Nachrichten vom 22. September 2011

Schweden - Politik
Nachdem Sveriges Radio aufdeckte, dass im letzten Jahr 70 Millionen Kronen Garantiepension an ehemalige Politiker bezahlt wurde die noch keine 65 Jahre alt sind, aber dafür belohnt werden, dass sie mindestens zwölf Jahre lang in der Politik aktiv waren, wollen die schwedischen Linken und die Sozialisten diese Regelung einer 40.000-Kronen-Grantie pro Monat kippen. Die Regierung verhält sich dazu ausweichen und die zuständige SKL (Sveriges Kommuner och Landsting) sieht, nach einer Sitzung am gestrigen Nachmittag, keinen Anlass dieses Privileg in irgendeiner Weise zu ändern.
Schweden - Wirtschaft
Mit einer knappen Mehrheit und starken Zweifeln genehmigte gestern das Landesgericht die Rekonstruktionswünsche des Autoherstellers Saab. Als Verwalter wurde erneut Guy Lofalk eingesetzt, der die Situation des Unternehmens als sehr instabil betrachtet. Die Rekonstruktion bedeutet jedoch, dass die rund 3400 Angestellten Saabs in wenigen Tagen aus Steuergeldern ihren noch ausstehenden Lohn erhalten. Die Geschäftsführung Saabs kann gegenwärtig jedoch nicht sagen wann der nächste Saab vom Band rollen kann. Sicher ist jedoch, dass man, im besten Fall, noch mehrere Wochen darauf warten muss.
Schweden - Kommunikation
Der Reichsverband der Samen erwägt eine Klage gegen das Unternehmen Byggmax, einer Baumarktkette, da diese in einer Werbung für das Unternehmen den Samen Per Kuhmunen abbildet, der als Wortspiel verwendet „same same men billigt“, da die Produkte des Unternehmens nichts mit der Kultur der Samen zu tun haben und daher als Diskriminierung zu betrachten ist.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.
Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Hunderasse für Berufstätige
wallpaper-1019588
BIO HOTELS: Natürlich & nachhaltig Urlauben
wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku
wallpaper-1019588
Schmiedeeiserne Zäune aus Polen – repräsentativ, individuell und preislich attraktiv