[Rezension] Unter einem guten Stern

[Rezension] Unter einem guten Stern

[Rezension] Unter einem guten Stern

Als Justine (Journalistin, Skeptikerin, Schütze) ihrem Sandkastenfreund Nick 
(Romeo-Darsteller im Theater, Idealist, Wassermann) wiederbegegnet, wird ihr 
eines sofort klar: Eigentlich war sie schon immer in ihn verliebt. Und als sie 
erfährt, dass er sich stets nach dem Horoskop der Zeitschrift richtet, bei der 
Justine arbeitet, beschließt sie ihm ein Zeichen zu senden. Heimlich nimmt sie 
Änderungen am Wassermann-Horoskop vor, um ihm zu zeigen, dass sie füreinander 
bestimmt sind. Doch Nick missversteht ihre Hinweise völlig – und das Schicksal 
lässt sich ohnehin nicht in die Sterne schauen …
[Goldmann Verlag]

[Rezension] Unter einem guten Stern

Unter einem guten Stern ist mein erster Roman von Minnie Darke. Nachdem mich der Verlag gefragt hat, ob sie mir das Buch zum Lesen zusenden können, habe ich nicht gezögert, denn der Klappentext klang vielversprechend. Obwohl ich selbst nicht an Horoskope glaube, fand ich die Vorstellung, an so etwas zu glauben und es anhand von anderen Persönlichkeiten nachzuempfinden recht interessant.

Justine ist eine sympathische und charmante junge Frau, die noch in ihren Sandkastenfreund Nick verliebt ist.

Der Schreibstil von Minnie ist einfach gehalten, mit nicht zu vielen Details und dennoch sehr verständlich und bildhaft. Die Atmosphäre, die Minnie im Roman aufbaut hat was verzauberndes.

Die Autorin bedient sich an dem Schmetterlingseffekt für ihren Roman. Dadurch, dass Justine sich im Horoskopteil ihrer Zeitschrift austobt, verursacht sie eine Welle an Ereignissen, die sie nicht mit einkalkuliert hat. Es gibt schließlich auch noch andere Menschen außer Nick, die an die Horoskope glauben und dass sie durch ihr Handeln nicht genau das bewirkt, was sie wollte, ist vorauszusehen, was der Geschichte einen Anteil an Humor gibt. Schließlich interpretiert jeder die Horoskope anders. Die Mehrdeutigkeit ist Justines Antagonist.

[Rezension] Unter einem guten Stern

Unter einem guten Stern ist ein guter Roman für zwischendurch. In einer zauberhaften Atmosphäre zaubert Minnie uns eine hurmorvolle Liebesgeschichte, die einen aber auch zum Nachdenken bringen kann.

[Rezension] Unter einem guten Stern

Titel: Unter einem guten Stern
Genre: Roman
Autor: Minnie Darke
Verlag: Goldmann Verlag(© Cover)
ISBN: 978-3-442-48947-3
Preis: 10,00€

[Rezension] Unter einem guten Stern

[Rezension] Unter einem guten Stern

ACHTUNG! INFOS ZU DEN KOMMENTAREN, UM DER DSGVO GERECHT ZU WERDEN:
Wenn ihr ein Kommentar abschickt, erklärt ihr euch mit der Speicherung eurer Daten einverstanden, damit Missbrauch vermieden werden kann und den Überblick über die Kommentare zu behalten, werden Name, E-Mail, IP-Adresse, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung. Solltet ihr nicht damit einverstanden sein, hinterlasst kein Kommentar.