Nachrichten, 22. Mai

Schweden - Politik
Die schwedische Innenministerin Magdalena Andersson teilte gestern mit dass das Finanzamt ab 1. Juni des Jahres höhere Befugnisse erhalte um gezielt gegen Kriminalität und Betrug vorzugehen. Es wird insbesondere ein Teil der Geheimhaltung aufgehoben, so dass das Finanzamt die Angaben auf Steuererklärungen mit Angaben im Einwohnermeldeamt abstimmen kann, also feststellen kann ob eine Person an einem gewissen Ort gemeldet ist oder auch ob eine Person nur eine fiktive Anstellung hat. Erstmals wird daher das Persönlichkeitsrecht auch in diesem Punkt aufgeweicht um jeden Bewohner noch etwas durchsichtiger zu machen.
Schweden - Wirtschaft
Während der letzten beiden Monaten haben sich die Anzeigen beim Verbraucheramt gegen Reiseunternehmer verdreifacht, die Vorauszahlungen für Charterreisen oder Flugreisen nicht zurückerstatteten. Gegen die vier größten Sünder in diesem Bereich leitet das Verbraucheramt ARN nun ein Verfahren ein. Nicht erstaunlich ist es indes, dass es sich bei sämtlichen dieser vier Unternehmen um Fluggesellschaften handelt, die zwar nach staatlichen Hilfen rufen, und diese erhalten, ihren Kunden jedoch statt Geld, im besten Fall, einen Gutschein anbieten wollen, obwohl die Rückzahlung nach europäischem Recht eingehalten werden muss.
Schweden - Tourismus
Nachdem Norwegen, Dänemark und Finnland ihre Grenzen zu Schweden weitaus später öffnen wollen als zu anderen europäischen Ländern, da es es in Schweden zu viele am Covid-19 infizierte Personen gibt und die Todeszahl, verglichen mit anderen europäischen Ländern, erschreckend hoch ist, geht nun der schwedische, staatliche Epidemiologe Anders Tegnell zum Gegenangriff über. Nach Tegnell sollten die Nachbarländer Schweden mit offenen Armen aufnehmen, denn, nach Tegnell, die Krankheit wurde immer aus anderen Ländern in die Heimat geholt, nicht umgekehrt. Es sei daher sinnvoll die Schweden ins Land zu lassen, jedoch die Bewohner der eigenen Länder vor einer Reise nach Schweden abzuhalten.
Schweden - Umwelt/Reise
Gestern konnte man an der nördlichsten Spitze Schwedens zum ersten Mal die Mitternachtssonne erleben, die dort nun zwei Monate lang auf den vermutlich ausbleibenden Tourismusstrom wartet. Allerdings handelte es sich dabei nur um die nördlichste Spitze des Landes, die an Norwegen und Finnland grenzt, denn in weiter südlich gelegenen Teilen muss man noch einige Tage auf das Erlebnis warten. In Kiruna wird die Mitternachtssonne, die nur nördlich des Polarkreises zu finden ist, am 26. Mai ankommen. Wer sich mit einer Helligkeit von 24 Stunden begnügt, kann dies bereits bedeutend weiter südlich erleben.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Mushoku Tensei: Neuer Trailer zur zweiten Hälfte veröffentlicht
wallpaper-1019588
Tipps für den Einstieg in New World
wallpaper-1019588
Strike Witches: Erster Synchro-Clip veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [10]