{sieben} Fragen an… Katja

Endlich mal wieder ein Beitrag aus meiner {sieben} Fragen an… Reihe! Ich freu mich, dass Katja von den Beach Heroes heute meine Fragen beantwortet. Die Beach Heroes hab ich Euch vor einiger Zeit ja schon mal vorgestellt und heute gibt’s einen wenig Einblick hinter die Kulissen des kleinen Labels und dessen Macherinnen – ha, immer wieder interessant!

{sieben} Fragen an… Katja

{sieben} Fragen an… Katja1   Wie bist Du auf die Idee gekommen, das zu machen, was Du machst (Job, Hobby, Geschäftsidee etc)?
Nachdem ich meine eigene Hautkrebsdiagnose bekam, wollte ich noch mehr UV Schutz für meine Kinder. Eincremen ist gut, aber gute UV Textilien sind einfach noch besser. Gerade wenn man so viel Zeit am Strand verbringt wie wir. Mein Mann Hinnerk ist passionierter Kite-Surfer und mittlerweile kiten Jonne (8) und ich auch. Oona (5) buddelt lieber im Sand.
Leider ist die Auswahl an schönen UV Badesachen sehr klein. (Wer möchte schon seinen 6 Jährigen in einen hautengen Einteiler mit Fisch auf der Brust und Stehkragen stecken?) So kam mir die Idee, selber eine Kollektion zu machen. Ich hatte zwar keine Erfahrung in der Textilbranche, aber ich komme aus der Werbung und so hatte ich gleich viele Ideen, wie unsere neue Marke beach heroes! aussehen sollte, wie man sie vermarkten könnte etc.
Für das Know-how in der Textilbranche und den Papierkram habe ich meine ältere Schwester Tina mit ins Boot geholt. Wir haben viel recherchiert, von erfahrenen Leuten aus der Branche und UV Instituten gelernt und es schließlich hinbekommen, unsere kleine Musterkollektion in den Händen zu halten. So wie wir sie uns vorgestellt haben – super UV Qualität und klares Design. Die Resonanz im ersten Jahr (im März diesen Jahres haben wir unseren Online Shop eröffnet) ist klasse. In den ersten 3 Monaten haben wir über 1000 Teile verkauft.
Es ist eine völlig neue Erfahrung alles selber zu machen. Und anstrengend zugleich. Aber es macht unheimlich viel Spaß die eigenen Idee umzusetzen. Mein Gott, als wir die erste Online-Bestellung bekamen, sind wir völlig ausgeflippt :) Obwohl mir mein Job als Kreativ Direktorin immer gefallen hat – so ein Gefühl hatte ich noch nie!

2   Worüber hast Du Dich heute schon gefreut?
Mit der ganzen Familie, inklusive Hund Fiete, im Bett zu kuscheln.

3   Was hat Dich am Kinderhaben am meisten überrascht?
Die uneingeschränkte Liebe, die man empfindet. Und – nach dem ersten Kind habe ich mich gefragt, wie man seine Liebe denn jemals teilen kann, wenn das zweite kommt. Eine Freundin sagte mir, dass man nicht teilt, sondern das Herz einfach größer wird. Das stimmt!

4   Mit wem würdest Du gerne einen Tag tauschen?
Mit Angelina Jolie. Dann würde ich mal ordentlich mit Brad flirten und eine schöne Motorradtour mit ihm machen:)

5   Was müsste Deiner Meinung nach dringend mal erfunden werden?
Eine Wasch-Trockner-Falt-und Wäsche-Wegräum-Maschine.

6   Was ist Dein absolutes Must-have für Mütter?
Gelassenheit.

7   Last but not least, wie sieht Dein perfekter Tag aus?
Barfuss, Strand, schönes Wetter, gutes Essen, meine kleine Familie, lustige Freunde, Mojito und heimlich Zigaretten rauchen. Und tanzen und laut mitsingen gehört auch noch zum perfekten Tag!

Vielen Dank für Deine Antworten, Katja!


wallpaper-1019588
EuGH: Urlaub verfällt nicht mehr automatisch.
wallpaper-1019588
Hauseinsturz in Palma de Mallorca
wallpaper-1019588
Mercedes 500 E W124
wallpaper-1019588
Oregano viel mehr als ein Gewürz
wallpaper-1019588
Unvergesslicher Moment
wallpaper-1019588
CDU will der Deutschen Umwelthilfe e. V. evtl. die Gemeinnützigkeit entziehen, aber die Grünen als neuer Wunschpartner rasten dann aus
wallpaper-1019588
Stern über Bethlehem
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 09