Serientipp #1: White Collar

Serientipp #1: White Collar
Ich würde mich als Serienfreak bezeichnen, ich verfolge die unterschiedlichsten Arten. Unter anderem auch eine Vielzahl von Krimiserien, aber so wirklich fesseln können sie mich eigentlich nicht. Was es braucht, damit ich eine Staffel am Stück sehe und nur zum Essen meine Höhle verlasse, kann ich gar nicht sagen. Was ich aber sagen kann ist, dass ich eine solche Serie neu entdeckt habe. Meine Leuten unterstellen mir zwar, dass ich die Serie nur verfolge, weil einer der Protagonisten so "verdammt geil aussieht" (O-Ton meine Freunde). Ich kann nicht von der Hand weisen, dass Neal Caffrey kein hässliches Kerlchen ist, aber viel mehr als sein Aussehen gefällt mir seine Art, sein Auftreten. Er ist eine coole Sau. Punkt aus. Kein heimliches Anhimmeln, keine schmachten... Zunächst wurde White Collar zwar auf RTL gezeigt, mittlerweile ist aber auch sie dem deutschen Fernsehen zum Opfer gefallen und mitten in Staffel 2 ins Archiv gewandert. Ein für mich völlig unverständliches Thema... Verdammt gute Serien bekommen in Deutschland einfach keine richtige Chance, weshalb ich euch jetzt auch die folgende Serie vorstellen möchte.

Fakten


Originaltitel: White Collar
Genre: Dramedy, Krimi  
Erstausstrahlung: 23. Oktober 2009
dt. Erstausstrahlung: 13. September 2011  
                                                   Originalsprache: Englisch 
Produktion: USA
Produktionsjahr: seit 2009
Länge: 40 Minuten   
Produktion: Mark Schwahn           


Besetzung

RolleSchauspieler (Synchronstimme)

Neal CaffreyMatt Bomer (Simon Jäger)

Special Agent Peter BurkeTim DeKay (Thomas-Nero Wolff)

MozzieWillie Garson (Dietmar Wunder)

Elizabeth BurkeTiffani-Amber (ThiessenRanja Bonalana)


Handlung

Neal Caffrey, Dieb und Fälscher. Peter Burke, Special Agent (FBI).Nachdem Peter Burke, den für seine Genialität berühmten und berüchtigten Neal Caffrey hinter Gitter gebracht hat scheint, das Kapitel Caffrey für Burke geschlossen zu sein... Bis zu dem Tag als Neal es schafft aus dem Gefängnis zu fliehen und nur einer ihn wieder einfangen kann: Peter Burke. Als Neal wieder sicher zurück im Gefägnis ist unterbreitet dieser dem FBI-Agenten ein Angebot, dass zunächst absurd klingt. Caffrey will dem FBI helfen Verbrechen aufzuklären und als Gegenleistung mit einer Fußfessel "frei" durch NYC laufen. Burke wird schnell klar, dass Neals Hilfe Gold wert ist und geht auf das Angebot ein...

meine Meinung

Was soll ich sagen? Ich bin dieser Serie verfallen! Neal Caffrey ist einfach genial, er und Peter sind ein perfektes Ermittler-Duo, die einander im Laufe der Zeit immer mehr bedeuten. Beide sind verdammt gut auf ihrem Gebiet und zusammen sind sie unschlagbar, auch wenn ihr gegenseitiges Vertrauen immer wieder auf die Probe gestellt wird. Neal liegen die Frauen zu Füßen, er weiß wie man Leuten schmeichelt, so dass sich ihm noch fast jede Tür geöffnet hat. Peter hingegen eher etwas unbeholfener. Die Ehe zwischen Burke und seiner Frau ist einfach nur bilderbuchhaft, es scheint als hätten sie einander gefunden. Von so einer Beziehung träumt wohl jeder.
Unglaublich unterhaltsam ist aber nicht nur Neal, der immer einen flotten Spruch auf Lager hat, sondern auch sein guter Freund, der etwas neurotische und unter Verfolgungswahn leidende Mozzie.Viele der Folgen enden mit einem grauenhaft guten Cliffhänger, mal von der letzten Folge der ersten Staffel ganz zu schweigen. Kein Wunder, dass ich mehr als ein Mal mit offenem Mund den Abspann verfolgte. Manchmal war ich wirklich sprachlos und dachte nur "Das kann nicht sein, das darf nicht sein!". Also direkt die nächste Folge laufen lassen und sich Gewissheit verschaffen, bis zum nächsten Geheimnis. Ein wahrer Teufelskreis, der mich nur noch süchtiger nach der Serie gemacht hat.