Permakultur leicht gemacht

Wer sich mit dem Thema Garten und Pflanzen genauer beschäftigt hat, dem ist vielleicht auch schon der Begriff „Permakultur" untergekommen. In einem Permakulturgarten werden alle natürlichen Ressourcen genutzt, um die Entwicklung von unabhängigen und dauerhaften Ökosystem zu fördern: also minimaler Aufwand und maximaler Ertrag! Das klingt doch gut oder?

In dem Buch „Permakultur leicht gemacht" von Robert Elger, erschienen bei der HEEL Verlag GmbH, werden alle Grundlagen, die in den 1970er Jahren von den beiden australischen Umweltschützern Bill Mollison und David Holmgren entwickelt wurden, einfach erklärt.

Das Inhaltsverzeichnis im Überblick:
- Permakultur - was ist das?
- Die drei Schlüssel zum Permakultur-Erfolg
- Welche Pflanzen kann man anbauen?
- Bepflanzen sie ihren Permakulturgarten
- Zwölf Monate Permakultur

Einführend wird zu Beginn die Bedeutung des Begriffes Permakultur und der Grundgedanke dahinter erläutert. Danach folgen wichtige Schlüsselfaktoren wie die Bedeckung und Bearbeitung des Bodens sowie Recycling von organischen Materien und Wasser. Der Autor zeigt dabei sehr gut das Zusammenspiel von Wasser, Dünger, ....und deren Auswirkungen auf die Bodenqualität.

Gartenarbeiten wie beispielsweise einen Komposthaufen anlegen, Gründünger aussäen, ein Hügelbeet anlegen, etc. werden in praktischen Schritt-für-Schritt-Bildern mit detaillierten Anleitungen dargestellt.

Im dritten Kapitel werden diverse Gemüsesorten, Kräuter/Gewürzpflanzen, Obst und nützliche Blumen vorgestellt. Hierbei stehen Nutzpflanzen mit mittleren Ansprüchen an den Boden, die üblicherweise in Gärten kultiviert werden und die sich leicht in Permakulturgärten anbauen lassen, im Vordergrund. Neben dem jeweiligen Pflanzenporträt, aus dem der Leser allerhand Wissenswertes erfährt, geben auch Übersichten über den optimalen Zeitplan für Aussaat, Verpflanzen, Ernten und Blütezeit, wertvolle Hilfestellung. Dazwischen finden sich immer wieder Infoboxen mit weiteren aufschlussreichen Daten.

Da jeder Garten aufgrund seiner geographischen Lage, der Bodenbeschaffenheit, durch das Mikroklima und weitere Faktoren anders ist, bietet der Autor allgemeine Anhaltspunkte, die an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden müssen. Kräuterspiralen, Hochbeete, Hügelbeete, Anbaukarrees, etc. werden ebenso wie die Bodenvorbereitung, Ernte, Zweit- und Drittkulturen, der Garten im Winter,... erklärt.

Besonders praktisch finde ich die Jahresübersicht in Tabellenform der durchzuführenden Tätigkeiten nach Monaten für allgemeine Arbeiten, Gemüse, Kräuter/Gewürzpflanzen und Obst. Diese bietet einen tollen Überblick und hilft vor allem Neu-Gärtnern bei der Orientierung. Den Abschluss bilden das Glossar mit der Erklärung der verwendeten Fachbegriffe und das nach Schlagworten, Pflanzen und Tätigkeiten alphabetisch sortierte Register.

Fazit: Eine gute Einstiegshilfe für alle Garten- und besonders Permakulturinteressierten, die ihre Gartenarbeit gerne nachhaltig, energiesparend und ressourcenschonend gestalten möchten.

Permakultur leicht gemacht© HEEL Verlag GmbH

Permakultur leicht gemacht
Robert Elger


wallpaper-1019588
Von Katzen, Füchsen, Vögeln und menschlichen Schweinereien
wallpaper-1019588
AIDAblu aus der Werft zurück, jetzt mit Langnese Station & ausserdem gab es den wichtigen Scrubber Einbau!
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (04.06. - 10.06.2018)
wallpaper-1019588
Lin Shaye ist das Highlight von INSIDIOUS: THE LAST KEY
wallpaper-1019588
Feuerlilie mit 14 Blüten – Fotoserie
wallpaper-1019588
Synchronbacken #27 - Das Rezept
wallpaper-1019588
Savoir-vivre
wallpaper-1019588
Pokemon GO – tauschen und schenken demnächst möglich