Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht!

Wenn die ersten Pflaumen reif sind, dann heißt es für mich immer, dass es nicht mehr lange dauert, bis es Herbst wird, die ersten Blätter von den Bäumen fallen, es regnet und man sich zuhause schön gemütlich einkuscheln mag. Eigentlich hat auch der Herbst was Schönes, auch wenn ich den vielen Regen nicht so haben muss. Aber er ist gemütlich, man sitzt beisammen, kuschelt viel mehr, hat vielleicht schon die ersten dicken Socken an und was passt da besser, als wenn es in der ganzen Wohnung nach Zimt und süßem Gebackenen riecht. 

IMG_1325

Dem bin ich gestern dann man nachgekommen, da es dem Wetterbericht zufolge die ganze Woche regnen soll und sich die Temperaturen hier nur noch um die 17 Grad drehen.  Teig habe ich für ein ganzes Blech gemacht, habe den Kuchen aber dann in 24 x 24 er Formen gebacken und die Hälfte eingefroren, da bei uns leider nicht alle Zwetschgenkuchen essen. 

IMG_1326

Für den Hefeteig nehme ich eigentlich immer das gleiche Rezept, er geht wunderbar auf und ist ganz toll zum Verarbeiten.

Zutaten für den Hefeteig:

500 g Mehl

60 g Butter

60 g Zucker

1 Prise Salz

1 Päckchen Frischhefe

200 ml Milch 

1 Ei (Größe M)

Für den Teig das Mehl und das Salz vermengen und in eine große Schüssel geben, auf Wunsch kann das Mehl auch gesiebt werden, aber das mache ich eigentlich nie. Die Milch und die Butter erhitzen, bis die Butter ganz langsam schmilzt. Bitte nicht zu heiß, da sonst die Hefe nicht mehr gehen kann. Die Frischhefe in kleinen Bröckchen zu dem erwärmten Butter- / Milchgemisch geben und den Zucker, alles so lange umrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Das Ei und die Hefemilch dann zum Mehl geben und ordentlich durchkneten. Ich lasse den Hefeteig dann immer für eine halbe Stunde gut abgedeckt bei 40° Grad im Backofen gehen. Bitte aufpassen, die Schüssel muss groß genug gewählt werden, bei mir geht er immer sehr viel auf. 

IMG_1327

Die Pflaumen waschen, entsteinen und die Hälften einfach leicht einschneiden. So kann man sie viel besser in die richtige Form legen. 

Zutaten für die Streusel:

150 g Mehl

100 g Zucker

150 g kalte Butter

1 Päckchen Vanille-Zucker

1 Teelöffel Zimt (kann natürlich auch weggelassen werden)

1 Prise Salz

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermischen. Dann die kalte Butter in Flöckchen hinzugeben und alles mit den Händen oder den Knethaken eures Handrührgerätes zu Streuseln verarbeiten. Diese dann erstmal wieder kalt stellen.

IMG_1329

Dann geht es auch schon ans Fertigstellen. Den Backofen auf 175° Grad Umluft vorheizen. Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereit stellen und den Hefeteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche ausrollen. Dies kann man auch direkt auf dem Backblech machen, aber mit meinem Nudelholz geht das leider nicht. Den ausgerollten Teig dann auf das Blech legen, die Pflaumen dachziegelförmig darauf geben und anschließend die Streusel darauf verteilen. 

IMG_1334

Nun darf der Kuchen für circa 40 Minuten in den Backofen, kommt natürlich immer darauf an, wie leistungsstark euer Backofen backt. Also zwischendurch immer mal nachsehen, damit der Kuchen nicht verbrennt oder von innen noch nicht gut ist. 

Fertig!! Jetzt noch ein wenig Sahne dazu aufschlagen und am besten lauwarm genießen. Yummi!!

IMG_1331

Ich wünsche euch noch einen schönen, wenn auch schon kühleren Sonntag.

Alles Liebe 

euer Sternchen… 

Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht! Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht! Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht! Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht! Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht! Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht! Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht! Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht! Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln – Der Herbst naht!