Nachrichten, 14. September 2015

Schweden - Politik
Die Linken Schwedens (Vänsterpartiet) konnten es bei den Gesprächen mit der Regierung durchsetzen, dass Gemeinden, die für Kinder in den kommenden Jahren Sommeraktivitäten wie Fußballlager, Badereisen oder auch Theatergruppen zusätzlich zu ihren bereits existierenden Aktivitäten, falls vorhanden, anbieten, pro Jahr insgesamt jeweils 200 Millionen Kronen für diese Aktivitäten erhalten. Die Gelder sollen insbesondere Familien zu Gute kommen, die Sozialhilfe erhalten, zahlreiche Kinder haben oder aber nur über ein geringes Einkommen verfügen. Allerdings müssen die Gemeinden diese Gelder selbst abfragen.
Schweden - Politik
Wenn heute die Innenminister und Justizminister der verschiedenen europäischen Länder die aktuelle Flüchtlingskrise besprechen, will die schwedische Europaabgeordnete Jytte Guteland sich deutlich dafür einsetzen, dass ein europaweites Abkommen zustande kommt und jedes europäische Land Flüchtlinge aufnimmt um damit den Kollaps einiger weniger Länder zu vermeiden. Die Chancen sind indes gering, denn nur drei Länder wollen dem Vorschlag mit Sicherheit zustimmen und fünf werden ihn ablehnen, was sich auch daraus erklärt, dass die Befürworter auf Grund des Dublin-Abkommens offiziell nur zugeteilte Quoten aufnehmen müssen, obwohl es sich bei Deutschland und Schweden um die bei Flüchtlingen beliebtesten Ländern handelt, beides jedoch keine Ankunftsländer sind.
Schweden - Politik
Auch wenn es in Schweden nur sehr wenige Arbeitsstellen für Personen ohne Hochschulreife gibt, hoffen alle Flüchtlinge, die in Schweden Asyl erhalten, in den Arbeitsmarkt zu gelangen. Aber selbst unter jenen, die freiwillig an einem zweijährigen Vorbereitungskurs teilnehmen, finden anschließend nur etwa 30 Prozent eine Arbeitsstelle, die zudem meist schlecht bezahlt ist. Eines der größten Probleme ist, dass sehr viele der Flüchtlinge auch im Heimatland keinerlei Schulabschluss haben, jedoch immer gewohnt waren zu arbeiten und immer eine Arbeit finden konnten. In Schweden wäre es nötig, dass nahezu alle Ankommenden erst einmal eine mehrjährige Ausbildung machen, neben dem Erlernen der schwedischen Sprache, was ebenfalls auf freiwilliger Basis geschieht.
Schweden - Arbeitswelt
Immer mehr auf Migrationsrecht spezialisierte Anwälte Schwedens müssen mittlerweile von den Ämtern vorgesehene Kunden ablehnen, da das Ausländeramt die Rechnungen der Anwälte in der Regel frühestens nach einem Jahr bezahlt, was so manchen unter ihnen an den Rand des Konkurs bringt, da sie alle Auslagen wie Reisen oder Dolmetscher, inklusive der Steuern auf die ausgestellten Rechnungen, im voraus leisten müssen. Nur teure Bankkredite machen es den Anwälten möglich die Bedürftigsten unter ihnen rechtlich zu vertreten.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Samsung Gear S3 classic/frontier erhalten neues Firmware-Update
wallpaper-1019588
Ist Freelancing das neue Hamsterrad?
wallpaper-1019588
Verspäteter Halloween-Ride
wallpaper-1019588
Sommer-Sonne-erdbeerwoche: Tipps für entspannte Urlaubs-Tage
wallpaper-1019588
ICH HABE ZWEI REAKTIONEN, WENN ICH DAS HAUS...
wallpaper-1019588
José James – Ain’t No Sunshine (From Pier 59 Studios, NY) [Video]
wallpaper-1019588
Nintendo hat noch keine Pläne, auf das 3DS zu verzichten
wallpaper-1019588
Börsenverein reicht Beschwerde gegen die Deutsche Post beim Bundeskartellamt ein