[Rezension] Auf ewig Dein

image

Autorin: Eva Völler
Verlag:
One
Seitenzahl:
380 Seiten
Genre:
Jugendbuch / Fantasy
Reihe: Time School, Band 1 von 3

Achtung, diese Rezension könnte ein paar kleine Spoiler zur Zeitenzauber-Reihe beinhalten! Im Bezug auf das Buch selbst ist die Rezi aber natürlich spoilerfrei! :)


Inhalt in einem Satz:

In Auf ewig Dein begleiten wir Anna und Sebastiano, die eine Zeitreise-Akademie gegründet haben und denen nun gemeinsam mit ihren Schützlingen ein gefährlicher Auftrag am englischen Königshof des 16. Jahrhunderts bevorsteht.

“Walter”, begann Sebastiano, “du bist einer der wenigen Menschen in dieser Epoche, mit denen wir über das Geheimnis, das uns hier zusammengeführt hat, überhaupt sprechen können.
Das liegt daran, dass du einer von uns bist.”
“Und wer seid ihr?”
Sebastiano lächelte ihn an. “Ich dachte, das wäre klar. Wir sind Zeitreisende. Und ab sofort bist du auch einer.”
- S. 48


Meine Meinung:
Zeitreisegeschichten finde ich immer wieder begeisternd, gerade wenn man dabei in ein spannendes Abenteuer in einer anderen Epoche gestürzt wird, die man auf diesem Wege näher kennenlernt. Genau so war es bei Auf ewig Dein, einem packenden neuen Reihenauftakt der wunderbaren Autorin Eva Völler.

Die Time School-Trilogie knüpft an die Zeitenzauber-Reihe der Autorin an, lässt sich aber auch gut unabhängig von den Vorgängern lesen, denn hier entwickelt sich eine eigenständige Geschichte und die Hintergründe werden gut erklärt. Ich habe die Zeitenzauber-Reihe bisher noch nicht gelesen und fand trotzdem problemlos in die Handlung hinein.

Auf ewig Dein spielt am Hof von König Heinrich dem Achten und wirkte auf mich historisch gut recherchiert. Ich konnte mir beim Lesen ein genaues Bild vom royalen Leben und den Gepflogenheiten des Jahres 1540 machen. Wir begleiten hier das junge Paar Anna und Sebastiano, das sich in der Vorgängerreihe kennen- und liebengelernt hat und nun junge Novizen aus den verschiedensten Zeiten ausbildet.

So lernen wir zum Beispiel Ole kennen, einen Wikinger, der zunächst etwas rau wirkt, aber eigentlich ein großes Herz hat - ebenso wie Fatima, eine verführerische Haremsdame und viele weitere spannende Figuren, die zwar in der Vorgängerreihe bereits eine Rolle spielten, sich nun jedoch gemeinsam in ein völlig neues Abenteuer stürzen müssen. Toll fand ich, was für ein gutes Team die grundverschiedenen Charaktere alle zusammen bilden und wie jeder eine wichtige Rolle in den gemeinsamen Aufträgen einnimmt.

Über diese Aufträge an sich möchte ich gar nicht allzu viel verraten, denn ich möchte euch nicht die ganze Spannung nehmen. Aber das wäre wahrscheinlich sowieso unmöglich, denn hier jagt eine überraschende Wendung die nächste, sodass man als Leser immer wieder im Dunkeln tappt und die Auflösung nicht vorhersehen kann. Zähe Durststrecken finden sich hier definitiv nicht.

Die Zeitreise-Thematik, die euch sicher schon bekannt ist, wenn ihr Zeitenzauber gelesen habt, hat mich ebenfalls begeistert. Eva Völler hat viele kreative Ideen eingebracht, um das Ganze glaubwürdig darzustellen. So wird beispielsweise die Sprache der Charaktere automatisch an das Zeitalter angepasst, in dem sie sich gerade befinden, und sie können nichts über die Zukunft verraten. Hier hat sich die Autorin wirklich tolle Gedanken gemacht.

Kritikpunkte habe ich so gut wie keine. Für meinen Geschmack kam hier phasenweise etwas zu viel Fantasy ins Spiel, denn sehr spezielle Wesen und sogar eine “andere Welt” spielen hier eine zentrale Rolle, und ich habe mich kurz gefragt, ob das Zeitreisen nicht als übernatürliches Element für sich genommen ausgereicht hätte. Die Autorin hat all das jedoch so perfekt eingewoben, dass mir keine Zeit für weitere Zweifel blieb. ;)

Ich habe dieses Buch sehr genossen und freue mich darauf, bald mehr aus Sebastianos und Annas Leben zu erfahren - sowohl in den kommenden Bänden, als auch in der Zeitenzauber-Reihe, denn jetzt habe ich natürlich große Lust, diese nachzuholen!

Auf ewig Dein ist für’s Erste zwar in sich abgeschlossen und daher perfekt für alle, die nicht allzu große Fans von Open Ends sind. Aber gleichzeitig bleibt hier noch eine Menge Spielraum für weitere Abenteuer und sogar die eine oder andere Liebesgeschichte unter den Novizen. Ich bin absolut gespannt, in welche Epoche es Anna, Sebastiano und Co. beim nächsten Mal verschlagen wird. :)

"Weißt du, viele Leute verwechseln Mut mit Tollkühnheit, aber es ist nicht dasselbe. Echter Mut zeigt sich nicht darin, dass man sich freiwillig einem Wagnis aussetzt. Sondern darin, wie man sich in einer unerwarteten Gefahr behauptet.”
- Ole, S. 123


Mein Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt mit Fantasyelementen, der sich superflüssig lesen ließ, von der ersten bis zur letzten Seite spannend blieb und den ich euch wärmstens empfehlen möchte.

Bewertung: 📖 📖 📖 📖 📖 (5/5)

Herzlichen Dank an den One-Verlag bzw. an Bastei Lübbe für das wunderbare Rezensionsexemplar!


wallpaper-1019588
Sport-BH: Test & Vergleich (02/2021) der besten Sport-BHs
wallpaper-1019588
Magnesium: Test & Vergleich (02/2021) der besten Magnesium Präparate
wallpaper-1019588
Neues Einsteiger-Smartphone Realme Narzo 30A
wallpaper-1019588
Fotokust