Nachrichten, 20. September 2017

Schweden - Politik
Wie bereits zu erwarten war, scheiterte das Misstrauensvotum gegenüber dem Verteidigungsminister Peter Hultqvist gestern im Parlament. Nur 135 von 175 notwendigen Parlamentariern wollten den Minister auf Grund des Skandals mit dem Dataoutsourcing des Transportstyrelsen absetzen, ein Ergebnis, das insbesondere darauf zurückzuführen ist, dass sich 58 Stimmberechtigte enthielten. Nur wenige Tage vor der Abstimmung hatten sich die Liberalen und die Zentrumspartei entschieden Hultqvist nicht zu stürzen, was auch eine Spaltung der bürgerlichen Parteien Schwedens ausdrückt.
Schweden - Ausbildung/Forschung
Während der letzten zehn Jahre hat sich die Anzahl der Wissenschaftler, die sich für eine Ausbildung zum Forscher entscheiden, halbiert, was der schwedische Forschungsminister damit zu erklären versucht dass die Hochschulen mehr auf Qualität als auf Quantität setzen. Die tatsächliche Ursache dürfte jedoch andere Gründe haben, denn zum einen wurden die Gelder an Universitäten und Hochschulen umverteilt. Während man Doktoranden mehr Geld zusagte, wurde diese Summe an der Forschungsausbildung eingespart. Zum anderen ist der Anteil an ausländischen Forschungsstudenten, die nach Abschluss des Studiums meist in die Heimat zurückkehren, an schwedischen Hochschulen seit Jahren steigend und liegt bereits bei 40 Prozent, ohne dass jedoch die Ausbildungsplätze erhöht wurden.
Schweden - Ausbildung
Während der Wahlen im Jahr 2014 versprachen die Sozialdemokraten 17.500 zusätzliche Ausbildungsplätze an Universitäten und Hochschulen zu schaffen. 2018 lobt sich die Partei, weil sie dieses Ziel bereits erreicht habe und im kommenden Jahr sogar überbieten werde. Allerdings arbeiten die Sozialdemokraten dabei mit einem wenig überzeugenden Mittel, denn sie vergessen die in dieser Zeit vernichteten Ausbildungsplätze von ihren Zahlen abzuziehen. Das reale Ergebnis zeigt nämlich dass das Versprechen in keiner Weise eingelöst werden kann, da bis 2018 maximal 10.800 Plätze netto geschaffen werden können.
Schweden - Gesundheit/Politik
Jonas Sjöstedt, der Vorsitzende der Linken, gab gestern bekannt, dass es der Partei gelungen sei die Regierung davon zu überzeugen dass im kommenden Jahr 4,7 Milliarden in das Gesundheitssystem gesteckt werden. Die Neuerungen dabei beschränken sich jedoch auf wenige Punkte, denn lediglich die Geburtsabteilungen des Landes sollen auf die Dauer ein höheres Budget erhalten und die Sozialämter sollen während der kommenden drei Jahre jeweils 250 Millionen Kronen mehr erhalten um sich mehr für Kinder und Jugendliche einsetzen zu können.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


wallpaper-1019588
Gewonnen! Und nun? – Fünf Fragen an DCP Gewinner Christopher Kassulke von HandyGames
wallpaper-1019588
Jeremy Renner und Elizabeth Olsen ermitteln in WIND RIVER
wallpaper-1019588
Monchique: Deutsche retten Esel-Flüsterer Robert
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
Der Winzer war ein Nazi
wallpaper-1019588
Apfelbäckchen X-Mas Kalender 2018 : Tür 15 // beaba
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Adventskalender | 15. Dezember
wallpaper-1019588
Kingdom Hearts III PS4 Pro Limited Edition Bundle angekündigt