Mein erster Einkauf in einem BioMarkt

Mein erster Einkauf in einem BioMarkt Mein erster Einkauf in einem BioMarkt

Was hab ich mich gefreut.. ENDLICH !!! haben wir einen BioMarkt in erreichbarer Nähe.

Ich kaufe sonst im Reformhaus einiges, andere Dinge muß ich bestellen.. und viele Sachen bekomme ich inzwischen auch schon beim HIT von Alnatura und anderen Firmen.

Nun gut.. ich freute mich auf meinen ersten Einkauf. Um 8 Uhr macht der Laden auf, wir waren kurz nach 8 da.. sonst niemand. „Prima, kann ich in aller Ruhe alles angucken.“

Jeder kennt das sicherlich, ein neues Geschäft, alles ungewohnt, man weiß nicht wo man was finden kann… oft sieht man das Gesuchte nicht, obwohl man fast davor steht. So ergings auch mir heute morgen.

Suchte vegane Schlagsahne, am liebsten Kokos… Hmm???

Der beste aller Ehemänner wurde also losgeschickt um zu fragen (kann einfach nicht selber laufen). Ja, es kam auch jemand mit, zeigt auf ein Regal: “ DA…“ —  „Hmm… sind die wirklich aufschlagbar, ich kenne diese Firmen nicht? Ich suche Kokossahne…“ –“ Die alle…“ und schon eilte er zurück zum Kaffeetisch nach vorne.

Gut…. ich sah nun auch auf den kleinen Päckchen „Schneebesen= aufschlagbar“, aber nur auf zweien.. KOKOS? nee.. leider nicht gefunden… nahm also Soja…

Weiter gings, … sie haben ein großes Sortiment, Bio heißt ja nicht vegan.. also muß man schon sehr genau gucken. Ich war ja zum ersten Mal in so einem BioMarkt, die meisten Verpackungen/Firmen kannte ich nicht. Das macht die Suche nicht leichter.

KalaNamack… Hmm …nicht gefunden.

Wo sind denn bloß Hefeflocken? ..????

Wir sahen uns alles in Ruhe an.. fanden  Alfafa zum Keimen und eine Körnermischung.. (darauf freue ich mich schon, konnte ich schon lange hier nicht mehr kaufen).

Ah.. „Fermentgetreide“.. (das ist gut für die Tiere, gabs hier auch ewig nicht mehr.. toll.)

Wir gingen zur Kasse, fragten nach den beiden fehlenden Teilen.. es stand dann jemand vom Kaffeetisch auf und der beste aller Ehemänner rannte noch mal hinterher… quer durchs Geschäft. Er kam dann mit zwei verschiedenen Hefeflocken zurück.. da ich sie auch nicht kannte.. nahm ich wahllos eine. NEIN.. eine Beratung/Erklärung gabs nicht, fragen konnte ich auch nicht … der Mann saß schon wieder vorne am Tisch.

Ich fragte dann noch mehrmals nach dem Kala Namack, erst als die Frau an der Kasse es zu den drei sitzenden Kollegen(?) rief, stand ein anderer Mann auf.. ??? Er verstand erst nicht was ich suchte, brachte mir aber dann ein Päckchen. Ja, das war wirklich das Gesuchte. Ich hätte es nie gefunden, da ich es bisher immer in kleinen Gläsern gekauft hatte.

Man kann sehen, das ich nur sehr schwer und langsam gehen kann.. ich hätte mir da etwas Beratung und Hilfe doch wirklich gewünscht. Aber vielleicht waren wir nicht die gewünschte Zielgruppe? Klapprige Alte, (die auch noch unter seniler Bettflucht leiden und sonst nix zu tun haben…) die nicht sofort alles finden sind wohl nicht so interessant?

Alles in allem kamen wir uns als Störfaktor vor.. ein nicht so tolles Einkaufserlebnis.

Mein erster Einkauf in einem BioMarkt

Zu Hause stellte ich fest, das die vegane Sahnen im Angebot waren „Nimm 3 .. zahle 2 „. Das sah ich aber erst in der Werbung, die ich mir an der Kasse mitgenommen hatte.  Wäre doch ein leichtes gewesen es mir vor dem Regal zu sagen … oder? Nicht besonders Kundenfreundlich finde ich.

Naja…

:/


wallpaper-1019588
Seilsack Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Seilsäcke
wallpaper-1019588
Sommerschlafsack Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Sommerschlafsäcke
wallpaper-1019588
Miss Kobayashi’s Dragon Maid: Visual zur zweiten Staffel veröffentlicht
wallpaper-1019588
Heizkörperbürste Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Heizkörperbürsten