Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]
Das war also mein letzter Lesemonat im alten Jahr. Es war weihnachtliche Lektüre dabei, manche Reihen haben zum Ende gefunden, ich bin sogar im Weltraum gewesen und an Spannung hat’s wirklich nicht gefehlt.

Mein Lesemonat Dezember 2016

Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© Random House

The Cage. Entführt | Megan Shepherd
Cora öffnet die Augen und glaubt es kaum, dass sie mitten in einer Wüste erwacht. Schnell denkt sie daran, wie sie sich im Entführungsfall verhalten soll. Sie begreift aber rasch, dass ihr die einstigen Lektionen, die sie als Gouverneurs-Tocher erhalten hat, in der jetzigen Situation nicht weiterhelfen. Denn sie ist nicht allein. Drei Jungs und ein Mädchen sind mit ihr gemeinsam in der seltsamen Umgebung aufgewacht. Schnell wissen sie, sie befinden sich in einem Käfig, aus dem es kein Entkommen gibt.
[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© Salis Verlag

Motel Terminal | Andrea Fischer Schulthess
Meret wohnt in ihrem Zimmer. Sie lebt ausschließlich da, in diesem Raum im Motel Terminal. Denn außerhalb dieser vier Wände lauert das Böse, wie sie von ihrer Mutter erzählt bekommt. Nur Tante Julie macht ab und zu eine Ausnahme, wenn sie sich um Meret kümmert. Sie lädt das 13jährige Mädchen zu sich in die Stube ein. So ist Merets Leben überschaubar, bis die Ereignisse aus dem Ruder laufen …  
[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© Sandra Pulletz

Weihnachten mit den Padderborns | Sandra Pulletz
Alle Jahre wieder ist Weihnachten und auch dieses Jahr kommt die Familie Padderborn zur besinnlichsten Zeit des Jahres zusammen. Nur, dass es hier gar nicht so beschaulich ist, wie es eigentlich sein sollte. Denn drei Generationen unterm Christbaum sorgen nicht nur für allerhand Trubel, sondern auch so manches Misstönchen macht sich breit. Denn neben den üblichen Reibereien wird das beschauliche Beisammensein von einer bevorstehenden Trennung überschattet, die es zu verhindern gilt.
[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© Knaur

Krampus | Brom
Als Herr des heidnischen Julfestes hat sich Krampus sein Comeback ein bisschen anders vorgestellt. Nach 500 Jahren Gefangenschaft, lässt er mithilfe seiner Belznickel das Julfest wieder aufleben und hat seinem Feind Nikolaus Rache geschworen, dieser freche Kerl, der sich als Weihnachtsmann ausgibt.
[Rezension lesen] Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© dtv

Die Rückkehr | Rebecca West
Während des 1. Weltkriegs halten Jenny und Kitty Baldry das Landgut der Familie auf Vordermann. Alles soll perfekt sein, wenn Kittys Ehemann Chris, der Herr des Hauses, von der Front aus Frankreich zurückkommt. Doch dann erhalten sie die Nachricht, dass der geliebte Ehemann und Cousin einen Granatenschock erlitten hat, und sich an nichts aus der jetzigen Zeit erinnern kann.
[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© Carlsen

These Broken Stars. Jubilee und Flynn | Amie Kaufman & Meagan Spooner
Avon ist ein Planet im Ausnahmezustand, weil das Terraforming nicht so recht gelingen will. Zwar leben Einheimische auf Avon, allerdings sind sie auf ihrem Planet ohne Hilfe noch nicht überlebensfähig. Deshalb ist das Militär auf Avon stationiert. Doch die Rebellen wehren sich gegen die Fremdbestimmtheit, und sie befinden sich in einem Krieg, der schon über Generationen geht.
[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© Emons Verlag

Kehrsatz | Peter Beutler
Das alte Ehepaar Matter entdeckt in der Tiefkühltruhe des Nachbarhauses Schauriges: der Leichnam der eigenen Tochter ist darin verwahrt! Sämtlich Indizien deuten auf Julias Ehemann als Täter. Allerdings zeigt sich, wie aufgrund von Schlamperei und Bürokratie, schnell aus einem Tatverdächtigen ein Opfer wird. Es handelt sich dabei um einen wahren Kriminalfall, der in der Schweiz Geschichte schrieb.
[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© Random House

Der Turm | Stephen King
Aufgepasst! Es handelt sich um den Abschlussband von Stephen Kings Der-Dunkle-Turm-Reihe.

Roland Deschain, der letzte Revolvermann, ist am Ende seiner Reise angelangt.

[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© Argon Verlag

Am Ende aller Zeiten | Adrian J. Walker
Dem unzufriedenen Edgar Hill geht sein Leben auf die Nerven. Er hat es mit seinen Mitte dreißig zum durchschnittlichen Angestellten, Vater der durchschnittlichen zwei Kinder und einem kleinen Häuschen gebracht. Grad als er sich eingestehen muss, dass er mehr vom Leben will, wird dem Idyll durch einen Meteoriteneinschlag ein unerwartetes Ende gesetzt und die Postapokalypse beginnt.
[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© DAV

Still | Zoran Drvenkar
Wenn sich die Landschaft unter die winterliche Schneedecke legt, dann wird in Brandenburgs Wäldern das Böse wach. Immer im Winter verschwinden Kinder, meist sogar aus den Elternhäusern und nur ein einziges Mädchen ist jemals zurückgekehrt. Daraufhin beschließt ein verzweifelter Vater, der Spur seines Kindes selbst nachzugehen.
[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© Hörbuch Hamburg

Exit | Hugh Howey
Die Menschheit hat sich in Silos unter die Erdoberfläche zurückgezogen. Hier lebt sie bereits seit Jahrhunderten und niemand weiß, wie es dazu gekommen ist. Außer der Leser und die Bewohner von Silo 1, die darauf achten, dass niemand sonst vom höheren Plan der Silos erfährt.

Es handelt sich um den 3. Band der Silo-Trilogie, die mit „Exit“ ihren Abschluss findet.

[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

Lesemonat [12|2016]

© DAV

Im dunklen, dunklen Wald | Ruth Ware
Ein idyllisches Wochenende in einem Haus im Wald? Das könnte es sein, wenn nicht der Junggesellinnen-Abschied von Clare gefeiert werden soll. Nora hat ihre ehemals beste Freundin schon über 10 Jahre lang nicht mehr gesehen. Trotzdem gibt sie sich einen Ruck und nimmt die Einladung zur Feier an. Aber es läuft einiges verkehrt. Richtig verkehrt.
[Rezension lesen]Lesemonat [12|2016]

"Motel Terminal" und "Krampus" haben die Nase vorn, wobei "Motel Terminal" sogar zu meinen Top Ten Jahreshighlights 2016 zählt.

"Der Turm", der Abschluss von Stephen Kings Der-dunkle-Turm-Zyklus, hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte Gänsehaut und habe sämtliche Gefühlswallungen während des Lesens durchgespielt. Wäre King in der Nähe gewesen, dann hätte er sein eigenes Buch zwischendurch mal an den Kopf bekommen ...

Von "The Cage. Entführt" hatte ich mir viel mehr erwartet und "Die Rückkehr" hatte ich mir etwas plastischer vorgestellt.

Alles in allem ein krönender Abschluss eines großartigen Lesejahrs und jetzt freue ich mich auf seitenweise Schätzchen im neuen Jahr.

Kennst du Bücher davon? Wie haben sie dir gefallen?