Ratatouille-Gratin

ratatouille-auflauf01

Gesund und leicht!

Endlich haben sie Saison: Aubergine, Zucchini, Tomate und Co. Alles was man für ein herrliches Ratatouille braucht. Das bisher beste Ratatouille aß ich – wo sonst –  in Südfrankreich.  Die Stiefmama meiner französischen Freundin Sèverine hatte zum Essen eingeladen und alles aufgetischt, was die französische Küche zu bieten hatte. Unter anderem ein Ratatouille, welches mir wahre Ausrufe des Entzückens entlockte! Das Gemüse in kleinste Würfel geschnitten, frische Kräuter aus dem heimischen Garten und alles bei kleiner Hitze über einen langen Zeitraum langsam gegart.

Klingt einfach, erfordert aber dennoch einiges an Geschick, denn ruckzuck ist das Gemüse verkocht; und das was eigentlich ein Ratatouille sein sollte, gleicht eher einer Matschepampe.

Sehr viel schneller und einfacher zubereitet ist dieses mindestens genauso köstliche Ratatouille-Gratin. Das Gemüse ist schnell geschnibbelt und der Ofen übernimmt den Rest. Währenddessen kann man sich entspannt zurücklehnen und schon mal ein Gläschen gut gekühlten Rosé genießen!

ratatouille-auflauf02

Zutaten für 2 Personen als Hauptgericht oder als Beilage:

  • 4 große Tomaten
  • 2 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Je 2-3 Zweige Thymian und Rosmarin
  • Olivenöl, grobes Meersalz und frisch gemahlenen Pfeffer

ratatouille-auflauf03

Zubereitung (ca. 60 Min):

  1. Die Tomaten, Zucchini und Aubergine in 2-3mm dicke Scheiben schneiden. Die Tomatenscheiben auf einen Teller legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden, die Knoblauchzehe fein hacken. Wer es gerne etwas scharf mag, kann noch eine kleine rote Chilischote fein hacken. Thymian und Rosmarin waschen, die Blättchen bzw. Nadeln abzupfen und ebenfalls fein hacken.
  2. Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Chili darin bei milder Hitze glasig dünsten. Thymian und Rosmarin dazugeben und für  2-3 Minuten mitdünsten. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Zwiebel-Knoblauch-Mischung in einer großen Schüssel vorsichtig mit dem Gemüse vermengen.
  3. Anschließend das Gemüse abwechselnd in eine Auflaufform Schichten und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober-/Untehitze  für etwa 45 Minuten garen, bis das Gemüse gar und leicht geröstet ist. Gratin mit Olivenöl beträufeln und mit grobem Meersalz bestreuen und mit einem Stück knusprigem Baguette servieren.

ratatouille-auflauf04

Ratatouille-GratinRatatouille-Gratinvon Sonja am 14. August 2015

Vorbereitung: 15 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 45 Minuten

Nährwert pro Portion ca.: 390 Kalorien

wallpaper-1019588
Waldbrand-Region Monchique blüht wieder auf
wallpaper-1019588
Infos zum neuen Film des Machers von Devilman Crybaby
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Klassiker Neon Genesis Evangelion bald auf Netflix!
wallpaper-1019588
|Rezension| Kira Licht - Lovely Curse 1 - Erbin der Finsternis
wallpaper-1019588
Soweit die Füße tragen - Neue Pololo Chelseas für Herbst und Winter
wallpaper-1019588
Aloha aus Berlin - Racebericht Ironman Hawaii 2019 Frauenrennen
wallpaper-1019588
Little Simz: Botschafterin gefunden