Fliegende Fäuste im Pferdesportpark

Da wa sonst die Traber ihre Runden drehen, gibt es am 1. April 2011 eine besondere Veranstaltung: "Back 2 Boxing". Es handelt sich dabei wie der Name schon sagt, um einen Boxabend in der Wetthalle der Trabrennbahn Karlshorst. Der Berliner Benjamin Simon bestreitet im Pferdesportpark gegen Sam Soliman einen WM-Ausscheidungskampf. Mit einem Sieg gegen den Australier würde „Iron Ben“ auf Rang 2 der IBF-Weltrangliste vorrücken. Damit würde er einem deutsch-deutschen Duell mit Sebastian Sylvester einen entscheidenden Schritt näher kommen und würde die deutsche Dominanz im Mittelgewicht weiter unterstreichen.
Fliegende Fäuste im PferdesportparkBeide Gegner haben ein recht unterschiedliches Kampfprofil. Benjamin Simon (28 Jahre jung) konnte 20 seiner 21 Kämpfe für sich entscheiden davon 19 durch K.O. Der 37-jährige Sam Soliman gewann 39 seiner 50 Kämpfe, davon 17 durch K.O. Doch der WM-Ausscheidungskampf ist nicht die einzige Veranstaltung des Abends. Geplant ist unter anderem eine Internationale Deutsche Meisterschaft im Schwergewicht zwischen Yakup Saglam und Michael Wallisch. Zusätzlich boxen Schwergewichts-Talent Erkan Teper, Varol Vekiloglu kämpft um die IBF Europameisterschaft, und der Münchner Alexander Petkovic wird auch in den Ring steigen.
Daneben wird es auch Kämpfe im Frauenboxen geben, unter anderem zwei Weltmeisterschaftskämpfe nach Version der IBF mit Leichtgewichtlerin Rola El-Halabi aus Ulm (gegen Irma Balijagic Adler) und der Berliner Halbmittelgewichtlerin Jennifer Retzke (gegen Eva Halasi). Und für Özlem Sahin aus Ludwigsburg steht der letzte Härtetest vor einer möglichen WM auf dem Programm.
Tickets für den Boxabend gibt es auf www.prime-time-boxing.com und ticket.figosport.de. Wer sich die Kämpfe nicht live anschauen kann oder will, dem sei gesagt, dass Eurosport am 1. April von 21 bis 23 Uhr live aus Karlshorst überträgt.