[Rezension] Meistere das Gesellschaftsspiel

[Rezension] Meistere das Gesellschaftsspiel

Autor: Alexander Schwarzkopf
Verlag:
Eigenverlag
Seitenzahl:
208 Seiten
Genre:
Ratgeber (Persönlichkeit, Introversion)

Nur noch für kurze Zeit hier kostenlos als eBook verfügbar!

“Mir wurde bewusst, wie sehr mich Menschengruppen über längere Zeit anstrengten. Ich brauchte Zeit für mich allein. War irgendetwas falsch mit mir? Endlich hatte ich einen Haufen Freunde gefunden uns jetzt wollte ich alleine sein?
Nichts war falsch mit mir. Ich erlebte nur deutlicher als zuvor meine introvertierte Seite.”


Thema des Buches

Habt ihr euch schon einmal mit den Persönlichkeitsmerkmalen Intro- und Extroversion befasst? Ein sehr spannendes und wichtiges Thema, denn es erleichtet uns den Alltag ungemein, zu verstehen, wie wir selbst ticken und was in unseren Mitmenschen vorgeht. Falls ihr noch nie etwas von den beiden Begriffen gehört habt, hier eine kurze Erklärung:

Extrovertierte Menschen sind meist lieber unter Leuten als allein, sie suchen die Reize von außen, sind eher gesprächig, aktiv und abenteuerlustig. Wer hingegen eher introvertiert ist, richtet seine Aufmerksamkeit stärker nach innen, ist oftmals ruhiger und zurückhaltender, denkt viel nach und benötigt Zeit für sich, um seine Batterien aufzuladen.

Könnt ihr euch eher mit letzterer Beschreibung identifizieren? Ich denke, das ist gerade bei uns Büchermenschen häufig der Fall. Wir ziehen uns gerne mit einer guten Lektüre zurück und genießen diese ruhige Beschäftigung. Was jedoch auch typisch für uns ist: es fällt uns oft nicht so leicht, mit anderen zu kommunizieren und nach unseren eigenen Bedüfnissen zu leben, ohne uns zu verstellen. Denn unsere Gesellschaft ist sehr extrovertiert geprägt, und wer sich daran nicht anpasst, hat es oftmals nicht leicht. Hier kommt das Buch ins Spiel, das ich euch heute vorstellen möchte.

“Wir können lernen, gekonnt Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen, unsere Ängste zu überwinden und aus Fremden Freunde zu machen. Ich will dir zeigen, wie ich den Weg vom schüchternen Einzelgänger zum selbstbewussten Introvertierten geschafft habe.
Heute lebe ich im Einklang mit meinen Mitmenschen. Ich habe keine Angst mehr vor ihnen. Ich achte meine Introversion.”


Inhalt & meine Meinung
In Meistere das Gesellschaftsspiel stellt der Autor Alexander Schwarzkopf - selbst ein bekennender Introvertierter - Strategien vor, mit denen wir stillen Menschen unsere Persönlichkeit in der Kommunikation mit anderen ausleben können. Viele von uns leiden unter ihrer Introversion und haben Schwierigkeiten im Umgang mit anderen, doch dieses Buch soll dazu beitragen, unsere vermeintlichen Schwächen stattdessen als Stärken auszuleben.

Der Autor selbst hat viel über dieses Thema recherchiert und möchte seine Erkenntnisse prägnant und praxisnah mit uns teilen: sowohl in diesem Buch, als auch in Form von Youtube-Videos und weiteren spannenden Beiträgen in den sozialen Netzwerken. Die von ihm gegründete Community Stille Helden bietet besonders auf Facebook einen wichtigen Treffpunkt für den Austausch mit Gleichgesinnten. Schaut hier unbedingt auch vorbei! Nun aber zurück zum Buch. ;)

Kernthemen, die hier angesprochen werden, sind unter anderem:

  • mit anderen ins Gespräch kommen und dabei als sympathisch und authentisch wahrgenommen werden
  • lernen, sich anzupassen, ohne sich zu verstellen
  • souverän auftreten und andere von den eigenen Ideen überzeugen
  • sich mit den für uns richtigen Menschen umgeben
  • Achtsamkeit und Meditation

Meistere das Gesellschaftsspiel ist kein typischer Ratgeber, denn hier werden die vermittelten Tipps nicht einfach trocken beschrieben, sondern der Autor erläutert, wie sie ihm in verschiedenen Situationen seines Lebens geholfen haben. Zudem berichtet er über typische Kommunikationsfehler Introvertierter und darüber, wie man sie vermeiden kann. So lernt man als Leser zusätzlich etwas aus Fehlern, die man selbst gar nicht erst machen muss. ;)

Genau an solchen Beispielen fehlt es den meisten Ratgebern, und gerade deshalb kann ich euch diese Lektüre besonders ans Herz legen. Meiner Meinung nach kann man hier vieles über sich und seine Mitmenschen lernen, und - was ebenfalls ein wichtiger Aspekt ist - man fühlt sich beim Lesen verstanden und merkt, dass man mit der Introversion nicht allein ist. Es gibt soo viele von uns da draußen, und ich freue mich, dass das Thema in letzter Zeit endlich populärer wird. Der Autor leistet hierbei einen wertvollen Beitrag!

“Wir können Rhetorikkurse belegen, schlaue Bücher über den Umgang mit Menschen lesen und alle Freunde der Welt um uns versammeln, aber wir werden niemals glücklich und zufrieden sein können, wenn wir nicht uns selbst treu sind.”


Mein Fazit

Eine praxisnahe Anleitung, die introvertierten Lesern sehr weiterhelfen wird. Da ich selbst ein bisschen bei der Korrektur mitgeholfen habe, möchte ich diesmal keine Bewertung angeben. Deshalb nur so viel: lest dieses Buch und verbindet euch mit Gleichgesinnten. Ihr werdet sehen, es lohnt sich. :)

Vielen Dank an den Autor Alexander Schwarzkopf, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!


wallpaper-1019588
Reincarnated as a Sword Light: Light Novel erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Kotarō wa Hitori Gurashi: Anime-Adaption angekündigt + Netflix-Release
wallpaper-1019588
Mein Hund schlingt beim Fressen – Anti-Schling-Napf selber machen
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Mio Sakamoto vor