RESTAURANT “KLEINES MAX” – Altstadt – italienisch/international

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -26

RESTAURANT “KLEINES MAX” – Altstadt – italienisch/international

16. Februar 2015 Alle, Frühstück, International, Italienisch Hotel Maximilian - kleines Max

Kennt ihr diese Abende, wenn ihr von einem leckeren Essen nach Hause kommt und euch denkt, dass es besser nicht hätte sein können? So ging es mir und meiner Begleitung vor kurzem als wir aus dem Restaurant “Kleines Max” in der Hochbrückenstraße – zwischen dem Münchner Isartor und der Shoppingmeile Maximilianstraße kamen. Das Restaurant “Kleines Max” hat seit fast zwei Jahren eröffnet und gehört als gastronomische Einheit zu dem beliebten Hotel Maximilian, welches über 54 Zimmer unterschiedlichsten Ausstattungsstandards zwischen 31 und 90 m2 verfügt. Der “kleine Max” bietet mediterrane Küche auf gehobenen Niveau für Hotelgäste und auch externe Besucher an. Das Tolle an dem Restaurant sowie Hotel ist neben exzellentem Essen, freundlichem Service und gemütlicher Atmosphäre, die ausgesprochen ruhige Lage in mitten der Münchner City. Wir traten ein und vergaßen sofort, dass wir uns im pulsierenden Stadtkern Münchens befanden.

Restaurant “Kleines Max”: Ein Ort zum Entspannen – mitten in München

Wir entschieden uns bei unserem Besuch am Abend für einen runden Tisch – ausgelegt für vier Personen im gemütlichen Wintergarten. Insgesamt stehen ca. zehn einladende und bereits schick vor gedeckte Tische im Restaurant zur Verfügung. Sowohl der Innenhof, die sonnige Terrasse mit ca. 10 weiteren gemütlichen Tischen, als auch der überdachte und verglaste Wintergarten liegen absolut idyllisch und blickdicht – und so hatten wir den gesamten Abend über absolute “Wohlfühl-Atmosphäre” um uns herum. Im Sommer kann der erwähnte Wintergarten rundum komplett geöffnet werden und ihr sitzt bei einem gemütlichen Frühstück oder Abendessen in mitten einer grünen Oase – einfach traumhaft. Die Einrichtung des Restaurants ist schick und stimmig zum Gesamtkonzept. Dunkle Möbel, weiße Tischtücher, Orchideen und Pflanzen in den Ecken und kleine Blümchen auf den Tischen, Kerzenschein beim Essen und dezentes Licht sorgen für eine warme und angenehme Stimmung.

Überzeugende Küche – von der Vorspeise bis zum Dessert, ob am Morgen oder Abend

Als wir Platz nahmen bekamen wir die Getränke- und Weinkarte, sowie die gefaltete Speisekarte überreicht. Schon vor dem Restaurant konnten wir uns durch zwei handgeschriebene Tafeln an der Hauswand über die wählbaren Gerichte informieren und auch im Eingangsbereich des Hotels bzw. Restaurants befand sich nochmals eine handschriftlich verfasste Empfehlung des Abends. Diese lautete bei unserem Besuch “Perlhuhnbrust mit Pfifferlingen, Gemüse und Kartoffeln”. Vor dem Restaurant lockte uns beispielsweise eine Süßkartoffelsuppe mit Trüffel oder auch Entrecote vom Argentinischen Rind an mediterranem Gemüse und Kartoffeln mit Trüffelsauce. Das Wasser lief uns im Mund zusammen und wir traten ein.

Die Speisekarte des Restaurants ist nicht sonderlich umfangreich, doch getreu dem Motto “Qualität statt Quantität” überzeugt der “kleine Max” mit traumhaftem Gerichten. Wir entschieden uns für eine Fischsuppe mit Rouille (für 12,90€) und die erwähnte Süßkartoffelsuppe (für 5,90€). Dazu gab es ein Körbchen mit frischem Baguettebrot, welches im Laufe des Abends ohne Nachfragen aufgefüllt wurde. Vor der bestellten Hauptspeise wählten wir die gewünschten Getränke und bekamen zu erst einen Aperitif (Cremant Bouvet rose, Loire – mit dezenter Himbeernote) (0,1l/für 7,50€), welcher sehr prickelnd und köstlich-frisch schmeckte. Zu unseren Vorspeisen und Hauptgerichten wählten wir einen Lugana – Cantina Presca (2013) (0,2l/für 9,80€) und einen Riesling – Pfaffmann aus der Pfalz (2013) (0,2l/für 9,50€) – beide Weine schmeckten ausgezeichnet. Ich bin aufgrund meiner ausgeprägten Lugana-Vorliebe ein recht anspruchsvoller Weißwein-Fan – wurde aber mit meiner Wahl geschmacklich nicht enttäuscht.

Vor dem Servieren der Vorspeisen bekamen wir einen kleinen “Gruß aus der Küche” in Form von gebeiztem Lachs auf Fenchelsalat mit Citrusfrucht. Ausgesprochen köstlich und auch sehr frisch. Die Vorspeisen kamen zeitgleich, warm und in ausreichender Menge. Beide Suppen waren ein wahrer Gaumenschmaus. Sehr geschmacksintensiv und mit dem gereichten Brot einfach zum Reinlegen gut. Nachsalzen mussten wir zwar Beide nicht, aber es war nach unseren Geschmäckern noch nicht versalzen und genau richtig. Die Hauptspeisen wählten wir direkt im Anschluss und entschieden uns für das oben erwähnte Entrecote vom Argentinischen Rind (für 22,90€) und frischen Lachs mit Rosmarienkartoffeln auf frischem Marktgemüse (für 20,50€). Auch diese beiden Gerichte kamen zeitgleich und schmeckten vorzüglich. Das große Stück Lachs musste ich so gut wir gar nicht schneiden, denn er zerfiel direkt auf der Zunge. Und auch das Rindfleisch meiner Begleitung war fein und in Verbindung mit dem Gemüse ein gelungenes Hauptgericht.

Der freundliche Restaurantleiter Josef Koller berichtete uns, dass Fleischgericht auch stets auf der Karte stünde, da die regelmäßig wiederkehrenden Stammgäste auf dieses keinesfalls verzichten wollen. Ansonsten wechselt die Speisekarte des Restaurant “Kleines Max” ca. alle zwei Monate und so wird man hier immer wieder mit neuen Köstlichkeiten verwöhnt. Auf der Karte steht außerdem ein nicht detailliert beschriebenes “Dessert des Tages” (ab 4,90€/je nach Auswahl), welches regelmäßig wechselt. Wir konnten es nach der Aufzählung der wählbaren Desserts einfach nicht sein lassen und entschieden uns für eine göttliche Panna cotta und einen Orangenkuchen. Was soll ich sagen….von A-Z war Alles perfekt und es gab absolut nichts zu bemängeln.

Der “kleine Max” bietet neben dem beschriebenen Abend-Menü(à la carte / von 17:00 Uhr – 22:30 Uhr) außerdem ein tolles Frühstücksbuffet an. Dieses kann jeden Tag von 07:00 Uhr morgens bis 10:30 Uhr vormittags, sowie am Wochenende und an Feiertagen bis 11:00 Uhr genossen werden. Hierzu wird eine beeindruckendes Angebot mit allem, was das Herz begehrt aufgebaut. Es gibt eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichem Käse, Wurst, Schinken, Lachs, diverse Brotsorten, Eierspeisen – welche natürlich à la minute für euch zubereitet werden – , Weißwürstl mit knuspriger Brezen, Porridge, Marmeladen, Honig, Brotaufstriche, Heißgetränke und vieles mehr. Für 18€ pro Person könnt ihr euch – auch als “Nicht-Hotelgäste” hier kulinarisch am Morgen verwöhnen lassen und gestärkt in den Tag starten.

Professioneller Service von A-Z

Der Service ist genauso klasse wie das Ambiente und die verzehrten Speisen. Ausgesprochen kompetent, stets für einen netten Plausch aufgelegt und für Fachfragen offen, immer mit einem Auge beim Gast und dennoch nie aufdringlich oder störend. So wünsche ich mir das überall. Wir konnten es uns beim Rausgehen auch nicht nehmen lassen, dem Koch des Hauses Antonino unser Lob auszusprechen. In dem einladenden Restaurant könnt ihr außerdem private oder auch geschäftliche Events, Veranstaltungen und Feiern abhalten lassen. Für euch wird alles geplant und ihr könnt euch auf eure Gäste bzw. euer Event konzentrieren. Kartenzahlung ist in dem Restaurant natürlich auch möglich. Reservieren könnt ihr sowohl online, als auch telefonisch. Ich kann euch einen Besuch in dem Restaurant “Kleines Max” auf jeden Fall empfehlen. Sicherlich liegen die Speisen und Getränke eher im etwas höheren Preissegment, sind aber obgleich der gebotenen Qualität durchaus angemessen und ihr werdet sicherlich auch sehr zufrieden sein. Das Restaurant eignet sich wegen der super Lage auch ideal für romantische Abende zu Zweit, Geschäftsessen oder auch Familientreffen – Wohlfühlen kann sich hier wirklich jedermann. Übrigens lohnt sich – solltet ihr Gäste in München haben – ein Aufenthalt in dem tollen Hotel ebenfalls. Hier findet ihr alle Infos zum Hotel Maximilian.

Ich komme wieder: Ja. Ein sehr gemütliches und mit Spitzen-Service versehenes Restaurant mitten in der Innenstadt.

Besuchte Lokalität: Kleines Max – Restaurant im Hotel Maximilian
Adresse: Hochbrückenstraße 18, 80331 München
Website:  Kleines Max

RESTAURANT “KLEINES MAX” – Altstadt – italienisch/internationalService: 10 von 10
Ambiente: 9 von 10
Essen: 9 von 10
Preis-/Leistungsverhältnis: 8 von 10
Bewertung: 36 von 40

Bilder:

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -81
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -79
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -76
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -77
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -88

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -90
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -83
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -03
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -05
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -95

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -98
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -12
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -13
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -14
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -17

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -26
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Essen_Dessert
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Essen_Fleisch
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Essen_Fisch
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -71

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -18
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -21
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -94
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -22
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München - Valentinstagtisch

Restaurant_Kleines_Max
Sommerterrasse_Rosengarten
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -70
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Fassadenansicht_Maximilian Munich
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -60

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -62
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -63
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -65

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -26

RESTAURANT “KLEINES MAX” – Altstadt – italienisch/international

Bianca's Blog 16. Februar 2015 Alle, Frühstück, International, Italienisch Hotel Maximilian - kleines Max

Kennt ihr diese Abende, wenn ihr von einem leckeren Essen nach Hause kommt und euch denkt, dass es besser nicht hätte sein können? So ging es mir und meiner Begleitung vor kurzem als wir aus dem Restaurant “Kleines Max” in der Hochbrückenstraße – zwischen dem Münchner Isartor und der Shoppingmeile Maximilianstraße kamen. Das Restaurant “Kleines Max” hat seit fast zwei Jahren eröffnet und gehört als gastronomische Einheit zu dem beliebten Hotel Maximilian, welches über 54 Zimmer unterschiedlichsten Ausstattungsstandards zwischen 31 und 90 m2 verfügt. Der “kleine Max” bietet mediterrane Küche auf gehobenen Niveau für Hotelgäste und auch externe Besucher an. Das Tolle an dem Restaurant sowie Hotel ist neben exzellentem Essen, freundlichem Service und gemütlicher Atmosphäre, die ausgesprochen ruhige Lage in mitten der Münchner City. Wir traten ein und vergaßen sofort, dass wir uns im pulsierenden Stadtkern Münchens befanden.

Restaurant “Kleines Max”: Ein Ort zum Entspannen – mitten in München

Wir entschieden uns bei unserem Besuch am Abend für einen runden Tisch – ausgelegt für vier Personen im gemütlichen Wintergarten. Insgesamt stehen ca. zehn einladende und bereits schick vor gedeckte Tische im Restaurant zur Verfügung. Sowohl der Innenhof, die sonnige Terrasse mit ca. 10 weiteren gemütlichen Tischen, als auch der überdachte und verglaste Wintergarten liegen absolut idyllisch und blickdicht – und so hatten wir den gesamten Abend über absolute “Wohlfühl-Atmosphäre” um uns herum. Im Sommer kann der erwähnte Wintergarten rundum komplett geöffnet werden und ihr sitzt bei einem gemütlichen Frühstück oder Abendessen in mitten einer grünen Oase – einfach traumhaft. Die Einrichtung des Restaurants ist schick und stimmig zum Gesamtkonzept. Dunkle Möbel, weiße Tischtücher, Orchideen und Pflanzen in den Ecken und kleine Blümchen auf den Tischen, Kerzenschein beim Essen und dezentes Licht sorgen für eine warme und angenehme Stimmung.

Überzeugende Küche – von der Vorspeise bis zum Dessert, ob am Morgen oder Abend

Als wir Platz nahmen bekamen wir die Getränke- und Weinkarte, sowie die gefaltete Speisekarte überreicht. Schon vor dem Restaurant konnten wir uns durch zwei handgeschriebene Tafeln an der Hauswand über die wählbaren Gerichte informieren und auch im Eingangsbereich des Hotels bzw. Restaurants befand sich nochmals eine handschriftlich verfasste Empfehlung des Abends. Diese lautete bei unserem Besuch “Perlhuhnbrust mit Pfifferlingen, Gemüse und Kartoffeln”. Vor dem Restaurant lockte uns beispielsweise eine Süßkartoffelsuppe mit Trüffel oder auch Entrecote vom Argentinischen Rind an mediterranem Gemüse und Kartoffeln mit Trüffelsauce. Das Wasser lief uns im Mund zusammen und wir traten ein.

Die Speisekarte des Restaurants ist nicht sonderlich umfangreich, doch getreu dem Motto “Qualität statt Quantität” überzeugt der “kleine Max” mit traumhaftem Gerichten. Wir entschieden uns für eine Fischsuppe mit Rouille (für 12,90€) und die erwähnte Süßkartoffelsuppe (für 5,90€). Dazu gab es ein Körbchen mit frischem Baguettebrot, welches im Laufe des Abends ohne Nachfragen aufgefüllt wurde. Vor der bestellten Hauptspeise wählten wir die gewünschten Getränke und bekamen zu erst einen Aperitif (Cremant Bouvet rose, Loire – mit dezenter Himbeernote) (0,1l/für 7,50€), welcher sehr prickelnd und köstlich-frisch schmeckte. Zu unseren Vorspeisen und Hauptgerichten wählten wir einen Lugana – Cantina Presca (2013) (0,2l/für 9,80€) und einen Riesling – Pfaffmann aus der Pfalz (2013) (0,2l/für 9,50€) – beide Weine schmeckten ausgezeichnet. Ich bin aufgrund meiner ausgeprägten Lugana-Vorliebe ein recht anspruchsvoller Weißwein-Fan – wurde aber mit meiner Wahl geschmacklich nicht enttäuscht.

Vor dem Servieren der Vorspeisen bekamen wir einen kleinen “Gruß aus der Küche” in Form von gebeiztem Lachs auf Fenchelsalat mit Citrusfrucht. Ausgesprochen köstlich und auch sehr frisch. Die Vorspeisen kamen zeitgleich, warm und in ausreichender Menge. Beide Suppen waren ein wahrer Gaumenschmaus. Sehr geschmacksintensiv und mit dem gereichten Brot einfach zum Reinlegen gut. Nachsalzen mussten wir zwar Beide nicht, aber es war nach unseren Geschmäckern noch nicht versalzen und genau richtig. Die Hauptspeisen wählten wir direkt im Anschluss und entschieden uns für das oben erwähnte Entrecote vom Argentinischen Rind (für 22,90€) und frischen Lachs mit Rosmarienkartoffeln auf frischem Marktgemüse (für 20,50€). Auch diese beiden Gerichte kamen zeitgleich und schmeckten vorzüglich. Das große Stück Lachs musste ich so gut wir gar nicht schneiden, denn er zerfiel direkt auf der Zunge. Und auch das Rindfleisch meiner Begleitung war fein und in Verbindung mit dem Gemüse ein gelungenes Hauptgericht.

Der freundliche Restaurantleiter Josef Koller berichtete uns, dass Fleischgericht auch stets auf der Karte stünde, da die regelmäßig wiederkehrenden Stammgäste auf dieses keinesfalls verzichten wollen. Ansonsten wechselt die Speisekarte des Restaurant “Kleines Max” ca. alle zwei Monate und so wird man hier immer wieder mit neuen Köstlichkeiten verwöhnt. Auf der Karte steht außerdem ein nicht detailliert beschriebenes “Dessert des Tages” (ab 4,90€/je nach Auswahl), welches regelmäßig wechselt. Wir konnten es nach der Aufzählung der wählbaren Desserts einfach nicht sein lassen und entschieden uns für eine göttliche Panna cotta und einen Orangenkuchen. Was soll ich sagen….von A-Z war Alles perfekt und es gab absolut nichts zu bemängeln.

Der “kleine Max” bietet neben dem beschriebenen Abend-Menü(à la carte / von 17:00 Uhr – 22:30 Uhr) außerdem ein tolles Frühstücksbuffet an. Dieses kann jeden Tag von 07:00 Uhr morgens bis 10:30 Uhr vormittags, sowie am Wochenende und an Feiertagen bis 11:00 Uhr genossen werden. Hierzu wird eine beeindruckendes Angebot mit allem, was das Herz begehrt aufgebaut. Es gibt eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichem Käse, Wurst, Schinken, Lachs, diverse Brotsorten, Eierspeisen – welche natürlich à la minute für euch zubereitet werden – , Weißwürstl mit knuspriger Brezen, Porridge, Marmeladen, Honig, Brotaufstriche, Heißgetränke und vieles mehr. Für 18€ pro Person könnt ihr euch – auch als “Nicht-Hotelgäste” hier kulinarisch am Morgen verwöhnen lassen und gestärkt in den Tag starten.

Professioneller Service von A-Z

Der Service ist genauso klasse wie das Ambiente und die verzehrten Speisen. Ausgesprochen kompetent, stets für einen netten Plausch aufgelegt und für Fachfragen offen, immer mit einem Auge beim Gast und dennoch nie aufdringlich oder störend. So wünsche ich mir das überall. Wir konnten es uns beim Rausgehen auch nicht nehmen lassen, dem Koch des Hauses Antonino unser Lob auszusprechen. In dem einladenden Restaurant könnt ihr außerdem private oder auch geschäftliche Events, Veranstaltungen und Feiern abhalten lassen. Für euch wird alles geplant und ihr könnt euch auf eure Gäste bzw. euer Event konzentrieren. Kartenzahlung ist in dem Restaurant natürlich auch möglich. Reservieren könnt ihr sowohl online, als auch telefonisch. Ich kann euch einen Besuch in dem Restaurant “Kleines Max” auf jeden Fall empfehlen. Sicherlich liegen die Speisen und Getränke eher im etwas höheren Preissegment, sind aber obgleich der gebotenen Qualität durchaus angemessen und ihr werdet sicherlich auch sehr zufrieden sein. Das Restaurant eignet sich wegen der super Lage auch ideal für romantische Abende zu Zweit, Geschäftsessen oder auch Familientreffen – Wohlfühlen kann sich hier wirklich jedermann. Übrigens lohnt sich – solltet ihr Gäste in München haben – ein Aufenthalt in dem tollen Hotel ebenfalls. Hier findet ihr alle Infos zum Hotel Maximilian.

Ich komme wieder: Ja. Ein sehr gemütliches und mit Spitzen-Service versehenes Restaurant mitten in der Innenstadt.

Besuchte Lokalität: Kleines Max – Restaurant im Hotel Maximilian
Adresse: Hochbrückenstraße 18, 80331 München
Website:  Kleines Max

RESTAURANT “KLEINES MAX” – Altstadt – italienisch/internationalService: 10 von 10
Ambiente: 9 von 10
Essen: 9 von 10
Preis-/Leistungsverhältnis: 8 von 10
Bewertung: 36 von 40

Bilder:

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -81
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -79
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -76
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -77
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -88

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -90
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -83
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -03
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -05
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -95

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -98
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -12
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -13
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -14
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -17

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -26
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Essen_Dessert
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Essen_Fleisch
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Essen_Fisch
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -71

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -18
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -21
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -94
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -22
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München - Valentinstagtisch

Restaurant_Kleines_Max
Sommerterrasse_Rosengarten
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -70
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Fassadenansicht_Maximilian Munich
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -60

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -62
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -63
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -65

Kennt ihr diese Abende, wenn ihr von einem leckeren Essen nach Hause kommt und euch denkt, dass es besser nicht hätte sein können? So ging es mir und meiner Begleitung vor kurzem als wir aus dem Restaurant “Kleines Max” in der Hochbrückenstraße – zwischen dem Münchner Isartor und der Shoppingmeile Maximilianstraße kamen. Das Restaurant “Kleines Max” hat seit fast zwei Jahren eröffnet und gehört als gastronomische Einheit zu dem beliebten Hotel Maximilian, welches über 54 Zimmer unterschiedlichsten Ausstattungsstandards zwischen 31 und 90 m2 verfügt. Der “kleine Max” bietet mediterrane Küche auf gehobenen Niveau für Hotelgäste und auch externe Besucher an. Das Tolle an dem Restaurant sowie Hotel ist neben exzellentem Essen, freundlichem Service und gemütlicher Atmosphäre, die ausgesprochen ruhige Lage in mitten der Münchner City. Wir traten ein und vergaßen sofort, dass wir uns im pulsierenden Stadtkern Münchens befanden.

Restaurant “Kleines Max”: Ein Ort zum Entspannen – mitten in München

Wir entschieden uns bei unserem Besuch am Abend für einen runden Tisch – ausgelegt für vier Personen im gemütlichen Wintergarten. Insgesamt stehen ca. zehn einladende und bereits schick vor gedeckte Tische im Restaurant zur Verfügung. Sowohl der Innenhof, die sonnige Terrasse mit ca. 10 weiteren gemütlichen Tischen, als auch der überdachte und verglaste Wintergarten liegen absolut idyllisch und blickdicht – und so hatten wir den gesamten Abend über absolute “Wohlfühl-Atmosphäre” um uns herum. Im Sommer kann der erwähnte Wintergarten rundum komplett geöffnet werden und ihr sitzt bei einem gemütlichen Frühstück oder Abendessen in mitten einer grünen Oase – einfach traumhaft. Die Einrichtung des Restaurants ist schick und stimmig zum Gesamtkonzept. Dunkle Möbel, weiße Tischtücher, Orchideen und Pflanzen in den Ecken und kleine Blümchen auf den Tischen, Kerzenschein beim Essen und dezentes Licht sorgen für eine warme und angenehme Stimmung.

Überzeugende Küche – von der Vorspeise bis zum Dessert, ob am Morgen oder Abend

Als wir Platz nahmen bekamen wir die Getränke- und Weinkarte, sowie die gefaltete Speisekarte überreicht. Schon vor dem Restaurant konnten wir uns durch zwei handgeschriebene Tafeln an der Hauswand über die wählbaren Gerichte informieren und auch im Eingangsbereich des Hotels bzw. Restaurants befand sich nochmals eine handschriftlich verfasste Empfehlung des Abends. Diese lautete bei unserem Besuch “Perlhuhnbrust mit Pfifferlingen, Gemüse und Kartoffeln”. Vor dem Restaurant lockte uns beispielsweise eine Süßkartoffelsuppe mit Trüffel oder auch Entrecote vom Argentinischen Rind an mediterranem Gemüse und Kartoffeln mit Trüffelsauce. Das Wasser lief uns im Mund zusammen und wir traten ein.

Die Speisekarte des Restaurants ist nicht sonderlich umfangreich, doch getreu dem Motto “Qualität statt Quantität” überzeugt der “kleine Max” mit traumhaftem Gerichten. Wir entschieden uns für eine Fischsuppe mit Rouille (für 12,90€) und die erwähnte Süßkartoffelsuppe (für 5,90€). Dazu gab es ein Körbchen mit frischem Baguettebrot, welches im Laufe des Abends ohne Nachfragen aufgefüllt wurde. Vor der bestellten Hauptspeise wählten wir die gewünschten Getränke und bekamen zu erst einen Aperitif (Cremant Bouvet rose, Loire – mit dezenter Himbeernote) (0,1l/für 7,50€), welcher sehr prickelnd und köstlich-frisch schmeckte. Zu unseren Vorspeisen und Hauptgerichten wählten wir einen Lugana – Cantina Presca (2013) (0,2l/für 9,80€) und einen Riesling – Pfaffmann aus der Pfalz (2013) (0,2l/für 9,50€) – beide Weine schmeckten ausgezeichnet. Ich bin aufgrund meiner ausgeprägten Lugana-Vorliebe ein recht anspruchsvoller Weißwein-Fan – wurde aber mit meiner Wahl geschmacklich nicht enttäuscht.

Vor dem Servieren der Vorspeisen bekamen wir einen kleinen “Gruß aus der Küche” in Form von gebeiztem Lachs auf Fenchelsalat mit Citrusfrucht. Ausgesprochen köstlich und auch sehr frisch. Die Vorspeisen kamen zeitgleich, warm und in ausreichender Menge. Beide Suppen waren ein wahrer Gaumenschmaus. Sehr geschmacksintensiv und mit dem gereichten Brot einfach zum Reinlegen gut. Nachsalzen mussten wir zwar Beide nicht, aber es war nach unseren Geschmäckern noch nicht versalzen und genau richtig. Die Hauptspeisen wählten wir direkt im Anschluss und entschieden uns für das oben erwähnte Entrecote vom Argentinischen Rind (für 22,90€) und frischen Lachs mit Rosmarienkartoffeln auf frischem Marktgemüse (für 20,50€). Auch diese beiden Gerichte kamen zeitgleich und schmeckten vorzüglich. Das große Stück Lachs musste ich so gut wir gar nicht schneiden, denn er zerfiel direkt auf der Zunge. Und auch das Rindfleisch meiner Begleitung war fein und in Verbindung mit dem Gemüse ein gelungenes Hauptgericht.

Der freundliche Restaurantleiter Josef Koller berichtete uns, dass Fleischgericht auch stets auf der Karte stünde, da die regelmäßig wiederkehrenden Stammgäste auf dieses keinesfalls verzichten wollen. Ansonsten wechselt die Speisekarte des Restaurant “Kleines Max” ca. alle zwei Monate und so wird man hier immer wieder mit neuen Köstlichkeiten verwöhnt. Auf der Karte steht außerdem ein nicht detailliert beschriebenes “Dessert des Tages” (ab 4,90€/je nach Auswahl), welches regelmäßig wechselt. Wir konnten es nach der Aufzählung der wählbaren Desserts einfach nicht sein lassen und entschieden uns für eine göttliche Panna cotta und einen Orangenkuchen. Was soll ich sagen….von A-Z war Alles perfekt und es gab absolut nichts zu bemängeln.

Der “kleine Max” bietet neben dem beschriebenen Abend-Menü(à la carte / von 17:00 Uhr – 22:30 Uhr) außerdem ein tolles Frühstücksbuffet an. Dieses kann jeden Tag von 07:00 Uhr morgens bis 10:30 Uhr vormittags, sowie am Wochenende und an Feiertagen bis 11:00 Uhr genossen werden. Hierzu wird eine beeindruckendes Angebot mit allem, was das Herz begehrt aufgebaut. Es gibt eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichem Käse, Wurst, Schinken, Lachs, diverse Brotsorten, Eierspeisen – welche natürlich à la minute für euch zubereitet werden – , Weißwürstl mit knuspriger Brezen, Porridge, Marmeladen, Honig, Brotaufstriche, Heißgetränke und vieles mehr. Für 18€ pro Person könnt ihr euch – auch als “Nicht-Hotelgäste” hier kulinarisch am Morgen verwöhnen lassen und gestärkt in den Tag starten.

Professioneller Service von A-Z

Der Service ist genauso klasse wie das Ambiente und die verzehrten Speisen. Ausgesprochen kompetent, stets für einen netten Plausch aufgelegt und für Fachfragen offen, immer mit einem Auge beim Gast und dennoch nie aufdringlich oder störend. So wünsche ich mir das überall. Wir konnten es uns beim Rausgehen auch nicht nehmen lassen, dem Koch des Hauses Antonino unser Lob auszusprechen. In dem einladenden Restaurant könnt ihr außerdem private oder auch geschäftliche Events, Veranstaltungen und Feiern abhalten lassen. Für euch wird alles geplant und ihr könnt euch auf eure Gäste bzw. euer Event konzentrieren. Kartenzahlung ist in dem Restaurant natürlich auch möglich. Reservieren könnt ihr sowohl online, als auch telefonisch. Ich kann euch einen Besuch in dem Restaurant “Kleines Max” auf jeden Fall empfehlen. Sicherlich liegen die Speisen und Getränke eher im etwas höheren Preissegment, sind aber obgleich der gebotenen Qualität durchaus angemessen und ihr werdet sicherlich auch sehr zufrieden sein. Das Restaurant eignet sich wegen der super Lage auch ideal für romantische Abende zu Zweit, Geschäftsessen oder auch Familientreffen – Wohlfühlen kann sich hier wirklich jedermann. Übrigens lohnt sich – solltet ihr Gäste in München haben – ein Aufenthalt in dem tollen Hotel ebenfalls. Hier findet ihr alle Infos zum Hotel Maximilian.

Ich komme wieder: Ja. Ein sehr gemütliches und mit Spitzen-Service versehenes Restaurant mitten in der Innenstadt.

Besuchte Lokalität: Kleines Max – Restaurant im Hotel Maximilian
Adresse: Hochbrückenstraße 18, 80331 München
Website:  Kleines Max

RESTAURANT “KLEINES MAX” – Altstadt – italienisch/internationalService: 10 von 10
Ambiente: 9 von 10
Essen: 9 von 10
Preis-/Leistungsverhältnis: 8 von 10
Bewertung: 36 von 40

Bilder:

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -81
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -79
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -76
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -77
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -88

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -90
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -83
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -03
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -05
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -95

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -98
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -12
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -13
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -14
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -17

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -26
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Essen_Dessert
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Essen_Fleisch
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Essen_Fisch
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -71

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -18
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -21
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -94
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -22
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München - Valentinstagtisch

Restaurant_Kleines_Max
Sommerterrasse_Rosengarten
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -70
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -Fassadenansicht_Maximilian Munich
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -60

Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -62
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -63
Kleiner Max - Restaurant im Hotel Maximilian - Altstadt München -65

Previous Post

wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby gibt erste Bandwelle mit The Streets bekannt
wallpaper-1019588
Todesstrafe für Handyblick
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
RADIKAL Hent Pdf gratis [ePUB/MOBI]
wallpaper-1019588
Sandbox-Lücke im Tor-Browser geschlossen
wallpaper-1019588
Coleslaw
wallpaper-1019588
Die perfekte Lasagne und das in 30 Minuten? Mein Hans hat es hinbekommen! #Rezept #MultiCooker #Schnellundlecker