Lisas Curry mit Süßkartoffel

Lisas Curry mit Süßkartoffel Meine Lieben,
wie ihr sicherlich schon wisst, habe ich ja bereits 2 Kinder. Aber nichts desto trotz ist es immer wieder ein besonderes Erlebnis ein neues Mitglied in der Familie begrüßen zu dürfen. Ich bin nämlich jetzt auch noch Onkel geworden. Und zwar von der süßen kleinen Lisa, die letztes Wochenende genau am Geburtstag meiner Tochter das Licht der Welt erblickt hat.
Nun ist es nicht aber so, dass ich gleich jedem Neugeborenen in unserer Familie ein Rezept widme, aber diese Rezept hier hat definitiv etwas mit der jungen Dame zu tun, denn es begab sich wie folgt...
Noch letzten Freitag hatte es sich Lisa ganz brav und etwas zu geduldig in Mamas Bauch gemütlich gemacht gehabt. Zu geduldig deshalb, weil seit dem errechneten Geburtstermin schon einige Tage vergangen waren. An diesem Freitag haben wir dann bei uns zu Hause den Geburtstag meiner Tochter gefeiert, bei dem natürlich auch Lisa, ihre Mama und ihr Papa bei uns eingeladen waren. Und als Abendessen gab es eben für alle Gäste diese Curry. So weit so gut.
Anscheinend hat es aber nicht nur allen wunderbar geschmeckt, sondern die junge Dame beschloss auch wenige Stunden später, sich nun doch endlich in eine Welt mit so wundervollem Essen zu begeben. Nun gut, wahrscheinlich war es nicht nur wegen meinem Curry, sondern auch wegen der wundervollen Eltern. Aber ich erlaube mir doch zu glauben, dass mein Curry und der reichlich darin enthaltene Ingwer auch ihren Beitrag dazu geleistet haben...;-)
Hier also das Rezept zu dem Curry, das von nun an immer mit Lisa verbunden sein wird. Ich hoffe übrigens es schmeckt Ihr auch, wenn sie dann mal so weit is(s)t...
Lisas Curry mit Süßkartoffel
Was Ihr braucht...
700 g Schweinslungenbraten oder Hühnerfleisch
800 g Süßkartoffel
500 ml Kokosmilch (light)
250 ml Gemüsebrühe
2 TL Creme fraiche
2 EL Pataks Biryani Curry Paste
1 EL Pflanzenöl
1 große Zwiebel
1 daumennagel großes Stück frischen Ingwer
1 Bund Petersil
4 EL mildes Currypulver
2 TL Korianderpulver
2 Handvoll Kokosraspel
1-2 EL Salz
Ergibt 8 Portionen und dauert 40 Minuten bei einem Arbeitsaufwand von 30 Minuten.
Und so gehts...
Zwiebel und Ingwer schälen und klein würfeln. Auch die Süßkartoffel schälen und in ca 2 x 2 cm große Würfel schneiden.
Dann das Öl in einem beschichteten Toppf auf mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Die Currypaste darin für ca. 1 Minuten anbraten, Zwiebel und Ingwer hinzufügen und für weitere 2-3 Minuten in der Currypaste anschwitzen. Anschließend die Süßkartoffel, die Kokosmilch, das Creme fraiche und die Gemüsebrühe in den den Topf geben, mit Currypulver, Salz und Korianderpulver würzen und für ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffel gerade mal bissfest sind.
Während dessen Fleisch und den Petersil klein schneiden. Nun noch das Fleisch und die Kokosraspel zum Curry geben und so lange köcheln lassen bis das Fleisch schön butterweich ist. Vor dem Servieren noch schnell mit dem Petersil bestreuen und fertig.
Als Beilage haben wir dazu übrigens Reis gegessen. Abhängig von der Kochzeit und -methode solltet Ihr dann halt nicht vergessen den Reis auch aufzustellen...;-)
Und sollte euch das Curry zu scharf werden, serviert einfach etwas Naturjoghurt dazu. Das neutralisiert die Schärfe und passt darüber hinaus auch ganz wunderbar.
Wie immer an dieser Stelle wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren und Geniessen.
Bis denne,
Bene

wallpaper-1019588
Granblue Fantasy: Guraburu! – Startzeitraum bekannt
wallpaper-1019588
Ryan Reynolds schließt sich mit AbleGamers zusammen, um Spielern mit Behinderungen zu helfen
wallpaper-1019588
Neues Visual zu „Wandering Witch – The Journey of Elaina“
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [7]