Nachrichten vom 9. Januar 2014

Schweden - Politik
Für den Vorsitzenden der Sverigedemokrtaterna, Jimmie Åkesson, ist es nicht leicht den Stempel einer rassistischen Partei zu vermeiden, da nicht nur ein führendes Parteimitglied in Karlskrona auf Facebook verbreitete, dass die Vergewaltigung im Islam, gemäß dem Koran, als normale Bestrafung der Frau betrachtet wird, sondern auch noch sein Pressesekretär Linus Bylund diese Aussage verteidigte, auch wenn jeder Fachmann des Islam diese Aussage als absoluten Unsinn bezeichnet und eine entsprechende Aussage selbstverständlich auch nirgends im Koran zu finden ist.
Schweden - Politik
Nach Informationen des lokalen Radiokanals P4 bekommen die Christdemokraten, die gegenwärtig bei der Wählergunst bereits unterhalb der Vier-Prozent-Sperre liegen, bei den kommenden Wahlen eine ernsthafte Konkurrenz, da am Wochenende die Kristet värdeparti gebildet wurde, die bei den kommenden Parlamentswahlen mit einem Programm, das die christlichen Werte vertritt, antreten will. Wie hoch die Chance dieser sehr konservativen Partei, die auch Stimmen der Sverigedemokraterna gewinnen will, bei den Wahlen sein wird, ist bisher allerdings ungewiss.
Schweden - Politik/Wirtschaft
Bei einem Gespräch zwischen dem schwedischen Geheimdienst FRA und Journalisten der Dagens Nyheter stellte sich heraus, dass ausländische Geheimdienste im vergangenen Jahr gehäuft in Computer von staatlichen Ämtern, von Universitäten und Wirtschaftsunternehmen Schwedens eindrangen um dort an geheime Informationen zu kommen. Die Ursache dieser steigenden Spionageversuche kann teilweise auch im Zusammenhang mit der schwedisch-amerikanischen Verstrickung zu suchen sein, da Schweden als einer der Hauptinformanten für das NSA gilt.
Schweden - Kriminalität
Noch nie gingen in Schweden so viele Klagen wegen betrügerischen Firmen, die über Internet Gesundheitsprodukte und Abnehmmittel vertreiben. Das schwedische Verbraucheramt erhielt hunderte von Klagen über Firmen, die in ihren Anzeigen kostenlose Proben, gegen Portokosten, anbieten, damit jedoch ihre Kunden zu langwierigen Abonnements zwingen und das Geld automatisch vom Konto abbuchen. Aus den Anzeigen geht in der Regel nicht hervor, dass es sich um einen Verkauf handelt und meist findet man diese Aussage auch nicht auf der Homepage der Firmen.
Schweden - Unterricht
Um schwedischen Schülern eine bessere Bildung zu bieten, entschied sich die Allianzregierung gestern einen alten Plan der Sozialdemokraten aus der Schublade zu ziehen und wollen nun eine 10-jährige Hauptschulpflicht einzuführen, die grundsätzlich mit dem sechsten Lebensjahr beginnt. Nach Kultusminister Jan Björklund lernt man umso mehr je mehr Zeit man zum Üben hat. Auch wenn der Verband der Lehrer die Idee begrüßt, so wird eine verlängerte Schulpflicht, ohne tiefgreifende Unterrichtsreform, das schlechte Ergebnis der PISA-Studie kaum ändern, denn um eine gute Ausbildung zu gewähren, braucht man gute Lehrer und eine ausreichende Anzahl davon. Gegenwärtig sind die Lehrer für ein zusätzliches Schuljahr nicht einmal vorhanden.
Schweden - Arbeitsmarkt/Politik
Obwohl nach Meinung aller schwedischer Parteien die Arbeitslosigkeit eines der größten aktuellen politischen Probleme ist und entscheidend dür den Ausgang der kommenden Wahlen sein kann, zeigt eine Analyse des schwedischen Staatsfernsehens SVT, dass ausgerechnet der Ausschuss für den Arbeitsmarkt am seltensten zusammentritt um nach Lösungen zu suchen, wobei der Ausschuss die Schuld bei der Regierung sucht, die kaum Vorschläge unterbreitet. Hinzu kommt natürlich, dass die Regierung seit sechs Monaten keinen Generaldirektor für die Arbeitsämter ernannt hat und auch keine entsprechende Person in Diskussion steht.
Schweden - Verkehr/Politik
Nach Professor Jonas Eliasson der KTH in Stockholm kosten die Probleme mit der schwedischen Eisenbahn die Steuerzahler täglich mehrere Millionen Kronen, wobei der Professor hier nicht nur die rund 300 Kronen meint, die jede Stunde an Verspätung kostet, sondern er spricht von Signalfehlern, Weichenprobleme und unterlassener Wartung, die in den letzten Wochen bereits zwei Entgleisungen verursachte und die den Steuerzahler jeweils mindestens 100 Millionen Kronen kosten. Nicht zu vergessen, dass die Nutzer langsam das Vertrauen in die schwedische Eisenbahn verlieren und man unter Umständen bald mit einem sehr schweren Unglück rechnen muss falls die Wartung der Gleise nicht einen bedeutenden Aufschwung erlebt.
Schweden - Verkehr
Als das Straßenverkehrsamt gestern die vorläufigen Zahlen zu den Verkehrstoten des Jahres 2013 präsentierte, zeigten sich die Verantwortlichen extrem zufrieden, denn insgesamt kamen im vergangenen Jahr nur 264 Personen auf schwedischen Straßen um, eine Zahl, die seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr so tief lag. Das Straßenverkehrsamt sieht den Erfolg in den Geschwindigkeitsbegrenzungen, Fahrtkameras und anderen Maßnahmen zur Sicherheit des Straßenverkehrs. Negativ war jedoch, dass sowohl mit Freizeitbooten als auch dem Schienenverkehr die Anzahl der Toten im Jahr 2013 anstieg, denn 109 Schweden kamen 2013 auf den Schienen um und 36 auf dem Wasser um.

Schweden - Kultur

Vom 24. Januar bis zum 3. Februar 2014 findet in Göteborg das 37. Internationale Filmfestival statt bei dem einige der bedeutendsten Filmpreise Europas vergeben werden. Unter den 500 Filmen aus 80 Ländern, die in dieser Zeit in den verschiedensten Kinosälen der Stadt geboten werden, liegt dieses Jahr ein besonderer Schwerpunkt auf isländischen und russischen Filmen, die zum Teil während des Festivals ihre schwedische Uraufführung haben. Ein besonderes Ereignis wird auch der Dokumentarfilm Pussy versus Putin sein, in der Hoffnung, dass auch mindestens ein Mitglied der Pussy Riots die Ausreisegenehmigung erhält und die Filmfestspiele besuchen kann.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


wallpaper-1019588
Mickey Mouse Day – der Geburtstag von Micky Maus
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Gulaschsuppe
wallpaper-1019588
Verlosung: Wertvolles Olivenöl von Zait – gesund und lecker
wallpaper-1019588
LAG Köln: Arbeitnehmer muss im ungekündigten Arbeitsverhältnis seine Arbeitsleistung tatsächlich anbieten; dies gilt auch bei Leistungsunwilligkeit nach einer Arbeitgeberkündigung!
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 22.04.2018
wallpaper-1019588
Rezension: Seelenräuber
wallpaper-1019588
Urlaub auf Balkonien
wallpaper-1019588
Boxen und Boxer in der Musik: Lieder über Boxer (1)