. Eventuell noch ein wenig Öl hinzugießen. Dann den Essig und die Kapern und Oliven hinzufügen und warten, bis der Essig verkocht ist. Zum Schluss die grob gewürfelten Tomaten untermischen und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und etwas Zitronensaft würzen und je nach Belieben mit Mandeln, Basilikum oder Parmesan bestreuen.

Sizilianische Caponata

Zutaten (4 Personen)

2 große Auberginen
1 rote Zwiebel
2 kleingeschnittene Knoblauchzehen
2 EL Kapern
2 EL schwarze Oliven
3 EL Weißweinessig
4 große Tomaten
1 EL gehobelte Mandeln
Olivenöl
Chili
Basilikum
Parmesan
Salz
Pfeffer



wallpaper-1019588
Algarve News: 07. bis 13. Juni 2021
wallpaper-1019588
Playstation 5 oder Xbox Serie X kaufen?
wallpaper-1019588
Märzenbecher Steckbrief
wallpaper-1019588
Primel Steckbrief