Rezension: Der Todeszauberer


Vincent Kliesch – Der Todeszauberer


cover
“Der Todeszauberer ” bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Eine verstümmelte Frauenleiche wird ans Havelufer geschwemmt, und Hauptkommissar Julius Kern steht vor einer neuen Herausforderung: Siebzehn Frauen hat der so genannte Schläfenmörder bereits getötet, und die Opfer haben nur eines gemeinsam – eine Schlagwunde an der rechten Schläfe. Inmitten der schwierigen Ermittlungen erhält Ker einen anonymen Brief von einem alten Bekannten: Tassilo Michaelis, freigesprochener Massenmörder und Kerns Erzfeind, scheint Informationen zu besitzen, die Kern auf die Fährte des Schläfenmörders führen könnten. Doch er verlangt dafür einen hohen Preis…
Krimi auf Thriller-Niveau!
Durch sein Debüt „Die Reinheit des Todes“ begeistert, musste ich natürlich auch das zweite Buch lesen.
Dass Vincent Kliesch mich verzaubert hat, kann man aber wohl schlecht sagen…
Ein verheißungsvoller Titel und eine saubere Umsetzung!
Mit viel Energie, so scheint es, hat der Autor sich mit dem Thema Magie auseinandergesetzt. Man fühlt sich zeitweise wie ein zappeliges Kind, das mit vor Aufregung schweißnassen Händen den nächsten Trick erwartet. Schade nur, dass es in dieser Geschichte nicht um kindliches Vergnügen, sondern um bitteren Ernst geht.
Es ist gruselig, aber auch sehr spannend, den Täter wie auch die Ermittler bei ihrer Arbeit zu begleiten.
Der Ermittler Julius Kern hat es auch nicht nur mit seinem alten Erzfeind zu tun, sondern bekommt auch noch ein ganz anderes Problem an die Seite gestellt, dem er sich stellen muss.
Es hat mir wieder viel Freude gemacht, die Rätsel zu lösen und mitzufiebern, wenn die Situation wieder brenzlig erschien.
Raffiniert hat Vincent Kliesch seine Fäden gesponnen und perfide Pläne entwickelt.
Dieser Krimi hat echtes Thrillerpotenzial und ich bin schon sehr gespannt, welche Fälle wir noch mit Julius Kern lösen dürfen!
Auf, auf zu neuen Zaubern!
Vielen Dank für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars an Blanvalet!

wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ELIS NOA veröffentlicht das expressive Video zu “For Her”
wallpaper-1019588
In I, TONYA wird Margot Robbie zur Eishexe Tonya Harding
wallpaper-1019588
Neues Volkstheater
wallpaper-1019588
INFO: Mein Resümee der Messe Fahrrad Essen 2018
wallpaper-1019588
Esya: Trip ins Ungewisse
wallpaper-1019588
mehr als grütze: buchweizen – kleines korn, ganz groß!
wallpaper-1019588
[Werbung] Batiste Trockenshampoo Plus heavenly volume
wallpaper-1019588
Review: K-Project Gesamtausgabe | Blu-ray