[Manga] Bright Sun – Dark Shadows [2]

Zeitreise, zurück zum Anfang, eine Insel abgeschnitten von der restlichen Welt, zurückkommen in die Heimat, Duplikate von anderen Bewohnern. Das alles liefert Bright Sun – Dark Shadows im ersten Band und macht damit direkt Lust auf mehr.

Dieser Manga wurde mir von KAZÉ als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Mangas findet in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 2: Strudel

Ushio Kofune fällt Shinpei Ajiro um den Hals, eigentlich ist Ushio Tod. Sie kann sich nur an Schmerz und Dunkelheit erinnern und an den Wunsch noch einmal Shinpei zu sehen und ihm ihre Liebe zu gestehen. Wenn das kein Grund ist, warum sie sich nun um die Arme fallen.

[Manga] Bright Sun – Dark Shadows [2][Manga] Bright Sun – Dark Shadows [2]

Schnell sieht Shinpei, dass es sich dabei nur um einen Schatten handeln kann. Nur mit Badeanzug geht sie auf das Sommerfest. Liebesbekundungen häufen sich, aber auch Schatten tauchen auf. Hat Shinpei einen bisher unbekannten Auftrag?

Ryunosuke Nagumo – die bereits im ersten Band auffällig war – wird besser in die Geschichte eingeführt, die nun von Tempo und Spannung geprägt ist. Welche Rolle spielt sie konkret? Die Übersicht geht fast verloren und dann beginnt mal wieder alles von vorne.

Mein Manga Senf

Wie im Vorwort schon beschrieben ist die Geschichte pickepackevoll und es gibt viele Entfaltungsmöglichkeiten. Ein undurchsichtiger Haufen an Varianten und Erzählsträngen sind bereitet, es muss sich nur noch offenbaren. Das kann in die Hose gehen.

Der Start mit Ushio wirkt wie eine Traumsequenz oder eben wie ein Schatten, dennoch lässt man den Lesenden lange alleine mit einer potenziellen Auflösung. So was gefällt mir, da es auch zeigt, wie verwirrt Shinpei in dieser Situation ist, er weiß es schließlich auch nicht.

[Manga] Bright Sun – Dark Shadows [2][Manga] Bright Sun – Dark Shadows [2]

Als sich dann die Ereignisse überschlagen, gelingt es dem Manga gerade noch so die Kurve zu kriegen und nicht komplett abzudriften. Man kann noch folgen und es ist nicht zu abgespact. Und trotzdem endet der Band zu früh und das, obwohl noch Seiten folgen.

Denn es kommen dann quasi handschriftliche Notizen über die vergangenen Schleifen, die Shinpei durchläuft. Das ist cool, hilft zum Einsortieren und rekapitulieren. Die Serie ist spannend und überhaupt nicht vorhersehbar. Ich bin froh einen Blick in die Serie gewagt zu haben, traut ihr euch auch?

[Manga] Bright Sun – Dark Shadows [2] Meine letzten Worte:

Traut ihr euch auch?

Zu den anderen Bright Sun - Dark Shadows Bänden:

[Manga] Bright Sun – Dark Shadows [2]

[Manga] Bright Sun – Dark Shadows [1]

Read [Manga] Bright Sun – Dark Shadows [2]

[Manga] Bright Sun – Dark Shadows [2]

Read

Review


wallpaper-1019588
Birnenbaum Steckbrief
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [11]
wallpaper-1019588
Freche Hundenamen, weiblich
wallpaper-1019588
Höchster Schweizer: Dom (4.545 m) via Festigrat