Seltsames Sterben im "Bären" Dürrenroth

Seltsames Sterben Seltsames Sterben Diesen Herrn traf ich kürzlich im "Bären" Dürrenroth an, einem hablichen Haus und "Swiss Historic Hotel". Wir tappten nämlich zu Wanderschluss in ein sogenanntes Mystery Weekend der Berner Theatertruppe "Fata Morgana". Der Plot zu "Der Freibeuter von Roth" war der folgende: Man ist im Emmental des endenden 18. Jahrhunderts. Der Berner Patrizierspross ist verstorben, soll aber zuvor auf seinem Anwesen einen Schatz versteckt haben. Und nun gibt es natürlich unnatürliche Tode und mysteriöse Vorkommnisse zuhauf. Ich habe ein solches Mystery Weekend schon einmal in einem anderen Hotel erlebt, im "Du Sauvage" Meiringen. Ich fand es blöd und mühsam; gerade legst du als Gast Messer und Gabel ans Roastbeef, da ertönt ein Schrei, und irgendein Schauspielerjüngling stürzt in den Saal und schreit etwas von Mord. Aber wer dergleichen Klamauk mag, dem sei der "Bären" empfohlen, der ein wirklich grossartiges Haus ist, und nächsten Februar und März gibts laut Fata-Morgana-Homepage auch wieder Daten mit freien Plätzen.

wallpaper-1019588
Klingt gut
wallpaper-1019588
Raspberry Pi Temperatur im Jahresdurchschnitt 55,6 Grad Celsius (摄氏)
wallpaper-1019588
BAG: Rückzahlung von Sonderzuwendungen beim Ausscheiden zum 31. März des Folgejahres!
wallpaper-1019588
Sword Art Online-Marathon auf ProSieben MAXX
wallpaper-1019588
Architekten begutachten Gebäudeschäden in Comarca del Llevant
wallpaper-1019588
Blogtober Tag 16: Solo Travel – Die besten kostenlosen Apps zum allein Reisen
wallpaper-1019588
Pain du Soleil
wallpaper-1019588
Fluss überquert Fluss