Never ending story - Bahnbrücke Karlshorst

Im Februar schrieb ich hier im Blog noch von "Lebenszeichen für neue Bahnbrücke". Die haben sich jetzt erst einmal wieder erledigt. Die Berliner Morgenpost (hier via Google) berichtet von einer Verschiebung des Baustarts um mindestens ein Jahr. Die Pressemitteilung des Bezirksamtes macht es noch deutlicher.
Die Deutsche Bahn begründet die erneute Bauverzögerung mit einem fehlenden Planrechtsbeschluss durch das Eisenbahnbundesam. Aus diesem Grunde könne man definitiv nicht mehr 2011 beginnen das Nadelöhr in der Treskowallee endlich zu beseitigen. Damit geht auch das zehnte Jahr der geplanten Sanierung der Brücke und damit einhergehenden Verbreiterung um sieben Meter auf 25 Meter, sowie Erweiterung der Fahrbahn von zwei auf vier Spuren und Verlegung der Straßenbahnhaltestelle unter die Brücke verlegt vorbei, ohne das sich endlich etwas tut. Wir sind gespannt was das Jahr 2012 so bringt.