Samsung Galaxy S7 – Alle neusten Gerüchte im Überblick

Es dauert nicht mehr lange, bis das Samsung Galaxy S7 veröffentlicht wird. Die Gerüchteküche um die neueste Galaxy Generation brodelt deshalb umso stärker. Neueste Gerüchte besagen, dass das S7 einen MircoSD-Slot, ein größeres Display sowie einen stärkeren Prozessor besitzen soll. Ein integrierter USB-Ty-C-Port soll zudem Komfort bieten, der Force-Touch-Bildschirm verspricht des Weiteren Drucksensitivität. Ebenfalls kann eine Rückkehr der Edge-Version nicht ausgeschlossen werden.

Samsung-Galaxy-S6© Kārlis Dambrāns – Samsung Galaxy S6 Edge Plus (CC BY 2.0)

Neuer USB-Port für bessere Handhabung

Eines der ersten Gerüchte, welches mit dem Samsung Galaxy S7 in Verbindung gebracht wird, ist das des USB-Typ-C-Ports. Wie manche Smartphones inzwischen auch soll das Galaxy S7 mit dieser Buchse ausgestattet werden. Der wesentliche Vorteil des Ports ist seine Drehsicherheit. Ein kleiner Nachteil des Ports bezieht sich auf ältere Kabel. Diese funktionieren mit der Buchse nicht mehr. Obwohl USB 3 höhere Transfergeschwindigkeiten sowie schnelleren Ladestrom mit sich bringt, ist es noch nicht gewiss, ob im Galaxy S7 diese Technik integriert ist. Bisher wurde USB-2.0-Tempo verwendet. Der Umstieg auf USB 3 würde somit einen großen Schritt bedeuten.

Ja für Druck, Nein für Dual

Ein Force-Touch-Bildschirm zeichnet sich vor allem durch seine Druckempfindlichkeit aus. Glaubt man den Gerüchten, wird das Samsung Galaxy S7 mit einem Display dieses Typs ausgestattet werden. Das Display ist so eingestellt, dass es verschiedene Druckstärken erkennt. Apple wendete diese Technik bereits bei seinem iPhone 6s an und nannte sie 3D-Touch. Samsung dürfte wohl seinen Forche-Touch-Bildschirm ClearForce nennen.

Gerüchte, dass das Galaxy S7 mit einer Dual-Cam ausgestattet sein wird, wurden jedoch inzwischen widerlegt. Das Dual-Kamera-System soll in der Lage sein, 3D-Fotos und Ähnliches zu erstellen. Obwohl Samsung das System bereits entwickelte, wird es nicht im neuen Galaxy zum Einsatz kommen. Als Ersatz wäre ein Einbau des erst im November 2015 erschienenen Britecell-Bildsensor möglich. Der Bildsensor dient vor allem der Platzersparnis, da ein Pixel nur noch eine Größe von einem Mikrometer besitzt. Durch Spezialpixel für Weißinformationen dürfte Samsung einem höheren Rauschen entgegensteuern.

Samsung Galaxy- 7 Vorschau© Kārlis Dambrāns – Samsung Galaxy S3 launch London (CC BY 2.0)

Mehr Leistung und unterschiedlicher Speicher

Gerüchten zufolge, soll das Galaxy S7 in drei unterschiedlichen Prozessorvarianten erscheinen. Dies wäre eine komplette Neuheit für Samsung. In Asien soll der Exynos 7422 erscheinen, welches bereits für das Galaxy Note 5 gedacht war. In Europa wird wohl der neueste Exynos-Prozessor verwendet werden. Dieser soll eine eigene Kern-Architektur besitzen und mit der Nummer 8890 benannt werden. Als dritter Prozessor dürfte der Snapdragon 820 verwendet werden.

Des Weiten soll das Galaxy S7 mit einem Micro-SD-Slot ausgestattet sein. Somit können 32 und 64 Gigabyte interner Speicher zur Auswahl stehen. Der Akku dürfte jedoch wieder fest versiegelt sein, was ein Austauschen unmöglich macht.

Größer und stabiler

Das neue Galaxy S7 dürfte wohl, wie beim S6, in zwei Größen erhältlich sein. Das Standardmodell soll mit einer Bildschirmdiagonale von 5,2 Zoll versehen werden, die XXL-Variante hingegen dürfte sich über 5,7 Zoll freuen. Das Edge-Modell mit gebogenem Display bekommt ebenfalls ein Revival, dürfte jedoch nur in einer 5,7 Zoll Version erhältlich sein.

Das Gehäuse des Galaxy S7 soll besonders stabil werden und aus Metall bestehen. Man nimmt an, dass das Gehäuse aus einem Block Aluminium gefräst sein wird und aus einer Magnesiumlegierung besteht. Die Unibody-Fertigung dürfte wohl eine Rückseite aus Glas ausschließen. Ein anderes Gerücht rund um das Gehäuse des S7 besagt, dass wohl eine Mischung aus Glas und Magnesium zum Einsatz kommen wird.

Baldige Veröffentlichung

Das Samsung Galaxy S7 dürfte ab 21. Februar 2016 erhältlich sein. Ein konkreter Preis ist noch nicht bekannt. Nimmt man jedoch den Preis des Galaxy S6 als Basis, dürfte sich der Preis um die 800 Euro bewegen. Mit etwas Glück wird das Galaxy S7 mit einem Onlinegutschein von alternate.de (Beispiel) nach einiger Zeit erhältlich sein.


wallpaper-1019588
Karibikstaat Barbados verbietet Einwegprodukte aus Plastik
wallpaper-1019588
Google Page Speed Tool – Update
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
Weihnachtsmarkt Eröffnung IKEA Ludwigsburg
wallpaper-1019588
MM | 10 |Bücherschätze
wallpaper-1019588
Direkte Service ist gefragt (Infografik)
wallpaper-1019588
Totgesagt | Harlan Coben