Manzoni, Lecco und der Comer See

Manzoni, Lecco und der Comer SeeDie Stadt Lecco am Comer See ist eng mit dem Leben und Wirken des berühmten italienischen Schriftstellers Alessandro Francesco Tommaso Manzoni (1785 – 1873) verbunden. Die Handlung seines bekanntesten Romans “I Promessi Sposi”, (Deutsche Fassungen: “Die Verlobten” oder “Die Brautleute”), spielt direkt am Lago, in Lecco und der näheren Umgebung. Im Frühling und Sommer werden in Lecco an den Wochenenden Besichtigungsfahrten zu Manzonis Wohnorten und zu den authentischen Schauplätzen seines historischen Romans organisiert. Unter anderem kann man den sogenannten “Caleotto” besichtigen, der bis 1818 Manzonis Wohnsitz in Lecco war. Heute beherbergt dieses, aus dem Klassizismus und dem Spätbarock stammende Gebäude, das Manzoni-Museum. Zu besichtigen sind außerdem das Wohnhaus der Protagonistin Lucia, eine der Hauptpersonen aus “Die Verlobten”. Eine bleibende Erinnerung an Lucia sind auch die typischen, mit einer Art Verdeck ausgestatteten Boote, die man immer noch auf dem Comer See finden kann. Mit einem solchen Kahn wollten “Die Verlobten” fliehen. Bis heute nennt man solch ein Boot “Lucia”.
Auch andere wichtige Schauplätze des Romans, wie z. B.  das Schloss Innominato in Chiuso, das Kapuzinerkloster Fra‘ Cristoforo in Pescarenico, die Kirche von Don Abbondio in Olate und der Palast des Don Rodrigo sind noch erhalten und können besichtigt werden.
Manzoni und die zwei Hauptfiguren seines historischen Romans “I Promessi Sposi”, Lucia und Renzo, sind und bleiben untrennbar mit Lecco vereint.