Schokoladen-Rosenkuchen

Schokoladen-Rosenkuchen

Wir hatten von der Weihnachtsbäckerei (vornehmlich Panettone) noch „jede Menge“ Eiweiß (TK) übrig und waren froh über dieses Rezept, das wir bei „Vanillakitchen“ gefunden haben.
Der Kuchen heißt dort „Schokolade-Guglhupf – nur mit Eiklar„.

Zutaten:

  • 6 Eiweiß
  • 120 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 120 g Zartbitter-Schokolade
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Weißweinessig

Zubereitung:

Butter und Schokolade in einem Topf auf dem Herd bei mittlerer Hitze langsam schmelzen, dabei ständig rühren.
Sobald alles geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und handwarm abkühlen lassen.

Eiweiß zusammen mit dem Weißweinessig zu Eischnee schlagen.
Unter ständigem Rühren langsam den Zucker dazu geben und weiter schlagen bis der Zucker sich aufgelöst hat und der Eischnee schön glänzt.

Mit einem Teigschaber vorsichtig das Mehl unter den Eischnee heben und „grob“ mischen.

Die handwarme Schokolade dazu geben und vorsichtig untermischen.

Wir haben den Teig in einer Silikon-Backform gebacken. Diese braucht nicht eingefettet zu werden.
Eine „normale“ Backform (Blech, Glas, Keramik…) vorher einfetten.

Den Teig in die Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen.

Schokoladen-Rosenkuchen

Nach Belieben mit Puderzucker betreuen.

Schokoladen-Rosenkuchen


wallpaper-1019588
[Senf] MacBook Pro 14 (2021)
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [14]
wallpaper-1019588
Günstiges Kamera-Smartphone Poco M4 5G weltweit angekündigt
wallpaper-1019588
Hundekekse selber machen, tolle Rezepte ohne Getreide