Media Monday #216

UnbenanntManche Kategorien sind  verschwunden. Andere neu hinzugekommen. Kurz gesagt: ich strukturiere meinen Blog mal wieder um. Bis ich weiß, in welche Richtung es genau gehen soll, will ich mithilfe von Wulfs Media Monday wenigstens für etwas Regelmäßigkeit sorgen.

1. Kein Anspruch, kein Niveau, kein gar nix; trotzdem finde ich ja ____ richtig klasse, denn ____ .

Wo fängt Niveau an? Wo hört Niveau auf? Kein Niveau und “richtig klasse”… das kriege ich schwer unter einen Hut…

2. The Court-Jester ist einer dieser zeitlosen Klassiker, schließlich ist Danny Kaye einfach großartig.

3. Aus der Figur des Dorian Gray könnte man eigentlich viel mehr machen wie ich finde, denn wir sind in einem Jahrhundert angekommen, das dieser Figur richtig viel Spielraum geben würde.

4. Heroes (Staffel 2-4) konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen, weil die Geschichte einfach bescheuert wurde und die 1. Staffel unerreichbar gut war.

5. Aus einem Animations- einen Realfilm zu machen oder anders herum funktioniert meistens wahrscheinlich nicht, weil in Animationsfilmen in der Regel Dinge gezeigt werde, die in der Realität nicht existieren (z.B. sprechende Fische oder Autos).  .

6. Kein Autor schreibt eigentlich durchweg großartige Bücher, weil ich immer wieder neu überrascht werden will und Autoren ihrem Stil treu bleiben, so dass mir persönlich irgendwann die Abwechslung fehlt .

7. Zuletzt habe ich White House Down gesehen und das war überraschend unterhaltsam , weil mir Jamie Foxx als Schauspieler immer mehr ans Herz wächst .