Netflix erhöht die Preise deutlich

Netflix erhöht die Preise deutlichDer Streamingdienst Netflix testet aktuell mal wieder wieder neue Abo-Preise. Wer den Netflix in der Standard- oder der Premium-Variante abonniert, muss jetzt deutlich mehr dafür bezahlen als Bestandskunden. Zeitgleich dreht Netflix auch in den USA für alle Kunden an der Preisschraube.

In Deutschland testet Netflix seine neuen Preise noch

Beim Abschluss eines Netflix-Abos können Kunden in der Regel zwischen drei Preis-Modellen wählen: Es gibt das Basis-Abo für 7,99 Euro, das Standard-Abo für 10,99 Euro und die Premium-Mitgliedschaft für knapp 14 Euro im Monat.

Aktuell experimentiert der Streaming-Anbieter mit höheren Abo-Preisen – und zwar nicht zum ersten Mal. Neukunden von Netflix wird auf der Registrierungsseite zum Teil ein monatlicher Preis von bis zu 17,99 Euro für das Premium-Paket-Abo angezeigt – also satte vier Euro mehr als bisher. Auch das Standard-Abo würde mit 12,99 Euro zwei Euro mehr im Monat kosten als bisher. Das einfache Standard-Paket gibt es allerdings weiterhin für 7,99 Euro monatlich.

In den USA hat Netflix die Preise schon erhöht

In Deutschland soll das laut Netflix nur ein Test sein, in den USA ist es schlimmer für die Kunden: Sämtliche Abos kosten dort ab sofort deutlich mehr. Für Neukunden gelten die neuen Preise ab sofort, die Bestandskunden werden laut AP in den kommenden drei Monaten auch auf die neue Preisstruktur umgestellt. Diese Preise gelten künftig für Netflix-Abos:

  • Basis: 9 Dollar statt 8 Dollar
  • Standard: 13 Dollar statt 11 Dollar
  • Premium: 16 Dollar statt 14 Dollar

wallpaper-1019588
[Comic] Ein Sommer am See
wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap