Apfel-Tarte mit Streuseln

apfel-tarte-streuseln04

Manche Feiertage kommen doch sehr überraschend. So wie der gestrige Feiertag. „Mariä Himmelfahrt“.

Eigentlich wollte ich nämlich zum Wochenende einen Himbeerkuchen backen. Schön saftig, mit ein bisschen Apfel und gerösteten Mandelblättchen on Top. Der Einkaufszettel mit dem ich meinen Mann gestern losschicken wollte, war auch schon geschrieben. Nichtsahnend saß ich am Freitagnachmittag mit meiner lieben Freundin Karla im Auto, als sie in einem Nebensatz erwähnte, dass ja „morgen Feiertag sei“!

PANIK!

Wie konnte ich das vergessen?! Wie kann der Samstag nach einem Freitag einfach so ein Feiertag sein?! Ich will nicht sagen, dass ich Karla zur Vollbremsung genötigt habe, aber der nächste Supermarkt gehörte mir!!

apfel-tarte-streuseln01

Kurz vor knapp, aber immerhin. Große Enttäuschung an der Obsttheke – keine Himbeeren mehr da! Auch sonst alles schon ziemlich leer gegrast. Da war ich wohl die Einzige, die nicht an den bevorstehenden Feiertag gedacht hatte. Egal. Wir sind ja flexibel, also Himbeerkuchen ohne Himbeeren, dafür aber mit saftigen Äpfeln und jeder Menge knusprigen Streuseln. Lecker! Und wer weiß – vielleicht habe ich ja nächste Woche mehr Glück mit den Himbeeren. :-)

apfel-tarte-streuseln02

Für diese Apfel-Tarte benötigt ihr (Springform mit 26cm Durchmesser):

  • 150g Butter
  • 100g Zucker
  • 200g Mehl
  • 20g Speisestärke
  • 1/2 Teel. Backpulver
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Eigelb
  • Saft von einer Zitrone
  • 2 EL gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 4 große Äpfel
  • Puderzucker zum Bestäuben

apfel-tarte-streuseln03

Zubereitung:

  1. Die Äpfel vierteln, schälen und in dünne Spalten schneiden. Die Zitrone auspressen und den Saft mit den Apfelspalten gut vermengen, so dass die Äpfel nicht braun werden.
  2. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Butter einfetten. In einer Schüssel das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver und dem Zimt vermischen. Die Butter in kleinen Stücken dazugeben, ebenso den Zucker und das Eigelb. Alle Zutaten mit beiden Händen zu einem Streuselteig verarbeiten. Teig für etwa 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Anschließend zwei Drittel des Teiges auf den Boden der Springform geben und festdrücken. Mit den gemahlenen Haselnüssen oder Mandeln bestreuen und mit den Apfelspalten belegen. Restlichen Teig als Streusel über den Äpfeln verteilen und in der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 40 Minuten backen bis die Streusel knusprig und golden braun sind.
  4. Vor dem Servieren noch großzügig mit Puderzucker bestäuben.

Frisch geschlagene Sahne passt sehr gut dazu.

apfel-tarte-streuseln05

Apfel-Tarte mit StreuselnApfel-Tarte mit Streuselnvon Sonja am 16. August 2015

Vorbereitung: 40 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 40 Minuten

Nährwert pro Portion ca.: 320 Kalorien