Schnell abnehmen ohne Unannehmlichkeiten

Schnell abnehmen ohne Unannehmlichkeiten

Die Feiertage rasen wie Hochgeschwindigkeitszüge auf uns zu und so manche Blitzdiät beginnt in diesen Tagen. Leider hat alles im Leben seinen Preis und viele von uns wissen, dass man so eine Crash-Diät durchaus mit einigen Unannehmlichkeiten, vom Verlust der guten Laune mal ganz abgesehen, bezahlen kann. Wie Sie sich die Abnehmkur angenehmer gestalten können und so manches gezischte „hätte ich mir bloß ein größeres Kleid gekauft!“ unnötig wird, lesen Sie heute.

Schnell abnehmen ohne Ärger im Mund

Vielleicht kennen Sie das ja: Es ist der zweite Diät Tag, Ihre Laune schwindet (das Gewicht freundlicherweise auch) und Sie wachen morgens auf. In Ihrem Mund haben Sie einen Geschmack, als hätten Sie die ganze Nacht auf einer alten Socke gekaut und der Orangensaft, Aua! Brennt am Zahnfleisch.

Wenn Sie auf Diät gehen, tun Sie genau das, Sie gehen auf Diät. Das bedeutet, der Körper scheidet über jede mögliche Pforte aus, was Sie los haben möchten. Diese Stoffwechselreaktion macht sich auch in unserem Mund bemerkbar. Die Schleimhäute sind, aus Sicht des Körpers, perfekt geeignet, um Schlackenstoffe auszuscheiden. Daher das unangenehme, pelzige Gefühl im Mund und auch der schlechte Atem, zu dem Sie überhaupt nichts können.

Wenn Sie darüber hinaus zu den geschätzten 80 Prozent der Bevölkerung gehören, die eine mehr oder minder ausgeprägte, latente Zahnfleischentzüdnung haben, bricht die dann ganz gerne aus. Klar, wenn Säuren, Schlacken und alles Mögliche ausgeschieden werden, passiert das eben.

Keine Angst, Sie werden nicht notwendigerweise in den nächsten zwei Wochen zum Dauergast in der Zahnarztpraxis und einen Mundschutz (wegen des Atems) müssen Sie auch nicht tragen, denn es gibt ein paar wertvolle Tipps. Leider schmecken nur ein paar davon gut, aber durchschlagende Hilfe bieten sie alle:

  • Gönnen Sie sich, am besten abends, ein Glas heiße Zitrone. Das Vitamin C bindet wirksam Freie Radikale, die Frische vertreibt den üblen Geschmack aus dem Mund und Zitronensaft wirkt leicht antiseptisch.
  • Besorgen Sie sich Myrrhetinktur aus der Apotheke. Nehmen Sie ein Glas lauwarmes Wasser, geben Sie etwa 10 Tropfen der Tinktur dazu und spülen Sie sich den Mund damit aus. Schmeckt nicht wirklich gut, denn die Tinktur ist sehr bitter. Aber die Myrrhe wirkt stark entzündungshemmend, betäubt ein bisschen und killt vor allem Bakterien. Sie waschen mit der Tinktur die Beläge aus Ihrem Mund und Ihr Atem riecht für Stunden allenfalls leicht nach dem Baumharz, meistens jedoch nach nichts. Wenn Sie von dieser Mischung ein paar Tropfen schlucken ist das harmlos, denn diese Tinktur wird in Verdünnung auch als sehr wirksam gegen Magen-Darm-Beschwerden beschrieben.
  • Ebenso wirksam, entzündungshemmend und neutralisierend ist eine Spülung aus lauwarmem Wasser und einem Teelöffel Meersalz. Schmeckt absolut schauerlich, sorgt aber dafür, dass die gemeine Socke, die sich nachts in Ihren Mund schleicht, garantiert nicht wieder kommt. Achten Sie bitte darauf, dass Sie möglichst nichts schlucken und spülen Sie danach mit klarem Wasser nach.
  • Putzen Sie sich dreimal täglich sorgfältig die Zähne. Die Mundbakterien kriegen Ihre Diät mit und werden entsprechend zur Rebellion rufen. Sie haben sicher schon bemerkt, dass sich bei Diät noch mehr Zahnbelag bildet, als sonst. Diese Plaque ist oft auch noch aggressiver als die normale und löst zu gern Entzündungen aus. Was nicht da ist….Sie wissen schon.

Schnell abnehmen ohne Kopfweh

Eine weitere unangenehme Begleiterscheinung von Crash-Diäten sind Kopfschmerzen. Gerne mit Übelkeit und Müdigkeit. Der Grund ist die rasend schnelle Entgiftung, die natürlich auch mit einsetzt, wenn Sie Fettpölsterchen auflösen. Dagegen hilft trinken, trinken, trinken. Auch hier wirkt die Zitrone von oben Wunder.

Fencheltee beruhigt nicht nur Babys Bäuchlein sondern auch das von Mama oder Papa, wenn es in Aufruhr ist. Außerdem wirkt der Tee allgemein entspannend und schmerzstillend. Ebenso wirkt Melissentee oder, für die mit den hartgesottenen Geschmacksnerven, Salbeitee. Ganz nebenbei stärken Sie mit letzterem auch noch die Abwehrkraft und fangen so die oft erhöhte Infektanfälligkeit unter Diät auf.

Achtung, Schmunzelalarm: Tragen Sie unbedingt einen Schal. Hat die Mutter oder Oma schon immer gesagt? Recht hatten sie! Wann immer Sie auch nur kleine Verspannungen im Nacken entwickeln, sorgen die für Kopfschmerzen. Der Schal um Ihren Hals hält nicht nur warm und so die Muskulatur locker, er sorgt auch für einen kleinen „Zaubertrick“: Muskeln verspannen, weil sie „vergessen“ zu entspannen.

Durch die immer wieder stattfindenden kleinen Berührungen des Schals an Ihrem Hals, wird Ihr Gehirn an die Nackenmuskeln „erinnert“. Statusprüfung: Muskel angespannt, Notwendigkeit: null, Befehl: Entspannung. Ich weiß, das klingt zum Grinsen, aber das funktioniert!

Schnell abnehmen ohne Stress

…funktioniert leider bei weitem nicht so, wie es die Werbung verspricht. Jedoch können Sie sich mit den Tipps in diesem Artikel einige unangenehme Begleiterscheinungen erleichtern oder ganz sparen, die für sich genommen zwar allenfalls nerven, im „Gesamtpaket“ aber zu einer echten Belastung werden.

Übrigens, die Tipps funktionieren auch, wenn Sie ganz normal auf Diät gehen oder fasten. So sind Sie nicht nur für die Crash-Diät vor den Festtagen gerüstet, sondern haben auch schon ein paar hilfreiche Zutaten für das „Werkzeugköfferchen“ zur Frühjahrskur.

Bildquelle: © patpitchaya via reedigitalphotos.net

wallpaper-1019588
Batman Ninja ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
8. Dezember 2018 – Eindrücke vom Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Alles über das 2. Chakra – Sakralchakra
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Otto Schall lassen mit „Maktub“ eure feuchten Surfer-Träume wahr werden
wallpaper-1019588
Schätzchensocken
wallpaper-1019588
Eingelegter Knoblauch in Chili-Öl
wallpaper-1019588
Working Men's Club: Hoffnungsvoller Deal
wallpaper-1019588
Balagan: Verrückt in Berlin