Nachrichten, 23. Mai

Schweden - Politik
Nachdem zahlreiche Firmen auf betrügerische Weise Kurzarbeitsgeld von der Regierung forderten, da die Angestellten in vollem Umfang weiterarbeiten mussten, jedoch über Kurzarbeitgelder nur den theoretischen Lohnausfall erhielten, hat sich die schwedische Regierung nun dazu entschlossen dem Finanzamt bessere Kontrollmöglichkeiten zu bieten. Unter anderem müssen nun alle Antragsteller jeden Kurzarbeiter des Unternehmens mit seinem vollen Namen nennen, zum anderen kann nun jedes betrügerische Unternehmen wegen Betrugs verfolgt werden, und schließlich erhielt das Finanzamt den Auftrag jeden Betrüger unmittelbar bei Entdeckung beim Staatsanwalt anzuzeigen.
Schweden - Politik
Obwohl die Zentrumspartei, die Liberalen und die Grünen bei den letzten Wahlen zusagten sich dafür einzusetzen der Steuerflucht innerhalb Europas ein Ende zu bereiten, mit dem Grundgedanken, dass jedes multinationale Unternehmen in allen Ländern seine Steuern für die dortigen Einnahmen zahlen muss, zeigt sich nun, dass alle drei Parteien nichts mehr davon wissen wollen. Die Grünen gehen sogar so weit zu behauten, dass jede Partei dieses Ziel auf andere Weise erreichen wolle und gegenwärtig lediglich das Ziel der eigenen Partei noch nicht sichtbar sei.
Schweden - Verkehr/Gesellschaft
Auch wenn Christi Himmelfahrt in Schweden einer der bedeutendsten Ausflugs- und Besuchstag ist, so zeigen die Statistiken, dass der Autoverkehr an diesem Tag um rund 40 Prozent zurückging, also weniger Kraftfahrzeuge unterwegs waren als die vorhergehenden Jahre. Allerdings waren mehr Schweden in ihrem Auto unterwegs als zu Ostern, ein Zeichen dafür, dass die Begrenzungen immer weniger ernst genommen werden. Allerdings bedeutet dies nicht unbedingt, dass eine Rekordmenge an Schweden diesen Tag zu Hause verbrachte, da bei diesen Zahlen die Benutzer von Fahrrädern und öffentlichen Verkehrsmitteln, also Personen, die keine größere Strecke zurücklegten, nicht enthalten ist.
Schweden - Tourismus
Während der Autoverkehr zu Christi Himmelfahrt relativ ruhig war, waren die Schären vor Stockholm geradezu ein Magnet für viele Bewohner der Hautstadt, was letztendlich zu einigen größeren Problemen führte, da die Schiffe nur die Hälfte der sonst üblichen Passagiere transportieren durften. Die Fahrt zu den Schären verlief auch noch reibungslos, aber da sehr viele der Ausflügler eine der letzten Fähren zurück nach Stockholm nehmen wollten, mussten am Abend knapp 60 Ausflügler auf einer der Inseln bleiben. Da einige davon keinerlei Sommerhaus und keine Verwandten dort hatten, w urde es für einen Teil der Besucher eine lange Nacht. Die Reisewarnungen auf die Schären wollte natürlich kaum jemand gehört haben.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Shaman King: Weitere Sprecher der Anime-Neuauflage bekannt gegeben
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Smartphone Vivo V21 5G kostet 399 Euro
wallpaper-1019588
Düngefehler erkennen und entgegenwirken
wallpaper-1019588
Werkzeuggürtel Test 2021 | Vergleich der besten Werkzeuggürtel