Samsung – 350 Millionen Smartphones in Jahr 2016?

SamsungDer südkoreanische Technologiekonzern Samsung könnte im laufenden Jahr weltweit 350 Millionen Smartphones verkaufen und steuert basierend darauf auf ein Rekordjahr zu, wie Industriequellen vermuten. Im Jahr 2015 hatte sich der Smartphone-Absatz auf 324,8 Millionen Einheiten belaufen und das erwartete Plus würde sich im Vorjahresvergleich auf 7,8 Prozent belaufen.

Das Unternehmen konnte im ersten Quartal insgesamt 81,9 Millionen Smartphones absetzen und im zweiten Quartal waren es 77 Millionen Einheiten. In den kommenden Monaten muss Samsung also rein rechnerisch rund 192 Millionen Smartphones verkaufen, um das Ziel von 350 Millionen Einheiten im Jahr 2016 zu erreichen. Das Weihnachtsgeschäft könnte für den notwendigen Schub sorgen und in einem Rekordabsatz resultieren.

Die beiden Spitzenmodelle Samsung Galaxy S7 und S7 Edge wurden in den ersten sechs Monaten bisher 27 Millionen mal verkauft. Das kommende Smartlet Samsung Galaxy Note 7 soll am 2.August 2016 auf dem Unpacked Event in New York der Öffentlichkeit präsentiert werden. Technisch soll es mit einem 5,8 Zoll WQHD-Display, einem leistungsstarken Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor und als Highlight mit einem Iris-Scanner ausgestattet sein. Auf dem Smartphone-Markt entwickelt sich Samsung zu einem harten Konkurrenten von Apple und dürfte dem kalifornischen Hersteller gefährlich werden, falls die Südkoreaner weiterhin vergleichbare Absatzsteigerungen bei ihren Smartphones verbuchen sollten.