Seitan-Gyros

Seitan-Gyros

…im Blätterteig. War nur als kleines Abendessen zur Reste-Verwertung gedacht und entpuppte sich aber also so lecker, dass ich es dann doch fotografiert habe und hier poste. Seit diesem Rezept bin ich jedenfalls fest davon überzeugt, dass Seitan einzig und allein dafür erfunden wurde, das Herz vegetarischer Gyros-Fans zu erfreuen ;-) .
 

Zutaten

Für vier Personen als Snack oder Vorspeise oder für zwei mit Beilagen als Hauptgericht:

200 g Seitan
4 Schalotte
4 Knoblauchzehe
1 TL Majoran
1 TL Thymian
1 TL Oregano
1 TL Paprika edelsüß
1 TL Cumin
200 g TK-Blätterteig (4 Platten à 50 g)
1 Eigelb
Salz und Pfeffer
8 EL saure Sahne
3 EL Olivenöl
 

Zubereitung

Die Blätterteig-Platten auftauen lassen. Seitan trocken tupfen und in Streifen schneiden, Schalotten grob hacken, Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Gewürze darin anwärmen. Seitan, Schalotten und Knoblauch zugeben, kräftig unter Wenden anbraten, bis alles leicht gebräunt ist. Salzen und Pfeffern.

Blätterteig-Platten auf wenig Mehl ausrollen. Die Seitanmasse auf den Platten verteilen und jeweils 2 EL saure Sahne darauf geben. Die Blätterteigplatten über der Füllung zusammenfalten, die Nahtstellen dabei mit Wasser bestreichen und gut andrücken, mit den Seiten ebenso verfahren. Alle Blätterteigpakete auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit dem Eigelb bestreichen. Im auf 200 °C vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen und sofort servieren, entweder solo als Snacks oder je zwei Päckchen mit einem Salat als ganze Mahlzeit. Als Fingerfood für’s Buffet die Menge der Zutaten jeweils verdoppeln und daraus ingesamt 16 kleinere Pakete machen, die sich – ganz leicht abgekühlt – gut aus der Hand essen lassen. Wer will uns muss, kann natürlich Krautsalar und Tsatsiki dazu anbieten, meine Sache ist beides allerdings eher nicht so.

Vegetarisches Gyros gibt es mittlerweile in fast jedem konventionellen und Bio-Supermarkt fertig zu kaufen. Mir sind diese Produkte jedoch fast immer viel zu hefig und zu salzig abgeschmeckt, daher habe ich seit Jahren kein Gyros mehr gegessen. Das wird nun anders werden.
 

Vegan

Die saure Sahne durch Cuisine ersetzen und beim Blätterteig auf eine Sorte ohne Butter zurückgreifen. Die Teigpakete vor dem Backen mit etwas Sojamilch statt mit Eigelb bestreichen.
 

Kategorie : Antipasti & Vorspeisen, Brunch & Buffet, Gehacktes & Geschnetzeltes, Hauptgerichte Tags : Blätterteig, Express, Seitan, vegan, vegetarisch

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte