Oliver Nelson – Meister des Saxophons

Der amerikanische Saxophonist Oliver Nelson kam am 04. Juni 1932 in St. Louis zur Welt.

Seine musikalische Karriere begann in den 1940er Jahren in der Band von Cootie Williams; später engagierte ihn Louis Jordan für sein Orchester.

In den 1950er Jahren brachte Nelson bereits eigene Langspielplatten als Big Band Leiter heraus; spielte aber weiter in anderen Formationen.

Dabei musizierte er u.a. mit Stars wie Eric Dolphy, King Curtis oder Freddie Hubbard,

Ab 1967 widmete er sich vorrangig dem Komponieren und Arrangieren von Film- und Fernsehmusik.

Seine Tätigkeit als Arrangeur gewann immer größere Bedeutung, als er auch für Quincy Jones, Jimmy Smith, Wes Montgomery oder Count Basie zu arbeiten begann.

Während der 1970er trat Nelson bei großen Jazzfestivals auf.

Er starb im Alter von nur 43 Jahren im Jahre 1975.



wallpaper-1019588
#Mangamonat Animereview: Violet Evergarden
wallpaper-1019588
Die neuen glutenfreien Bio-Knusperbrote von 3 Pauly – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Moderne Zeiten …
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
Negative Scanner: Die Poesie der Straßenkinder
wallpaper-1019588
WhatsApps Kampf gegen Fake News
wallpaper-1019588
Das Cohen-Tape: Wieder holen Donald Trump seine alten Sex-Skandale ein
wallpaper-1019588
10 japanische Tricks gegen die SOMMERHITZE