[Rezension] C.E. Bernard - Palace of Blood 4

[Rezension] C.E. Bernard - Palace of Blood 4

C.E. Bernard | Penhaligon | Klappbroschur | 14,00€ | 320 Seiten | 21.10.2019 | ISBN: 978-3-764532338


- Doch es ist nicht das Morgenlicht, nicht die rote Seide.Es ist Blut. Echtes, bei jedem Schuss aufspritzendes Blut.Königin Maria hat ihr Leben lang alles ausgehalten. Damit ist jetzt Schluss. - S. 16
[Rezension] C.E. Bernard - Palace of Blood 4
Keine Krone der Welt ist es wert, den Menschen zu verlieren, den man am meisten liebt! Der Kampf um den englischen Thron ist entbrannt. Als der entrückte König den Befehl erteilt, Jagd auf seinen eigenen Sohn zu machen, greift die Königin zum Äußersten: Sie lässt ihren Mann ermorden und plant, anstelle des flüchtigen Kronprinzen selbst zu regieren. Robin hingegen wünscht sich nichts mehr, als in Frieden mit der Liebe seines Lebens zusammen zu sein. Mit Rea, der gefürchteten Magdalena. Mit Rea, der zukünftigen Königin. Mit Rea, die zum ersten Mal in ihrem Leben frei sein darf. Doch am Tag ihrer Vermählung wird Rea Opfer eines schrecklichen Anschlags – und der gläserne Palast verwandelt sich an einen Ort des Schreckens, des Verrats und des Blutes. (Random House)

[Rezension] C.E. Bernard - Palace of Blood 4Der Kampf um die Freiheit der Magdalenen geht in die vierte und letzte Runde. Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich mich nach dem Lesen von „Palace of Blood“ von so vielen Charakteren verabschieden muss, die ich sehr ins Herz geschlossen habe – insbesondere Liam, Ninon und Rea. Aber so traurig es auch ist, finale Bände zu beenden, gibt es wieder zahlreiche aufregende Szenen, die diese wirklich spannungsgeladene Geschichte den letzten Schliff gegeben haben. „Dies ist das Ende, das ich mir gewünscht hätte.“ – C.E. Bernard im Vorwort.

„Palace of Blood“ konzentriert sich im Vergleich zu den anderen Bänden viel stärker auf Reas Verbündete und Feinde. Es gibt sehr viele Perspektivenwechsel und da das Drama im vierten Band ihren Höhepunkt erreicht, hat es unglaublich viel Spaß gemacht, zum letzten Mal in die Köpfe von Miss Hiver, Oliver, René und Blanc zu springen. Ein Netzwerk, das Rea als Symbolfigur der Rebellion geformt hat. C.E. Bernard möchte im vierten Band noch einiges loswerden und hat, wenn es um Politik geht, noch viele Ansätze, die thematisiert werden. Geheimnisse und Intrigen haben die Handlungsverlauf noch einmal kräftig ins Rollen gebracht. Ich habe die 300 Seiten in einem Rutsch gelesenrasante und spannende Szenen, rührende Versprechen, riskante Manöver, Liebeserklärungen und Hassreden. Ich habe mich wieder gut unterhalten gefühlt und mich besonders darüber gefreut, dass die Nebencharaktere „ihre“ eigene Geschichte abschließen können.

Ein weiterer Punkt, der etwas Langatmigkeit in die Geschichte gebracht hat, sind die ausführlichen Handlungen der Magdalenen-Kraft. Schmerz und Gefühlschaos - Manipulation. Ich konnte mich schwer in die Lage des Täters und des Opfers hineinversetzen, weil die Gefühls- und Gedankenwelt sehr abstrakt angegriffen wird und mich eher verwirrt als gefesselt hat. Da es viele Kampfszenen gibt und diese für mir ein Hindernis während des Lesens darstellen, vergebe ich vier von fünf Herzen.

Wird der Frieden der Magdalenen geschlossen? Findet es heraus! C.E. Bernard wäre nicht C.E. Bernard, wenn sie uns gegen Ende nicht noch mit einer Showeinlage überraschen würde. Ein interessantes Ende, das mich sehr neugierig stimmt! Ich werde nun mein Lesezimmer mit allen „Palace of“-Bänden dekorieren und wenn ich das rote Seidenband auf dem Buchrücken entdecke, werde ich mich jedes Mal an eine aufregende Reihe zurückerinnern. Vielen Dank C.E. Bernard! Ich freue mich auf weitere außergewöhnliche Buchideen, mit denen du uns begeistern wirst.

[Rezension] C.E. Bernard - Palace of Blood 4„Palace of Blood“ ist der vierte und finale Band der "Palace"-Reihe von C.E. Bernard und erhält von mir 4 von 5 Herzen. Für mich schließt "Palace of Blood" die aufregende Geschichte rund um Rea und die Magdalenen. Dieser Band konzentriert sich viel mehr auf die Nebencharaktere, auf Freunde und Feinde. Liebeserklärungen und Hassreden! Ein dramatisches, ergreifendes und rührseliges Ende, das aber ein Comeback verspricht! Ich bin neugierig, ob C.E. Bernard irgendwann in diese kuriose Kulisse zurückkehren wird. Ich erhoffe es mir.
Story /5Charaktere ♥,/5 Gefühle /5Spannung /5Schreibstil /5 Ende ♥,/5
[Rezension] C.E. Bernard Palace BloodVielen Dank für das Rezensionsexemplar Random House.

Rezensionsexemplare beeinflussen nicht meine subjektive Meinung.
* Unbezahlte Werbung *

wallpaper-1019588
One Piece Monopoly bald erhältlich
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Wenn Kinder aufstehen
wallpaper-1019588
"Mid90s" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Ab Februar – 8 weitere EMT-Linien befördern Hunde
wallpaper-1019588
Gluckwunsche sohn 40 geburtstag
wallpaper-1019588
Das möchte ich auch können
wallpaper-1019588
Schnelle vegetarische, cremige Kartoffelsuppe – Mom’s cooking friday