Boxkampf endet auf dramatische Weise

Der große Boxabend in der Trabrennbahn Karlshorst endete laut Tagesspiegel mit einem Familiendrama. So stürmte der Stiefvater der 26-jährigen Boxerin Rola El-Halabi in ihre Kabine und feurte dort auf seine Stieftocher. Bereits zuvor hatte er zwei Sicherheitsleute mit Schüssen verletzt.Die Veranstaltung wurde nach der Tat sofort beendet, alle drei Opfer ins Krankenhaus gebracht und operiert, es schwebt keiner in Lebensgefahr. Die 800 Zuschauer mussten die Tribünenhalle verlassen, Eurosport beendete die Liveübertragung des Boxabends aus Karlshorst.Der Tagesspiegel berichtet auch über ein etwaiges Motiv. So soll der 44-jährige Hicham El-Halabi auch als Manager und Förderer seiner Stieftochter gearbeitet haben, beide hätten sich vor Monaten zerstritten. Aus Angst vor ihrem Vater hätte die 26-jährige Boxerin extra drei Sicherheitsleute engagiert.
+++ Nachtrag: Hier findet sich ein kurzer Augenzeugenbericht zu den Ereignissen.