Mein Überlebenstagebuch. Krebs Gang - eben erschienen

Liebe Freunde, liebe Leser,
Eben ist mein Buch „Mein Krebs Gang. Ein Überlebenstagebuch“ erschienen.
Als e-book abrufbar bei mehreren online-buchhandlungen. Und beim Verlag.
http://www.hugendubel.de/cat/author/dieter_schlesak.aspx
und:
http://www.ciando.com/ebook/bid-36238-mein-krebs-gang-ein-ueberlebenstagebuch/
EIN WORT VORAUS
Fürchten Sie ihren Krebs nicht! Kämpfen sie dagegen an. Vor allem der seelische Zustand ist wichtig. Und die Liebe, auch der Sex. Liebe hat mich gerettet.
Ich hatte im Jahr 2000 Prostatakrebs. Ich war 66 Jahre alt. In fortgeschrittenem Stadium, die Tumoren hatten die Kapsel durchbrochen, es gab also Metastasen. Der PSA-Wert war zum Verzweifeln hoch: 34. Am 8, Juni musste ich eine schwere Operation durchmachen, zweieinhalb Stunden (mit Eigenblut, starker Blutverlust!) dauerte sie; es war im Stuttgarter Katharinenhospital. Ich werde diese Klinik und die vielen Schmerzen nie mehr vergessen! Mit Komplikationen musste ich drei Wochen in der Klinik bleiben. Der Arzt, warum tat er das, gab mir bei der „Entlassung“ als Prognose mit: Eine Überlebenschance von etwa 5 Jahren!
Es war auch schon gleich von Bestrahlungen die Rede. Ich verweigerte sie. Und machte alternative Therapien. Und Yoga. Welche Therapien das waren, können Sie aus meinem Buch erfahren, dort ist alles genau beschrieben.
Aber wichtiger war: Ich verliebte mich mehrfach- mit viel Gegenliebe, ein großes, ein immenses Geschenk! Ja. Nur langsam wuchs der PSA-Wert (Anfangs 0,300. Als 1 erreicht wurde, sollte ich nun den "Hammer", die volle Dosis Antitestosteron spritzen. Das wäre das Ende jeder Lust, Schreib-Lebens-Liebeslust gewesen. Und sollte auch nur etwa sechs Jahre gut gehn! Ich verweigerte auch diese lebenstötende „Therapie“ und nahm nur ganz leichtes Antitestosteron Flutamid 3x täglich. Es hatte keine Wirkung auf meine Lust. Auch nicht auf die Schreib- und Lebenslust! Mein Urologe wunderte sich, dass der PSA Wert sank, ja, dass ich auch heute, im Jahre 2010 nur den Wert 0,7 habe. Auch die Untersuchungen, die ich alle drei Monate beim Urologen absolvierte, waren immer negativ. Und der Arzt wundert sich weiter. Ich lebe auch heute nach zehn Jahren ganz normal. Inkontinenz nach 2 Jahren schon zero. Nur Impotenz freilich, die Nerven durchschnitten, blieb, ein Problem. Ich nahm Viagra, es half wenig, sexuelle und Liebeserregung waren wichtiger. Dann aber spritze ich direkt in den Schwellkörper Caverjet 20 - und ich war damit voll DA! Doch wichtiger bleibt immer noch die Liebeserregung!
Mein Buch wurde zum Roman, auch ein Liebesroman freilich! Als Dank für die Hilfe der Liebe beim Überleben, auch beim Überwinden des Alters, schrieb ich dieses Buch. Inzwischen bin ich 76 und lebe völlig normal, esse alles, trinke viel guten Rotwein hier in Italien. Und Segle weiter im Sommer bis nach Sardinien..
Und das Alter? Ja, das lässt sich leider nicht heilen. Doch besser und mit mehr Lust leben, die Aufmerksamkeit dabei, die Wahrnehmungslust und das jeden Augenblick DA sein und die Liebe dazu, auch das Schreiben, die Kunst, die Literatur und die Natur, ich lebe in Italien am Meer, sind eine große Sinnhilfe gegen die schlimmen Todesgedanken:
Was kann ich besseres vorausschicken als dieses Rätsel:
Was ist das: Je länger es dauert, umso kürzer wird es? Antwort: Das Leben!
Erkennt man das Altern und Alter am besten an der Liebe? Und daran, keine Zukunft mehr zu haben? So dass die Zeitnot zunimmt. Doch die Liebe, ihre Kraft auch das zu lösen, muss als wichtigstes Gegenalters-Rezept bleiben. Die Liebesfähigkeit! Auch davon ist in diesem Buch die Rede! Meine Freundin Ingrid sagt, sie sehe Krimis gern, weil die den Tod und die Angst „überspielten“. Ich glaube, die Liebe ist ein besseres Rezept...
Ich habe dieses Buch auch geschrieben, um Leidensgenossen- und Leidensgenossinnen Mut zu machen, gegen Angst, Todesgedanken und vor allem gegen die Resignation beim Krebs anzugehen, ja, den Krebs zu bekämpfen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Damit sich ihr Urologe und alle Ärzte mit ihren "Prognosen" wundern!
Geben Sie nie auf!

wallpaper-1019588
10 große Zimmerpflanzen, die wenig Licht brauchen
wallpaper-1019588
nhow Brussels – ganz viel neue Kunst in Brüsseler Hotel
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy A12 preiswert bei Aldi
wallpaper-1019588
25hours Dubai – Hotelgruppe eröffnet ihr erstes Haus außerhalb Europas