Nachrichten, 10. September 2015

Schweden - Politik
Jonas Sjöstedt, der Vorsitzende der schwedischen Linken fordert für Flüchtlinge legale Wege nach Europa, damit die Betroffenen nicht mehr Menschenschmugglern ausgesetzt sind, die sie illegal nach Europa bringen. Sjöstedt schlägt in diesem Rahmen sogenannte Asylvisa vor und die Abschaffung der Visumspflicht für Flüchtlinge bei Flügen nach Europa, damit diese auf völlig legale Weise ihr Zielland erreichen können. Allerdings steht auch Sjöstedt auf dem Standpunkt, dass Flüchtlinge, die dänischen Boden betreten ohne vorher registriert worden zu sein, auch dort ihren Asylantrag stellen müssen und nicht auf illegale Weise nach Schweden fortsetzen können.
Schweden - Politik
In der Nacht zum Mittwoch kamen etwa 240 Flüchtlinge mit der Zugfähre im dänischen Rödbyhamn an, die sich großteils weigern den Zug zu verlassen, da sie hoffen auf diese Weise nach Schweden gelangen zu können, obwohl dieses dem Europarecht widerspricht. Die Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak weigerten sich bereits in Deutschland registriert zu werden und behaupten zum Teil Verwandte in Schweden zu haben und deswegen auch dort unterkommen zu wollen und gedenken dort Asyl zu beantragen. Die dänischen Behörden stellten den Zug still und bewachen ihn. Die schwedische Regierung unterstützt die dänische Position.
Schweden - Ausbildung
Nach einer Studie des Universitätsamtes UKÄ ist die Aussage zum Lehrermangel der schwedischen Lehrergewerkschaften übertrieben, denn nach dieser Studie gibt es kaum einen Lehrermangel, da pro Jahr knapp 10.000 Lehrer ausgebildet werden, insbesondere auch in naturwissenschaftlichen Fächern. Der Unterschied der beiden Aussagen ist jedoch verständlich, da diese Studie von der aktuellen und teils extremen Klassengröße ausgeht und alle Lehrer einrechnet, ohne zu berücksichtigen wie viele unter ihnen in den kommenden fünf Jahren pensioniert werden.
Schweden - Verkehr
Nachdem Elektrofahrräder in Schweden immer mehr zum Stadtbild gehören, erwägt man nun auch Motoren zuzulassen, die nicht nur über maximal 250-Watt-Motoren verfügen. Da diese stärkeren Fahrräder bisher nicht auf schwedischen Straßen zugelassen werden, soll nun im Herbst ein entsprechendes Gesetz vorbereitet werden, wobei es allerdings dann auch Pflicht sein wird, trotz der Maximalgeschwindigkeit von 25 Kilometer die Stunde, einen entsprechenden Mopedführerschein zu machen, Steuern auf das Elektrofahrrad zu bezahlen und grundsätzlich einen Helm zu tragen.
Schweden - Verkehr
Benjamin Eliasson wurde nun mit einem Goldenen Elch belohnt, da er eine Idee präsentierte, die, zumindest nach dem Verein für Elchschäden, die Anzahl der Wildunfälle reduzieren kann. Nach Eliasson sollen an Straßenrändern Sensoren eingerichtet werden, die die Annäherung von Wild erfassen und dabei Signale an die Reflexe an den Straßenrändern schicken damit die Autofahrer rechtzeitig gewarnt werden und bremsen. Allerdings ist dies bisher eine rein theoretische Idee, da der Erfinder nicht erklärte wie die Sensoren auf Gesträuch und andere natürliche Hindernisse reagieren und wie Wild auch im Dickicht von den Sensoren erfasst werden kann.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Violet Evergarden wird als Anime-Film fortgesetzt
wallpaper-1019588
BAG: Massentlassungsanzeige – Berücksichtigung von Leiharbeitern?
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby bestätigt The Kills in großer Bandwelle
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Ein Dächli über dem Kopf
wallpaper-1019588
[Werbung] essence my must haves eyeshadow 18 black as a berry
wallpaper-1019588
Heller Zucchinikuchen
wallpaper-1019588
Südostasien Sitten und Gebräuche, die man beim Reisen kennen sollte