Lateinamerikanische Kultur in Barcelona

Latino, lateinamerikanisch, südamerikanisch, nennen Sie es in Europa wie sie wollen. Spanien verwaltet Kolonien in Amerika seit Hunderten von Jahren, seit der Einführung der Bibel und von da an nach vorne gibt es die Kultur, die Traditionen und die kastilische Sprache, die sich nun in ganz Amerika verbreitet hat und heute von Millionen genutzt wird.  Zu bedenken ist, das in Lateinamerika die kastilische Sprache spanisch genannt wird. Und die Spanier in Lateinamerika, haben viele Kontraste, Akzente und Ausdrücke, die nun zu einem Meer von Klängen geworden ist und eine Identität mit unbeschreiblicher Schönheit besitzt. Sowie diese Sprache auferlegt und gleichbedeutend von allen Einflüssen war, assimiliert und kehrte sie nun mit einem neuen Gesicht, einer neue Bedeutung,  mit neuen Ausdrücken und Sinnen, neuen Gedichten und neuer Musik zurück.

kultur-lateinamerika-barcelona

Damit wird deutlich, dass mit diesen Auswirkungen in Lateinamerika eine relevante Einwanderung nach Spanien und somit eine kulturelle Präsenz und Fortsetzung des Austauschs erreicht worden wäre. Leider ist der leichte oder auch nicht leichte Faschismus dass, was sich zwischen den Spaniern verstreut, und manchmal scheint es, dass sie nicht sehen möchten, dass der Austausch mit Amerika, sowie mit anderen Kulturen in Spanien seit vielen Jahrhunderten existiert und nicht gelöscht wird. Wir erinnern Sie auch an die alte arabische Präsenz in Spanien.

So wurden die Latin Kings verteufelt, sie wurden die Katastrophe des “Schlechten Einfluss”  in die Kultur und in die Jugend von Spanien genannt, was ans Lächerliche grenzt. Zugegeben, es gab Akte der Gewalt, aber nicht weniger,  als die Gewalt, die zwischen dem gleichen spanischen Regionalismus und Rassismus stattfand, die miteinander koexistierten oder auch die Gewalt und die Trennung, die die Großindustrie des Fußballs regiert. Mit der Krise ist es einfach, die Schuld an die Einwanderer zu schieben, dem Gegenstand einfach eine andere Farbe zu geben, repressive Gesetze erstellen und der Ansicht zu sein, dass sich die wirtschaftliche und politische Misswirtschaft lösen wird. Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit, Herren, die niemals an auch nur irgendeinen Punkt ankamen.

In Barcelona hat die Latino-Kultur eine große Bedeutung und Einfluss auf die Art und Weise, wie die Musik, die zu dem kulturellen Leben der Stadt beiträgt, wie Salsa, Merengue, Trova, La Troya,  Rock, Reggueaton, die Latin-Jazz, Rap, die Fusion, Bossanova und noch viele andere Stile, die Stadt bereichert. Ebenso ist die Vielfalt von Gerichten und lateinamerikanischen Spezialitäten, die Sie überall probieren können, reichlich vorhanden. Spazieren Sie einfach im Herzen von Barcelona und sie werden  brasilianische, peruanische und mexikanische Küche  finden: die Kultur wird durch den Gaumen betreten und sorgt dafür, sich darin zu verlieben. Die Lateinische-Gemeinde in Spanien ist der größte Teil der sich mit großer Anstrengung für Fortschritte, Arbeit und  Entwicklung  widmet. Der Wunsch ist es, die Latin Kings (lateinischen Könige) und ihr Interesse zu stärken, sowie kulturelle Vereinigungen zu demonstrieren, so wie sie es schon vor ein paar Jahren taten. Die Dinge sind nicht so,  wie sie in den Medien verkauft werden;  wenn Sie nur ein wenig die Augen öffnen, werden Sie erkennen, dass es der Austausch der Kulturen ist und der  Nationalismus an letzter Stelle steht.


wallpaper-1019588
Weiteres Promo Video zur finalen Staffel Fairy Tail veröffentlicht
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Chilifest Neusorg 15.09.2019 - 10jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Sports Team: Einfach mal die Klappe halten
wallpaper-1019588
Pallas Athene: Virtuelle Welt, reale Ängste
wallpaper-1019588
Omni: Netzwerker