{Rezept} LayerCake wird zum Mini-Törtchen.

 photo DSC_1646.jpg
Es ist heiß. Nein, es ist schweinesaharamonsterekligheiß! Aber was noch viel schlimmer ist, ist die Tatsache, dass die Erdbeerzeit bald, jawohl, ganz bald vorbei sein wird und ich doch soooo süchtig nach diesen kleinen roten Köstlichkeiten bin.Ein Grund mehr, warum ich vor wenigen Tagen noch einmal loszog und mir den Einkaufskorb mit gut duftenden Beeren vollhaute...Der eigentliche Plan war ein schön großer LayerCake, den ich lecker vollstopfe mit Schoko und Erdbeeren, doof nur, dass der Biskuitteig das so ganz und gar nicht einsah. Aufgegangen ist er nämlich fast null, was aber auch an meiner Intelligenz einer undichten Springform lag, sodass ich das ganze Zeug wieder umfüllen durfte. Das hat ihn wohl etwas stinkig gemacht...Kurzer Hand stampfte ich also kleine Kreise aus, um dann Mini-Törtchen zu machen und nahm den Verschnitt für Schichtdesserts. Aber auch das Mini-Törtchen machte irgendwie einfach nicht, was ich wollte. Ein besserer Name wäre wohl das schiefe Törtchen von Krefeld - das mit der Statik üben wir dann nochmal ^^.
 photo DSC_1693.jpg
 photo layercake.jpg

Kommen wir aber zunächst zum Rezept!Für die Ganache braucht ihr folgende Zutaten:

  • 400ml Sahne
  • 170gr. Zartbitterschokolade
Einfach die Sahne erhitzen und die Schokolade darin schmelzen lassen. Das ganze lasst ihr abkühlen und stellt es dann für etwa eine Stunde in den Kühlschrank. Herausholen, aufschlagen und das Törtchen damit beschmieren.Für den Biskuitteig braucht ihr nun:
  • 5 Eier 
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 45gr. flüssige Butter
  • 160gr. Zucker
  • 45gr. Stärke
  • 120gr. Mehl
Schlagt zunächst die Eier mit der Prise Salz und dem Zucker für etwa 15min auf. Die Masse muss sich deutlich vergrößern.Das Backpulver, die Stärke und das Mehl mischt ihr und siebt diese Mischung auf die Ei-Zuckermasse und gebt die flüssige Butter hinzu.Nun wird alles sachte und liebevoll untergehoben. Das ganze geht nun für 40min. in den auf 175°C vorgeheizten Ofen. Herausholen, abkühlen lassen und aus der Form lösen.Stecht jetzt gleichgroße Kreise aus dem Teig, bestreicht diese mit der Schokoladen-Ganache, die ihr ja bereits vorbereitet hattet und belegt das Ganze dann mit gewaschenen und klein geschnibbelten Erdbeeren. Für einen besseren Halt, rate ich euch einen Strohhalm zurecht zu schneiden und in mittig in den Teig zu stecken, somit hält die obere Schicht besser.Das alles macht ihr dann sooft ihr wollt und so viel die Statik aushält ;).

 photo DSC_1677.jpg photo DSC_1690.jpg
Mit den übrigen Bodenresten macht ihr einfach Schichtdesserts nach dem gleichen Prinzip. Teig in ein Glas krümeln, Creme und Erdbeeren obenauf und jetzt einfach nur noch genießen!Wer sich übrigens fragt, woher ich diesen schönen Tortenteller habe, der sollte mal bei Backfreunde* vorbeischauen. photo DSC_1672.jpg
Ich suche mir jetzt aber erst einmal ein kühles und schattiges Plätzchen, da mein Gehirn bei diesen Temperaturen vollkommen auf Sparflamme läuft!Wie kühlt ihr euch ab??*Werbung

wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10+: So sieht das kommende Flaggschiff-Smartphone aus
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Forelle in ihrem Sud
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Sternenhimmel über Mariazell
wallpaper-1019588
17 Zimmerpflanzen für wenig Licht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Andi Fins
wallpaper-1019588
Kingdom Defense: The War of Empires – Premium, I Monster-Pro und 10 weitere App-Deals (Ersparnis: 16,08 EUR)
wallpaper-1019588
Slowthai: Der Junge von draußen